Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

ES GEHT UM GOTT - ALLES SUPER GUT!

Craig L. Ghislin, C.S., Glen Ellyn (Bartlett), IL
Posted Sunday, December 30th, 2007

Es geht um Gott - alles super gut!

 

Ideen zur Anwendung der Lektionspredigt: "Gott"

Vom 31. Dezember 2007 - 6 Januar 2008

Von Craig L. Ghislin, C.S., Glen Ellyn, Illinois, USA

 

Freie deutsche Übersetzung von Gabriele Kaufmann,

herausgegeben von Warren Huff, Direktor der Cedars Camps, Internet: www.cedarscamps.org

 

Anmerkung des Herausgebers:  Die folgenden Ideen zur metaphysischen Anwendung der Christian Science Wochenlektion werden hauptsächlich den CEDARS Campers, dem Belegschaftsteam (sowie  Freunden) angeboten, um den großen Wert des täglichen Studiums und der Anwendung der Christian Science Bibellektionen das ganze Jahr über - nicht nur im Camp! - zu veranschaulichen und es demonstrieren zu helfen. Sein können sich für  eine kostenlose  Zusendung per E-Mail eintragen auf: www.cedarscamps.org/newsletters  

Der kostenlose Newsletter erscheint auf englisch jeden Montag und in Übersetzung jeden Mittwoch (französisch von Pascal, spanisch von Ana und deutsch - diese Woche - von Gabriele).  

 

Der Goldene Text dieser Wochenlektion erscheint einfach. So einfach, dass wir versucht sind, ihn nur kurz zu überfliegen, weil wir ihn schon so oft gehört haben. The Abingdon Bible Commentary  betont, dass der 118. Psalm der letzte der "Hallel" Psalmen ist. Sie werden so genannt, wegen der häufigen Verwendung der Ausdrücke: Halleluja bzw. Lobe den Herren" In diesem Psalm, so heißt es da, „wird ganz Israel gedrängt Jehova zu preisen wegen Seiner unfehlbaren Güte". Das ist der Schlüssel für unsere Lektion. [Mögliches Thema für die Sonntagschule):]  Wie definierst du was gut ist? Woher kommt es? Ist unsere Erfahrung einfach nur das Resultat des Zufalls? Oder resultiert es aus einer höheren, weitgreifenden Ursache? [Werden wir in ein UNglückliches Neues Jahr geleitet in dem wir etwas an Gottes Stelle setzen, das "den Job nicht machen kann"? Wenn wir das tun, ist Enttäuschung vorprogrammiert. Hier kannst du Barry Huffs ganzen Sonntagschul-Podcast über das 1. Gebot hören: clicking here.]

 

Das Wechselseitige Lesen beinhaltet die Schöpfungsgeschichte vom 2. Kapitel der Genesis. Auch diese Zitate kennen wir bereits gut. Aber wenn du überlegst, ist es doch bemerkenswert, dass die Menschheit irgendeine göttliche Erklärung für ihre Existenz gesucht hat. In einem Bibelkommentar (The Interpreter's One-Volume Commentary on the Bible) wird darauf hingewiesen, dass die Geschichte "eine Konzeption Gottes darstellt, die des Menschen edelsten Gedanken und seine tiefste Achtung.... verdient". Das Wort "create" (erschaffen) heißt im Hebräischen bara.  Im Alten Testament wird dieses Wort nur in Bezug auf die Tätigkeit (Aktivität) Gottes gebraucht. Der Begriff wird gebraucht „um ein Element zu beschreiben, das von nichts Vorausgegangenem erklärt werden kann." (Abingdon). Die Schöpfung von Himmel und Erde, die Schöpfung des tierischen Lebens und die Schöpfung des Menschen sind die drei Haupthandlungen der Schöpfung oder „bara". "Schöpfung beginnt, wenn Gott dem urzeitlichen, nicht-persönlichen Chaos Ordnung auferlegt." (Interpreter's). Als der Mensch vorgestellt wird, unterscheidet er sich deutlich von allem anderen. Auch wenn er viele Attribute mit dem Rest der Schöpfung gemein hat, so ist doch nur er allein „nach dem Bild und Gleichnis Gottes geschaffen, und wie kein anderes Wesen besitzt er etwas, das dem Schöpfer zu eigen ist und nicht nur der Schöpfung." (Abingdon). Alles was Gott geschaffen hat, war gut. D.h. es war "perfekt, für den Zweck, für den es Gott entworfen hat." (Dummelow).

 [Mögliche Sonntagschul-Hausaufgabe:  Genieße es diese Woche Gott zu reflektieren indem du Vollständigkeit und Ordnung in eine bestehende Unordnung bringst und einen bedeutenderen Begriff von Sinn zu finden, wo eine Sinn-Leere besteht. „Geist haucht dem inneren Architekten eines jeden von uns Leben ein ... Gebet kann uns helfen, in den vielen Aktivitäten des Lebens die Architekten-Eigenschaften des GEISTES,  wie Harmonie, Balance und Struktur, zu erfahren. Gebet kann uns helfen, unsere Gedanken neu zu modellieren und Heilung zu erfahren. Gebet kann uns in Gottes Plan - den Lebensgestaltungsplan den er für uns hat - einstimmen. (CS Journal Januar 2008, "The Inner Architect" von Gabriela Meyer, S. 62)]

 

Abschnitt 1: Gott wird durch Seine guten Werken erkannt.

 

Als Albert Einstein gefragt wurde, ob er an Gott glaube, erwiderte er: „Ich bin kein Atheist. Ich glaube nicht, dass ich mich einen Pantheist nennen kann. Das Problem, um das es geht ist zu enorm für begrenzte Vorstellungen. Es geht uns wie einem kleinen Kind, das eine riesige Bibliothek betritt, die mit Büchern in vielen Sprachen gefüllt ist. Das Kind weiß, dass irgendjemand diese Bücher geschrieben haben muss. Es weiß nicht wie. Es versteht die Sprachen nicht, in denen sie geschrieben sind. Das Kind vermutet vage eine geheimnisvolle Ordnung im Arrangement der Bücher, aber es weiß nicht, was es ist....... Wir sehen das Universum wunderbar geordnet und bestimmten Gesetzen gehorchend, verstehen aber nur vage diese Gesetze" (Time Magazin, v. 6. April 2007)

 

Das ist ähnlich wie die Situation, in der sich Mose befand (B1). Mose konnte Gott nicht unmittelbar sehen, aber er sah Gott vorübergehen - er sah die Wirkungen der Güte, Gnade und Barmherzigkeit. Abingdon nennt es eine Parabel der Unvollständigkeit und Begrenztheit des menschlichen Wissens... Gott wird in einer Vielzahl liebevoller Handlungen an der Menschheit offenbar (B2). Der kluge Mensch kann nützliche Lektionen durch das Beobachten der fürsorglichen Handlungen Gottes lernen. (Abingdon). Gottes Majestät und Güte werden in Seinen Werken gesehen. Die Fülle Seiner Größe übersteigt das menschliche Verstehen (B3). Die Konstante in allen Werken Gottes ist Seine Güte(B4).

 

Mary Baker Eddy schreibt: "Um die Wirklichkeit und Ordnung des Seins in ihrer Wissenschaft zu erfassen, musst du damit anfangen, GOTT, als das göttliche PRINZIP von allem anzusehen, was wirklich besteht." (S1). Der Rest der Abschnitte WG 2-4 zeigt auf, dass, da GOTT gut ist, SEINE Schöpfung ebenso gut sein muss. Das Böse oder Irrtum hat keinen Schöpfer. Daher - ohne Schöpfer - ist das Böse unwirklich. Alles, was Gott erschafft, ist wie ER. Einsteins Beispiel eines Kindes in einer Bibliothek, das unfähig ist zu erklären wie die Bücher geschrieben oder angeordnet wurden, kann damit verglichen werden, wo die Menschheit vor der Offenbarung der Christian Science stand. Mose Offenbarung brachte Israels Verständnis von Gott voran. Dummelow bemerkt, der Umstand, dass Mose Gott "von Angesicht" sah, symbolisierte Mose Verständnis, das sich deutlich von Träumen oder Visionen unterschied. Mose hatte den Beweis aus erster Hand bezüglich der Gegenwart und Macht Gottes. Ebenso ist Christian Science eine Offenbarung die festen Beweis erbringt. Durch Mrs. Eddys Entdeckung wurden wir in diesem Zeitalter mit einem erleuchteten Verständnis Gottes gesegnet.

[Sonntagschule:  "Wenn Christian Science die Lehre des Paulus wiederholt, müssen wir als Christliche Wissenschaftler der Welt den überzeugenden Beweis von der Gültigkeit dieser Wissenschaftlichen Erklärung des Seins liefern. Da wir diese Tatsache früher als andere wahrgenommen haben, schulden wir uns selbst und der Welt die Anstrengungen sie zu beweisen." (teilw. frei übers. aus Rückblick und Einblick S. 93:22)  Durch welche Art der Anstrengungen und der überzeugenden Beweise begleichen wir unsere Schuld für die frühere Wahrnehmung von Christian Science?

Zur Info: Einstein war Zeuge einer "medizinisch-unmöglichen" Heilung durch Christian Science - einer der Chefingenieure des "Manhattan Project", Dr. Underwood,  einer massiven radioaktiven Strahlung ausgesetzt war. Außerdem erlebte Einstein eine Demonstration durch Christian- Science-Gebet von Underwoods Tochter Nancy Kiefer mit, die ihren Arm und ein Bein zweieinhalb Stunden nach dem diese gebrochen waren, wieder benutzen konnte. "Einstein begann sich besonders für die Wissenschaftliche Erklärung des Seins in Wissenschaft und Gesundheit (S. 468) (WG 10) zu interessieren und kommentierte (sinngemäß), dass diese Erklärung die ‚profundeste Aussage sei, die jemals von Menschen geäußert wurde'; und er fragte sich, ob das die langgesuchte Antwort zu seiner vereinheitlichten Feldtheorie sein könnte!"  (Physics, Metaphysics and GOD, Jack W. Geis,2nd Edition, 2006,  S. 220)]

 

Abschnitt 2: Gott segnet Seine Schöpfung

 

Die Bibel verspricht, dass Gott uns segnen und erhalten wird (B5). Israels Führer hatten nicht angemessen für ihr Volk gesorgt. Sie waren wir schlechte Hirten, die auf ihre eigenen, selbstsüchtigen Vorteile sahen (B6). Hesekiel stellt Gott dar, der Israel zu Hilfe kommt, um die falschen Hirten zu ersetzen und für das Volk zu sorgen. Gott wird Seine Herde nähren, führen, heilen und schützen. Gott macht alles zu einem Segen - gibt nicht nur kleine Rinnsale, nein, reichlich Regen! In (B7) geht ein Jahr voller Segen mit noch mehr Segen zu Ende.

 

Wenn Christen gefragt werden: "Wie geht's", antworten viele mit: "Ich bin gesegnet." Fühlst du dich auch gesegnet? [sogar gesegnet genug, um nicht gestresst zu sein?]Gesegnet sein, bedeutet nicht nur über menschliche Umstände glücklich sein. Kein menschlicher Umstand kann uns segnen. Echtes Gesegnetsein kommt von Gott.[höchstes Glücksgefühl] Es ist ein natürlicher Effekt des göttlichen Seins (WG 5). [Sonntagschule:   Lerne alle Strophen des Liedes 263 auswendig. Das wird dir helfen, wenn du verzweifelt bist wie die Verbannten und die Güte Gottes in deiner Situation vielleicht gerade nicht sehen kannst. "Grenzenlose Seligkeit"!]  Hattest du schon mal das Gefühl, dass du Gott erinnern müsstest, dass er für dich sorgen solle? Das brauchst du nicht. Nichts was tun könntest, wird je das Ausströmen der Güte, das von unserem himmlischen Vater-Mutter Gott in unsere Richtung kommt, verändern (WG 6). Das ist eine der fortschrittlichen Erkenntnisse über Gott, die aus der Offenbarung von Christian Science kommt. GOTT selbst ist LIEBE. Unser Lehrbuch lehrt auch, das GOTT GEIST ist, der jeden Aspekt der Schöpfung versorgt (WG 7). GOTT ist auch SEELE, welche die ganze Menschheit mit „unendlichen Mitteln" segnet (WG 8). Je mehr wir die wahre Natur Gottes verstehen, umso natürlicher wird es sein, uns bei jedem Bedarf auf IHN zu verlassen. Das ist wahrhaft ein Segen.

Abschnitt 3:  Gott ist Allwissendes Gemüt

Paulus erkannte, dass das Gottverständnis alle menschliche Logik übersteigt. Gott ist die Quelle aller Schöpfung, der Erhalter von allem und das endgültige Ziel zu dem alles zurückkehrt (B8). Alles kooperiert zu unserem Guten (B9). Das Ziel zu dem uns der göttliche Zweck führt, bringt uns in "Übereinstimmung mit dem Bild und Charakter des Christus" (Abingdon). Jene, die etwas von Gottes Natur verstehen, schauen in jeder Situation vertrauensvoll auf ihn. Einmal war der König Nebukadnezar sehr beunruhigt wegen eines Traumes. Er wünschte nicht nur, dass der Traum interpretiert wurde, sondern seine Zauberer und Astrologen sollten ihm auch sagen welcher Traum das war (B10).  Das schien ein unmögliches Verlangen zu sein. Einige sagen, dass der König absichtlich Informationen zurückhielt, um die Fähigkeiten und die Macht seiner Ratgeber auf die Probe zu stellen. Sein Verlangen war wirklich mehr als vernünftigerweise erwartet werden konnte. Aber der König war so unsicher und anstatt zuzugeben, dass er zu viel erwartet hatte, befahl er, dass seine Ratgeber hingerichtet werden sollten. [Sonntagsschule: ]Hast du schon mal einen Stich verspürt, weil jemand unvernünftige Forderungen an dich gerichtet hat? Vielleicht eine Haus- oder Schulaufgabe? Vielleicht war dein Leben nicht in Gefahr, aber du magst dich bedroht gefühlt haben, in einer wichtigen Klasse durch zu fallen oder deinen Job zu verlieren. Was tust du in dem Fall? An wen wendest du dich? Obwohl Daniel  in der ob.gen. Situation nicht betroffen war, drohte ihm und seinen Freunden ebenfalls die Hinrichtung. Daniel wandte sich an Gott. Die babylonischen Astrologen und Zauberer dachten sie könnten ihre Götter durch Magie manipulieren. Im wesentlichen waren ihre Götter die Vergötterung der Natur. Aber der Gott Israels ist anders als die Schöpfung, die er selbst ins Sein brachte. Hinter dem Geheimnis des Lebens entfaltet sich sein liebevoller Zweck. Wer das Gemüt Gottes kennt, lernt daher etwas über diesen Zweck und ihm wird dadurch Weisheit und Stärke verliehen." (Interpreter's). Daniel erfüllt die Bitte des Königs und rettet das Leben der anderen. Er wusste, dass Gott die einzige Quelle der Weisheit ist.  [Sonntagsschule: Daniels Verständnis von Gottes Kontrolle über alles, half ihm später unbeschadet aus der Löwengrube herauszukommen. Wie kann dir dieses Verständnis (WG S. 514:26) helfen, dich  in allen "Löwengruben" sicher zu fühlen und alle Gifte als unschädlich zu beweisen?] 

Unsere Führerin bezog sich auf Gott als GEMÜT. Dieses GEMÜT kennt alle Dinge und nichts ist neu für das allwissende GEMÜT (WG11). Wissenschaft und Gesundheit

weist darauf hin, dass jene, die in Beziehung zu diesem GEMÜT stehen, die Fähigkeit haben "Ereignisse, die das Wohl der ganzen Welt betreffen, vorherzusehen und vorherzusagen.." (S15). Dieses geistige Verständnis hängt nicht von der Bildung ab (S12). Es ist kein intellektueller Prozess (S13). [Sonntagsschule:]Viele Menschen erlebten Lösungen für anscheinend unlösbare Probleme, wenn sie sich von ganzem Herzen zum göttlichen GEMÜT um Führung wandten. Das nächste Mal, wenn du in so eine Situation kommst, denke daran, dich an Gott zu wenden, der das einzige GEMÜT ist.

Abschnitt 4: GOTT ist die einzige Heilkraft

Die Bibel erklärt eindeutig die herrliche Macht Gottes über alle Umstände (B12). Jesus war in besonderer Weise auf die Macht des Heiligen GEISTES eingestimmt und benutzte diese Macht um zu heilen (B13). Die Geschichte des Mannes in der Synagoge, der von einem teuflischen „unreinen Geist" geheilt wurde (B14), ist ein Beispiel der Heilkraft die am Werk ist.  In der Geschichte schreit das Böse heraus, in Verteidigung gegen die Christus-Gegenwart. Hast du je schon so eine Situation erlebt? Manchmal nimmt der Augenschein einer Krankheit eine Persönlichkeit an, oder vielmehr, wir scheinen ihm Persönlichkeit zu geben. Wir rutschen aus -wir straucheln- und stellen uns vor, dass die Herausforderung ein persönlicher Kampf mit einem persönlichen Übel ist. Wir reden sogar mit "ihm", als ob Krankheit  ein eigenes Gemüt hätte, das fähig wäre Widerstand zu leisten und uns vielleicht sogar überlisten könnte. Jesus fiel darauf nicht herein. Er tadelte diese Vorstellung - und das personifizierte Übel verschwand.

Auf die gleiche Art lehrt die Entdeckerin von Christian Science, dass GOTT allmächtig ist (WG16). Es täte uns gut uns daran zu erinnern, dass Allmacht nicht nur die größte Macht - sondern  EINZIGE Macht bedeutet. Das entmachtet alle anderen sogenannten „Mächte", einschließlich Krankheit. Gott zu verstehen richtet Gesundheit auf (WG 17). Niemals gab GOTT Krankheit Macht, noch hat Krankheit Macht aus sich selbst. Uns wird gesagt, dass Krankheit es nicht "listig mit Gemüt (aufnehmen)"kann (WG 18). „Aufnehmen" bedeutet mit gleichwertigen Mitteln widerstreiten (frei übersetzt; Student's Reference Dictionary). Wenn du darüber nachdenkst - ist es nicht absurd eine Macht zu vermuten, die Gott gleich wäre, die im Stande wäre, gegen GOTT zu opponieren? Sünde, Krankheit und Tod haben überhaupt keinen Status, und noch viel weniger die Fähigkeit, sich gegen GOTT zu behaupten.  Mrs. Eddy schreibt, dass sie schließlich "vor den göttlichen Rechten der Intelligenz zurückweichen" müssen (WG 20). „Zurückweichen" (engl. quail) bedeutet "niedergeschlagen versinken". Als Christliche Wissenschaftler überwinden wir Böses und Krankheit in dem wir ihre „Nichtsheit und die Allheit GOTTES..." verstehen. (WG 21). Also: wir müssen nicht mit dem Irrtum kämpfen. Die Allheit Gottes verstehen, eliminiert ihn einfach.

[Sonntagschule: Behandle metaphysisch sowohl ein persönliches als auch ein globales Problem (wie die Vorfälle in Pakistan neulich) in dem du Jesu Heilmethode anwendest, sowie die Struktur der wissenschaftlichen Erklärung des Seins (nicht des "Werdens")  Behandle beides christlich-wissenschaftlich durch abwechselnde Versicherungen/Behauptungen der mächtigen Aktualität des Guten, Gottes und Seiner Allheit, aber auch durch Verneinen der „Etwasheit" von „materiellem Leben und Intelligenz...Diese waren die beiden Kardinalpunkte des GEMÜTS-Heilens, oder Christian Science, die  (Christus Jesus) mit LIEBE ausrüsteten." (WG S. 52:22). ]

Abschnitt 5: Das einzige Gesundheitsgesetz ist Gottes Gesetz

 Wie bereits erwähnt ist die Beziehung des Menschen zu Gott nicht nur eine intellektuelle Übung. GOTT schloss einen Bund oder ein Abkommen mit dem Menschen  (B15). Abingdon schreibt - frei übersetzt-: "Damit ein Abkommen von Dauer ist, darf das Gesetz, das solch ein Abkommen mit sich bringt, nicht mehr von außen aufgezwungen sein. Es muss als Gesetz des Lebens geliebt und akzeptiert werden." GOTT wahrhaft zu verstehen bedeutet, dass wir ganz natürlich wünschen, dass unser Leben von IHM regiert wird. Jesus fragte einmal: "Ist's erlaubt am Sabbat zu heilen?"  (B17). Er fragte nicht wirklich um die Erlaubnis zu heilen. Tatsächlich  brachte er die Pharisäer in eine peinliche Situation. Wie konnten sie widersprechen? Jesus wusste, dass das einzige Gesetz, das den Menschen regiert, das Gesetz Gottes war. Dieses Gesetz brachte Gesundheit - in Gegenwart aller Opposition.

Unsere Führerin machte die Erfahrung, dass das heilende Gesetz Gottes heutzutage immer noch anwendbar ist (WG 22).  Auch wenn wir nicht die Pharisäer um Erlaubnis zum Heilen fragen müssen, sind wir manchmal versucht, mental die sogenannte materiellen Gesetze zu konsultieren, um zu entscheiden  wie die Aussicht auf Erfolg sein wird. Die medizinische Wissenschaft hat vieles zu Gesundheitsgesetzen erklärt, was den Menschen  tatsächlich zum Kranksein und leiden verurteilt. Diese sogenannten Gesundheitsgesetze haben noch nie einen Menschen gesünder gemacht (WG 23).

Im Gegenteil - sie machen den Menschen kränker. GOTT hat diese Gesetze nicht gemacht. Manchmal haben wir Angst allgemein akzeptierte Gesundheitsgesetze zu brechen. Aber Wissenschaft und Gesundheit sagt uns, dass diese Angst an sich schon die Gefahr ist. (WG 24) GOTT machte diese Gesetze niemals und wir bewegen uns völlig innerhalb unserer göttlichen Rechte, sie zu verbannen. Auf S. 390 in unserem Lehrbuch erfahren wir was zu tun ist, wenn Krankheitssymptome erscheinen: "„..bestreite das Zeugnis der materiellen Sinne mit der göttlichen Wissenschaft." (WG 25) Wir sollen sie zurückweisen. Es heißt da nicht: „überprüfe die Symptome und ihre möglichen Ursachen, vergleiche sie mit med. Werbung, Artikeln oder Internet-Webseiten, damit du daraus folgern kannst, ob es "weise" ist darüber zu beten oder doch der Sache doch lieber med. Beachtung zu schenken." Das ist Blödsinn! Strebe nach dem Gesetz Gottes und weise das Zeugnis der Sinne zurück. Das wurden wir gelehrt. Das ist tatsächlich die sicherste und klügste Art, weil das geistige Gesetz für immer unveränderlich ist. Das Abkommen (der Bund) erhält die unzerstörbare Beziehung von GOTT und Mensch aufrecht  (WG 26).[Sonntagsschule: ] Indem wir unsere ungebrochene Beziehung zu GOTT verstehen, können wir nicht nur sagen „GOTT ist mein LEBEN ", sondern auch: „GOTT ist meine Gesundheit."

Abschnitt 6: "Alles ist gut"

Der Psalmist erkannte, dass GOTT gut ist und nur gut. (B20). Dummelow nennt den 150. Psalm  (B21) das "große Finale." Abingdon schreibt, "Die Antwort auf alle Fragen und auf alle Umstände des Lebens und der Erfahrung heißt: "Lobe Gott!" Das 5. Buch Mose bestätigt, „dass der HERR Gott ist... und sonst keiner" (B22). Was können wir noch mehr wollen? [mehr, das als dein Ziel und deine Grundlage für dein bisher glücklichstes Neues Jahr haben zu wollen?]

Diese Lektion hat die Güte Gottes untersucht und vielerlei Art und Weise wie uns GOTT segnet. Sie hat aufgezeigt, dass GOTT das einzige GEMÜT ist, die einzige Macht und der einzige Gesetzgeber. Wenn du dich selbst in der Rolle des Kindes in der Bibliothek siehst, und dich wunderst, was das alles zu bedeuten hat, dann kannst du wissen, dass die Antwort auf jede Frage darin liegt, GOTT zu verstehen. Im Buch Hiob (B 23) wird uns gesagt, dass wir uns mit GOTT bekannt, vertraut, machen sollen. Das wird uns Frieden bringen und alle Kanäle der Güte in unserem Leben öffnen. Sich mit GOTT vertraut machen „wie mit einem lieben Freund" (Abingdon) Kannst du dir etwas besseres vorstellen? 

 

Mrs. Eddy schreibt, "Das höchste Gute ist der unendliche GOTT und Seine Idee, der Alles-in-allem" (WG 27). Kann es mehr als das Maximum geben? Alles bringt Ihn zum Ausdruck  (WG 28). Unsere Führerin gibt uns drei großartige Wahrheiten über GEIST, GOTT. GOTT besitzt alle Macht, füllt allen Raum und setzt alle Wissenschaft in Kraft (das Verständnis oder die Wahrnehmung der Wahrheit) (SRD).

Um es noch zu „toppen": Alles was gemacht ist, ist Gottes Werk und alles ist gut (WG 30). Alles Gute das wir je haben oder haben können hat seine Quelle in Gott. Diese Quelle ist zuverlässig, unerschöpflich und reichlich. Es gibt heute einen populären Ausdruck von jungen Leuten: "It's all good." (Alles super.) Die Lehren von Christian Science informieren uns, dass wir das mit Überzeugung und geistiger Autorität sagen können, je mehr wir GOTT verstehen.

Anmerkung des Camp Direktors:  Der obige Beitrag ist der neueste in einer Serie von CEDARS metaphysischen Ideen zur Anwendung der Christian Science Bibellektionen, die von Praktikern in Rotation beigesteuert werden, welche CEDARS betreuen; manchmal auch von anderen Metaphysikern. In [eckigen Klammern und kursiv] ergeben sich daraus mögliche Sonntagschulthemen oder Hausaufgaben, die teils von den jeweiligen Autoren und teils von mir als Herausgeber angeboten werden. Mit diesem Dokument  soll zum weiterem Studium, sowie zur Anwendung der wöchentlichen Bibellektion, wie sie im Christian Science Vierteljahresheft, das in den Leseräumen zu haben ist, angeregt werden. Ursprünglich nur für Campers, Belegschaft und CEDARS Familien herausgegeben, welche zuhause auf die gewohnte Art das Lektionsstudium in der Anwendung und der Inspiration, die sie im Camp erlebt hatten, weiterführen wollten, sind die CEDARS "mets" auf keinen Fall als definitiv oder abschließend anzusehen, noch wollen sie in irgendeiner Weise das tägliche Lektionsstudium ersetzen. Die dargelegten Gedanken sind Momente der Inspiration  und werden angeboten, um ein wenig mehr Dimension, Hintergrundwissen und tägliche Anwendbarkeit der studierten Ideen und Passagen zu geben. Die Zitate (z.B. B 1 und WG 28) beziehen sich auf die Bibel (engl.: King James Bibel;  dt.: Luther Bibel - Anm. d. Übers.) und auf das Christian Science Lehrbuch Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy.  Beide Bücher sind der ordinierte Pastor der Kirchen, Christi Wissenschaftler. Die Bibellektion ist die Predigt, die in Christian Science Gottesdiensten überall auf der Welt gelesen werden. Die Lektionspredigt spricht individuell durch den Christus zu jedem, und versorgt jeden Einzelnen mit einmaligen Einsichten und maßgeschneiderten Anwendungsmöglichkeiten. Wir sind froh darüber, dass Sie dieses metaphysische Miteinanderteilen angefordert haben und hoffen, dass Sie einige dieser Ideen auf Ihrer täglichen geistigen Reise, beim tiefer Schürfen in diesen Büchern und in einer innigeren Verbindung mit Ihrem Tröster und Pastor als hilfreich empfinden werden. Viel Freude beim Auspacken, annehmen und mitteilen Ihrer besonderen, geistigen Geschenke! Genießen Sie sie!

Warren Huff, Camp Direktor  director@cedarscamps.org   (636) 394-6162
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der wöchentliche Metaphysische Newsletter wird kostenlos für die 1.200 Camper und die Belegschaft bereitgestellt, welche jeden Sommer in den CEDARS  gesegnet sind; sowie für CEDARS Ehemalige und Absolventen, Familien und einen großen Freundeskreis, wenn der Newsletter angefordert wird. Dennoch werden gegenwärtige und vorausgeplante Spenden benötigt, um die Unterhaltskosten für diesen Service aufzubringen, sowie das Camp mit all seinen Programmen und Aktivitäten zu unterstützen. Bitte klicken Sie: http://www.cedarscamps.org/giving um mehr Informationen zum Thema Online-Spenden zu erfahren oder um in einem persönliches Gespräch zu erfahren, wie Sie ein besonderes Geschenk machen können, um die fortlaufende Arbeit von CEDARS zu unterstützen.

Ihre sehr benötigte und sehr willkommene, steuerlich absetzbare Unterstützung kann an folgende Adresse geschickt werden:

The CedarS Camps Office       

1314 Parkview Valley Drive                       
Manchester, MO 63011      

                      

Herzlichen Dank, Ihnen, geschätzte Spender

für Ihre fortlaufende Unterstützung

der wichtigen Arbeit von CEDARS!

 Click here to see campers grateful for your support, to read their read fruitage and to review current needs in our year-end Annual Appeal!

Click here to see an overview of our Operational needs and details of gift recognition levels in our year-end Annual Appeal!

www.myBibleLesson.com

Sehen Sie sich diese visuell-orientierte  und sehr hilfreiche Studierhilfe der wöchentlichen Bibellektion an. Sie wird von der Christlich-wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft produziert. ... MyBibleLesson enthält Wortdefinitionen, Bibelhintergrundswissen, lustige Cartoons zum Thema, Chronologien und Übersetzungen und viele Heilungsideen zur Anwendung. - Nur auf englisch erhältlich, d. Übers.-

Für eine druckerfreundliche Version dieser met: Hier klicken!

CedarS 2008 mini-Thema: "Freely you have received, freely give!"

Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt.  (Matt. 10:8)

 

Warren Huff, Executive Director
The CedarS Camps
Website:
www.cedarscamps.org
Email: warren@cedarscamps.org
Tel: (636) 394-6162
Fax: (775) 264-6826

Metaphysical

Find out what it takes to follow the Master Christian! - We have to be willing to leave the...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page