Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

VERTRAUE DER GOETTLICHEN LIEBE, DASS SIE DICH DURCH JEDE PRUEFUNG FUEHRT!

Janet Hegarty, C.S., St. Louis, MO
Posted Monday, April 21st, 2008

Metaphysische Ideen zur Anwendung
für die Christian Science Lektionspredigt mit dem Thema:


Bewährung nach dem Tod
21.-27. April 2008
von Janet Hegarty C.S., St. Louis, MO, USA


Anmerkung des Herausgebers
: Die folgenden Ideen zur metaphysischen Anwendung der Christian Science Wochenlektion und die anschließenden möglichen Sonntagsschulthemen, werden hauptsächlich den CEDARS Campers, dem Belegschaftsteam (sowie Freunden) angeboten, um den großen Wert des täglichen Studiums und der Anwendung der Christian Science Bibellektionen das ganze Jahr über - nicht nur im Camp! - zu veranschaulichen und es demonstrieren zu helfen.


Der kostenlose Newsletter erscheint auf englisch jeden Montag und in Übersetzung jeden Mittwoch (französisch von Pascal, spanisch von Ana und deutsch von Gabriele). Sie können sich für eine kostenlose Zusendung per E-Mail eintragen auf: www.cedarscamps.org/newsletters


Man muss sich nicht fürchten!!
Gott, dein treuer, guter Hirte, ist immer bei dir; ER beschützt und führt dich durch jede Prüfung.

Ein Hirte hält jede Menge Fürsorge für seine Schafe bereit. Er hütet die Herde und leitet sie zu den besten Weideplätzen und passt auf, dass auch nicht ein Schaf verloren geht. Er treibt die Schafe, zu ihrer eigenen Sicherheit zusammen, wenn die Nacht anbricht. Er entfernt sorgsam jede Klette oder Sonstiges aus der Wolle des Schafes und nimmt sich eventueller Verletzungen an. David, der den 23. Psalm schrieb, mit dem die Bibellektion dieser Woche beginnt und endet, war selbst ein Hirte. Aus eigener Erfahrung wusste er, wie mutig ein Hirte sein konnte, wenn es darum ging, seine Schafe zu verteidigen. Er musste seine eigenen Schafe gegen einen Bären und einen Löwen verteidigen. In beiden Fällen kämpfte er tapfer um seine Schafe zu verteidigen. Beide Male siegte er und die Schafe blieben geschützt. Obwohl David erst ein Jugendlicher war als er die Schafe hütete und als er mit Goliath kämpfte, hatte er großen Mut, größeren Mut als alle Soldaten der Armee. Die Quelle seines Mutes war seine tiefe Überzeugung, dass Gott sein Hirte war, der ihn ständig liebevoll versorgte, beschützte und führte, selbst wenn sein Leben in großer Gefahr war. Wie David, kannst auch du die behütende Liebe Gottes fühlen und großen Mut haben. Halte deine liebevolle Beziehung zu deinem Vater-Mutter-Gott an erster Stelle in deinem Denken diese Woche und lass deinen unerschrockenen geistigen Mut offenbar werden.

Goldener Text: Du bist immer bei deinem Hirten und deshalb bist du immer sicher, egal wo du bist oder was um dich herum geschieht.
Etwas außerhalb von Jerusalem ist ein Tal namens Kidron (in früheren Zeiten Bach Kidron genannt, weil im Wechsel der Jahreszeiten das Wasser durch das Tal floss.) Heute ist es als Tal des Todesschattens bekannt. David kannte den Bach Kidron. Er überquerte ihn als er aus Jerusalem floh, um Absaloms Bedrohung zu entkommen. Es ist unklar, ob das Tal auf das sich David im Palm bezieht, ein spezieller Ort war, aber die Geographie des Kidron Tales kann uns eine gute Vorstellung von diesem Ort geben, den David im 23. Psalm beschreibt. Dieses Tal ist sehr tief und eng. Deshalb scheint dort kein Sonnenlicht hinein, und das Tal ist auch tagsüber immer dunkel. Niemand hält sich dort gerne auf und deshalb ist das Tal nicht genutzt.
Wenn du denkst, dass du zur Zeit durch ein tiefes Tal der Furcht, Begrenzung oder Gefahr gehst, dann erinnere dich an deinen guten Hirten, an Gott, der dich behütet und sagt: "Fürchte dich nicht, dies ist ein dunkler Ort, aber ich bin hier bei dir und ich kenne den Weg durch die Dunkelheit." Schau dir Lied 81 an und finde dadurch mehr Inspiration.

Wechselseitiges Lesen: Freue dich, der traurige Schleier, der alle Völker bedeckte, wurde weggezogen!!
Diese bestärkenden Verse aus Jesaja setzen das tröstende und wunderbare Thema Gottes als unserem Hirten, fort. Diese Verse gruppieren sich um Jesaja 25:7 und 8. Die New International Reader's Version übersetzt diese Verse wie folgt: "..der Herr wird den Schleier der Traurigkeit zerstören, der alle Völker bedeckt. Er wird den Trübsinn zerstören, der sich auf alle ausgebreitet hat. Er wird den Tod verschlingen auf immer. Der Herr und König wird abwischen die Tränen von jedem Gesicht. Er wird die Scham/die Schande seines Volkes von der ganzen Erde entfernen. Die New Interpreter's Bible erklärt, dass die Verse 7 und 8 "die tiefsten menschlichen Hoffnungen auf ein Ende des Trauerns, des Todes selbst und allen Leides, zum Ausdruck bringt." Es leuchtet ein, dass Gott, der LIEBE ist, SEINE/IHRE Kinder nicht ziellos im „dunklen Tal" umher irren lässt. Die sechs Abschnitte der Bibellektion, die jetzt folgen, zeigen, dass dieser Trauerflor entfernt wurde und wie die große Hoffnung der Menschheit erfüllt wurde. Wir wollen unsere Gedanken beobachten, um festzustellen, ob wir die Erfüllung dieser Hoffnung akzeptieren oder - nicht. Stimmen wir dem LEBEN zu oder fürchten wir den Tod? Wenn wir den Tod fürchten, dann wollen wir uns von den Beispielen des David, Paulus und der liebevollen Führung unseres Hirten anvertrauen, die uns zur freudigen Annahme der Botschaft führen: „Der Tod ist verschlungen vom Sieg!" (1.Kor.15,54)

Abschnitt 1: Warum sollten wir uns vor dem Tod fürchten? Jesus hat bereits bewiesen, dass Tod und Böses keine Macht haben. Gott hat bereits in der Vergangenheit durch SEINE Propheten zu uns gesprochen. Aber vor (relativ) kurzer Zeit hat ER uns gelehrt, was wir durch das Leben Jesu wissen mussten. (B3) Christus Jesus hat den Weg für uns "bezeichnet". (S4) Er hat uns den Weg aus der Dunkelheit - der Furcht vor dem Tod und dem Glauben an den Tod - gezeigt. „Was wir sehen ist Jesus, der vorübergehend geringer als die Engel gemacht wurde und so dem Tode unterworfen war, damit er - durch Gottes Gnade - den Tod für jeden Menschen schmecken sollte, und der jetzt Herrlichkeit und Ehre gekrönt ist" (J. B. Phillips) ( B4). Jesus bewies, dass der Tod keine Macht hat, er gewann den Sieg über den Tod für uns alle. Wenn wir Jesu Geboten gehorchen, zeigt das, dass wir Jesus und seinen Sieg für uns, wirklich verstehen. (B5) Und warum sollten wir etwas anderes tun wollen, als Jesu Geboten zu folgen? Es ist wahrhaft weise einem Weisen und seinen Anweisungen zu folgen, besonders wenn er die Nichtsheit des Todes bewiesen hat und der ganzen Menschheit den Weg aus der Dunkelheit markiert hat. Wenn wir seiner Führung folgen, machen wir das Meiste aus dem, was er uns durch sein Leiden so großzügig gegeben hat: "ewiges Leben". (B5) Jesus setzte sein Vertrauen immer auf GEIST anstatt auf Materie. Wir können diese Woche unsere "Grenzen erweitern und unsere Grundlagen festigen". (S2) Halte täglich nach einer neuen Gelegenheit Ausschau, um die Allheit des GEISTES und die Nichtsheit der Materie zu beweisen. Wenn du eine Gelegenheit gefunden hast, dann geh drauf los!

Abschnitt 2: Wenn wir die Sünde überwinden, überwinden wir den Tod. Wenn wir der Sünde zustimmen, ihren Leitlinien folgen, dann widersprechen wir Gott und verneinen, dass Gott, Leben, die einzige Macht ist. Wir werden zu Befürwortern (Promotern) von vielen Mächten; guten und schlechten, Leben und Tod; vielen Gemütern, ehrlichen und unehrlichen, reinen und unreinen, selbstlosen und egoistischen. Dann arbeiten wir nicht mehr FÜR Gott, sondern GEGEN IHN. (B6) Eine gute Art uns gegen die Versuchung der Sünde zu verteidigen, ist, uns zu fragen: Wenn ich dieser Richtung folge, wohin führt sie mich? Bringt sie mich wirklich da hin, wo ich hin will? Als Jesus vom Teufel versucht wurde, zeigen uns die Antworten, die Jesus ihm gab, dass er, wäre er dem Willen und Weg des Teufels gefolgt, nicht da hin gekommen wäre, wo Jesus hin wollte. Schau dir alle drei Antworten gut an; du wirst sehen, dass die Suggestionen des Teufels Jesus von Gott weg, anstatt zu Gott hin geführt hätten. (B8) Mary Baker Eddy sagt uns "seid wachsam, nüchtern und tapfer" (S8) Pass' gut auf, wohin dich deine Gedanken und Aktionen führen. Denke immer daran, dass dein guter Hirte stets bei dir ist, um den richten Weg zu weisen. Durch die Bewusstmachung SEINER LIEBE wirst du immer den Mut haben, den du brauchst, um den richten Pfad einzuschlagen, den der dich zum LEBEN führt.

Abschnitt 3: Die Heilung von Krankheit zerstört die Furcht des Todes. Als Johannes der Täufer Jesus bat, seinen Jüngern augenscheinlich zu beweisen, dass er von Gott käme, antwortete Jesus, dass seine Heilungen der Beweis seien (B10) Wenn das fleischliche Gemüt der Idee, dass es keinen Tod gibt, widerstreitet und meint, dass jeder der das glaubt, entweder ein Teufel ist oder sich täuscht, können wir uns an Jesus halten und zeigen, dass jede Heilung beweist, dass es keinen Tod gibt. (B11) Jede Christian Science Heilung beweist, dass es keinen Tod gibt, das unendliche GEMÜT und der Mensch sind ganz und gar geistig. Jede Heilung beweist die Nichtsheit der Materie und die Allheit des GEMÜTS. Da Gott, GEMÜT, geistig und die Substanz des Menschen ist, kann Leben nicht verloren gehen. Jesus erwiderte auf die Suggestion, er heile durch die Macht des Teufels, mit Gleichnissen. Das Gleichnis des Hauses, das mit sich uneins ist, zeigt, dass das Böses sich nie mit dem Guten verbinden und ein total gutes Resultat hervorbringen konnte. Im Gleichnis mit dem Starken führt Jesus den Zuhörer zum Verständnis der Grundlage seiner Heilarbeit. Dieses Gleichnis erklärt, dass Materie nicht die Quelle der physischen Schwierigkeiten ist. Das fleischliche Gemüt ist das Problem und die Heilung geschieht dadurch, dass dieses imaginäre Gemüt unter die Kontrolle Gottes, des einzigen GEMÜTS, gebracht wird (B11, S13). Du kannst „den Starken binden" und seine Argumente für den Tod und das Böse zum Schweigen. Finde die Regeln zum Heilen, wie sie in S14 (Wissenschaft und Gesundheit) dargelegt sind, heraus und wende sie diese Woche konsequent an. Du wirst gewiss der Gewinner sein!!

Abschnitt 4: Geh nicht auf den alten Wegen, sondern gehe VORWÄRTS - "Wirf dein Netz auf der rechten Seite" aus. Nachdem Jesus gekreuzigt worden war, sah es so aus, als würden die Jünger wieder zu ihren alten Gewohnheiten zurückkehren. Als Jesus bei ihnen war, waren sie fähige Menschenfischer. Allerdings wird von Jüngern berichtet, die nach der Kreuzigung wieder im Meer fischten. Hatten sie all die Heilungen, die sie miterlebt hatten, vergessen? Als Jesus sie am Strand ansprach, war es ein Weckruf: - "werft eure Netze auf der rechten Seite aus" - der Seite des GEISTES, jener Seite, die euch als die wahre bewiesen worden ist. (B13, S19) Wer einmal die Macht des GEISTES erlebt hat, weiß, dass es keinen guten Grund gibt zum materiellen Standpunkt zurückzukehren. Es mag verlockend sein, zurückzukehren, wenn du mit ernsten Rückschlägen konfrontiert bist; Suggestionen z.B. wie die des Teufels Jesus gegenüber - Materie kann dir geben, was dir Gott noch nicht gegeben hat und Materie kann es dir sofort geben, tu' nur, was ich dir sage und schon hast du alles - . Aber ist es wirklich möglich, dass Materie, die doch keine wirkliche Basis, Quelle oder Prinzip hat, das gleiche für dich zu tut - oder sogar mehr - wie der allmächtige GEIST für dich tun kann? Nein. Versprechen, die sich auf Materie gründen, sind leere Hülsen, von außen betrachtet ganz nett, aber ohne reale Substanz. Kann Materie die Toten erwecken oder auch nur die Hoffnung erhalten, dass dies möglich ist? Nein. Können wir durch Materie die Sünde loswerden, welche die Ursache für Krieg und allen Missklang ist? Nein. Es gibt kein Zurück. Wenn Versuchungen eine Bewährungsprobe für dich bereithält, tu' was die Jünger taten: gehe vorwärts. Achte auf die Stimme des Meisters. Werde dir der allgegenwärtigen, unfehlbaren Macht des GEISTES bewusst. Dann wirf mit Überzeugung „dein Netz zur rechten Seite" aus und schau' nicht zurück.

Abschnitt 5: Beweis und Fortschritt bauen geistige Stärke auf.
Paulus was überzeugt, dass unsere Prüfungen auch Segen sind, weil sie uns vorwärts bewegen und uns stark machen. Nachdem er gesteinigt worden war und dann vom Tode errettet wurde, schrieb Paulus " wir lassen euch nicht im Dunkeln darüber, Freunde, wie schwer es war, als all das über uns kam in der Provinz Asien. Es war so schlimm, dass wir dachten, wir schaffen es nicht. Aber wie es sich herausstellte, war es das Beste, was uns passieren konnte. Anstatt auf unsere eigene Kraft und Klugheit zu vertrauen, waren wir gezwungen Gott total zu vertrauen - keine schlechte Idee, da er der Gott ist, der die Toten erweckt! Und er tat es, er rettete uns von einem besonderen Verhängnis. (The Message) (B17)

Tod ist die Illusion. Was wäre gewesen, wenn die Freunde des Paulus, die um seinen gesteinigten Körper umher gestanden haben, ihn aufgegeben hätten? Sie sahen sich der vermeintlichen Augenscheinlichkeit des Todes gegenüber, aber sie hatten sich wohl von diesem falschen Augenschein nicht irreführen lassen. Die großen Heilungswerke, die sie von Paulus gesehen hatten, stellten den Augenschein der materiellen Sinne in Frage. Was, wenn die Jünger so von der Endgültigkeit des Todes bei Jesus überzeugt gewesen wären, dass sie seine Stimme, am Strand nicht gehört hätten? Alles was sie während Jesu Leben miterlebt hatten, muss wohl ihre mentale Tür weit genug offen gehalten haben, so dass sie seinen Ruf hören und vom Traum, dass Jesus gestorben war, erwachen konnten.
Lass dich ebenso wenig von einem materiellen Augenschein "Tod" genannt, beeindrucken. (S22) Du hast die Tatsachen des GEISTES in deinem Leben gesehen und bewiesen - die illusorische Augenscheinlichkeit des Todes kann das nicht ändern, egal wie endgültig es aussehen mag.

Abschnitt 6: Das musst du erkennen!
Die trockene Wüste steht in voller Blüte, das karge Tal ist voller Leben und das tiefe "dunkle Tal" ist von LEBEN und LIEBE durchflutet. Diese wunderbare Vorstellung lenkt unsere Aufmerksamkeit auf den scharfen Kontrast zwischen der sterblichen Furcht vor dem Tod und Gottes fortdauerndem Versprechen des ewigen Lebens. Gottes liebevolle Verheißung: „Friede sei mit dir, fürchte dich nicht, du wirst nicht sterben", ist ein liebevoller Aufruf, aufzuwachen aus diesem Angsttraum des Todes und die volle Herrlichkeit des unaufhörlichen Lebens zu erkennen, das dich umgibt. (B19) Wieder lesen wir vom herrlichen Bild Gottes als unserem Hirten, dessen Liebe immer fortdauert, dessen konstante Fürsorge sich über all jene Schafe erstreckt, die unvorsichtiger Weise oder aus Ignoranz, die Herde verließen. Der Hirte verspricht, geduldig nach jedem einzelnen Schaf zu suchen, bis er alle gerettet hat aus der Nacht, in die sie hinausgewandert sind; sie werden sanft in Sicherheit gebracht, andauernd von der LIEBE genährt, bis ein jedes die Fülle der LIEBE in seine Erfahrung bringt. (B20) Diese Lektion schließt mit der geistigen Interpretation des 23. Psalms aus Wissenschaft und Gesundheit. Es ist ein Psalm „über das Leben, denn er bringt tägliche Aktivitäten wie essen, trinken und das Streben nach Sicherheit in eine radikale Gott-zentrierte Perspektive und fordert unsere herkömmliche (gewöhnliche) Denkweise heraus". (New Interpreter's Bible) Wende diese Gott-zentrierte Herangehensweise auf deine Aktivitäten in dieser Woche an, genieße das schöne Bewusstsein der immergegenwärtigen LIEBE; denn Gottes Verheißung des ewig fortdauernden Lebens ist FÜR DICH. Er wird nach dir suchen, um dich von der mentalen Dunkelheit zu befreien, die von einem falschen Glauben an Tod herrührt. Gott und Sein Christus wird nicht aufhören dich zu suchen, bis diese Verheißung sich vollständig in deinem Leben erfüllt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der wöchentliche Metaphysische Newsletter wird kostenlos für die 1.200 Camper und die Belegschaft bereitgestellt, welche jeden Sommer in den CEDARS gesegnet sind; sowie für CEDARS Ehemalige und Absolventen, Familien und einen großen Freundeskreis, wenn der Newsletter angefordert wird. Dennoch werden gegenwärtige und vorausgeplante Spenden benötigt, um die Unterhaltskosten für diesen Service aufzubringen, sowie das Camp mit all seinen Programmen und Aktivitäten zu unterstützen.
Bitte klicken Sie: http://www.cedarscamps.org/giving um mehr Informationen zum Thema Online-Spenden zu erfahren oder um in einem persönliches Gespräch zu erfahren, wie Sie ein besonderes Geschenk machen können, um die fortlaufende Arbeit von CEDARS zu unterstützen.

Hier machen wir Sie auf eine benötigte Summe von $80,000 aufmerksam: Durch die Annahme eines ökonomischen Abschwungs, Immobilien Problemen in der U.S. Wirtschaft und hohen Benzinpreisen, benötigen mehr Camper Beihilfen als je zuvor. Etwa $80,000 werden im kommenden Monat für Camperbeihilfen benötigt, um die Teilnahme aller in diesem Jahr 2008 zu ermöglichen.
Ihre sehr benötigte und sehr willkommene, steuerlich absetzbare Unterstützung kann an folgende Adresse geschickt werden:

The CEDARS Camps Office,
1314 Parkview Valley Drive
Manchester, MO 63011

Herzlichen Dank, Ihnen, geschätzte Spender
für Ihre fortlaufende Unterstützung der wichtigen Arbeit von CEDARS!
Klicken Sie hier: um zu sehen, was mit Ihrer Hilfe erreicht wurde; und um die derzeitig nötigen Unterhaltsmaßnahmen, sowie unseren jährlichen Aufruf zu sehen.
Click here to see an overview of our Operational needs and details of gift recognition levels in our year-end Annual Appeal!
Website: www.cedarscamps.org
Email: warren@cedarscamps.org
Tel: (636) 394-6162
Fax: (775) 264-6826


Anmerkung des Camp Direktors: Der obige Beitrag ist der neueste in einer Serie von CEDARS metaphysischen Ideen zur Anwendung der Christian Science Bibellektionen, die von Praktikern in Rotation beigesteuert werden, welche CEDARS betreuen; manchmal auch von anderen Metaphysikern. In [eckigen Klammern und kursiv] ergeben sich daraus mögliche Sonntagschulthemen oder Hausaufgaben, die teils von den jeweiligen Autoren und teils von mir als Herausgeber angeboten werden. Mit diesem Dokument soll zum weiterem Studium, sowie zur Anwendung der wöchentlichen Bibellektion, wie sie im Christian Science Vierteljahresheft, das in den Leseräumen zu haben ist, angeregt werden. Ursprünglich nur für Campers, Belegschaft und CEDARS Familien herausgegeben, welche zuhause auf die gewohnte Art das Lektionsstudium in der Anwendung und der Inspiration, die sie im Camp erlebt hatten, weiterführen wollten, sind die CEDARS "mets" auf keinen Fall als definitiv oder abschließend anzusehen, noch wollen sie in irgendeiner Weise das tägliche Lektionsstudium ersetzen. Die dargelegten Gedanken sind Momente der Inspiration und werden angeboten, um ein wenig mehr Dimension, Hintergrundwissen und tägliche Anwendbarkeit der studierten Ideen und Passagen zu geben. Die Zitate (z.B. B 1 und WG 28) beziehen sich auf die Bibel (engl.: King James Bibel; dt.: Luther Bibel - Anm. d. Übers.) und auf das Christian Science Lehrbuch Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy. Beide Bücher sind der ordinierte Pastor der Kirchen, Christi Wissenschaftler. Die Bibellektion ist die Predigt, die in Christian Science Gottesdiensten überall auf der Welt gelesen werden. Die Lektionspredigt spricht individuell durch den Christus zu jedem, und versorgt jeden Einzelnen mit einmaligen Einsichten und maßgeschneiderten Anwendungsmöglichkeiten. Wir sind froh darüber, dass Sie dieses metaphysische Miteinanderteilen angefordert haben und hoffen, dass Sie einige dieser Ideen auf Ihrer täglichen geistigen Reise, beim tiefer Schürfen in diesen Büchern und in einer innigeren Verbindung mit Ihrem Tröster und Pastor als hilfreich empfinden werden. Viel Freude beim Auspacken, annehmen und mitteilen Ihrer besonderen, geistigen Geschenke! Genießen Sie sie!
Warren Huff, Camp Direktor director@cedarscamps.org (636) 394-6162


Mögliche Sonntagsschulthemen, Hausaufgaben und Anwendungsideen:

Angeboten von Warren Huff zur Bibellektion: Bewährung nach dem Tod für den 27. April 2008


Mögliche Sonntagsschulthemen P.S.S.T. - Goldener Text: Die Lektion beginnt und endet mit dem 23. Psalm; höre jeden Vers des Psalms vom Blickwinkel eines Hirten in folgendem Song: The Song of our Syrian Guest von William Allen Knight. (kostenlos, online auf: http://infomotions.com/etexts/gutenberg/dirs/1/2/6/1/12615/12615.htm)


Wenn du den Mut suchst, einer beängstigenden Situation ins Gesicht zu sehen, dann setze deine Hoffnung auf Gottes behütende Fürsorge und vertraue seiner Führung, genau wie es Schafe so vertrauensvoll tun. "Manchmal und trotz aller Fürsorge des Hirten und seiner Hirtenhunde, gelingt es dem Wolf in die Herde einzubrechen. Die Schafe sind wild vor Angst. Sie rennen und springen und machen es unmöglich an den Feind in ihrer Mitte zu kommen, der vielleicht in diesem Moment einem Herdenmitglied an die Kehle geht. Aber der Hirte ist bei ihnen. Er weiß was zu tun ist - sogar jetzt. Er springt auf einen Felsen oder Hügel, damit er gesehen und gehört werden kann. Dann erhebt er seine Stimme zu einem langen Ruf, manchmal wie das Heulen eines Wolfes. Wenn sie das hören, erinnern sich die Schafe an den Hirten, hören seine Stimme und - so seltsam es klingt - die armen, scheuen Tiere, die hilflos vor Schrecken und Angst waren, rennen nun mit all ihren Kräften in Richtung Mitte zusammen und bilden eine massive Masse. Der Druck ist unwiderstehlich und der Wolf ist besiegt; oft wird er todgedrückt, noch während der Hirte auf dem Berg ruft: „Uhhhu, Uhhhu, ich fürchte kein Übel, denn du bist bei mir". (frei übers. aus: The Song of our Syrian Guest v. William Allen Knight (Wie wichtig ist es Teil einer gehorsamen Kirchen"herde" zu sein!)


Mögliche Sonntagsschulhausaufgabe

(P.U.S.S.H.) Wenn du denkst, dass du über deine Fähigkeiten hinaus geprüft wirst, bleibe dabei immer selbstloser zu leben, deine Momente und dich selbst zu verbessern. Das ist die Botschaft dieser Lektion und auch die eines Kinofilms, den wohl jeder Sonntagschullehrer schon mal gesehen hat, wenn ihn auch nicht alle ihre Schüler gesehen haben. In "Murmeltiertag," beginnt Bill Murray als ein sehr egozentrischer Wetter-Reporter, der in Punxsutawney, PA, am Murmeltiertag eingeschneit ist. Ein Tag ist wie der andere bis er lernt alles mögliche zu tun, um einen positiven Unterschied herzustellen, sowohl in seinem Leben, als auch im Leben derer, die bei ihm sind. Betrachte dich wie auf „Bewährung" und sei bestrebt die Bedürfnisse der anderen zu sehen, ihnen pro-aktiv zu helfen so viel du kannst; sei nett zu denen, die nicht zur Clique gehören, sehe Probleme voraus und beuge ihnen vor; verbessere deine musikalischen und künstlerischen Talente. "Es liegt nichts Schwieriges oder Mühevolles in dieser Arbeit, wenn der Weg gewiesen ist; jedoch gewinnen nur Selbstverleugnung, Aufrichtigkeit, Christlichkeit und Ausdauer den Preis, genau wie in allen anderen Lebensbereichen." (WuG S. 462,16)


(P.S.S.T. - Wechselseitiges Lesen)
- Schafe sind großartige Vorbilder für bereitwilligen Gehorsam (siehe auch die Bibellektion letzter Woche und Sonntagsschulthemen). Während der Camper-Werbewochen gehorche ich ohne zu zweifeln Hunderten von Fahrtanweisungen eines GPS-Systems (Navigation: Global Positioning System) - einem Gerät, das einem laut sagt: „Fahren Sie....in diese Richtung, biegen Sie rechts ab, etc.) »Dies ist der Weg; den geht! Sonst weder zur Rechten noch zur Linken!« (Wechsels.Lesen Isa. 30:21) Erinnert euch daran, dass im Griechischen das Wort Sünde ein Ausdruck des Bogenschießens ist und „das Ziel verfehlen" bedeutet. Ein GPS hält uns davon ab, das Ziel zu verfehlen, in dem es uns davon abhält an der falschen Stelle abzubiegen, uns zu verfahren, Zeit und Treibstoffkosten zu verschwenden. Und ein GPS ist ein gutes Beispiel die Richtung zu korrigieren, wenn man sich nicht an die Richtungsanweisung gehalten hat. Man wird nicht dafür verurteilt, noch wird der Falschabbieger als Dummkopf hingestellt. Man bekommt lediglich gesagt: Biegen Sie - so bald als möglich - rechts ab. - Wir alle haben ein G(öttliches) P(ositionierungs) S(ystem), das aus Engelsbotschaften besteht und uns von Gott ständig mitgeteilt wird - zu unserem eigenen Nutzen. Es gibt einen großartigen Vortrag für Jugendliche, das dieses GPS-Thema aufgreift, ein Audio Podcast von Don Wallingford, zu hören auf: http://www.tmcyouth.com/downloads/audio/don-chicago.mp3

(P.S.S.T. -1) (1. Abschnitt) Jesus überwand zwei allgemein akzeptierte "Gewissheiten": Tod und Steuern. Ich glaube nicht, dass letzte Woche viele US-Bürger ihre Steuer auf die Art bezahlt haben (und die eines Freundes) - wie Jesus es getan hat: aus dem Maul eines Fisches! (Matt. 17:27) Dennoch verlassen sich viele von uns dankbar darauf an "unerwarteten Stellen" die göttliche Versorgung zu finden, die gerade gebraucht wird. Wir sollten uns „wie Schafe" versorgt wissen (ohne Mangel - siehe Goldener Text und S28)weil Jesus uns unendliche Beispiele der vorausschauenden Versorgung der LIEBE gezeigt hat, die unsere Bedürfnisse vollkommen stillen.

Jesus stellte absolut verlässliche Beweise auf, dass "es keinen Todesvorgang gibt" (S3, S&H 289: 20) "und führte sie aus Finsternis und Dunkel und zerriss ihre Bande (B2, Ps. 107:14) Trotzdem haben die meiste Menschen ihren Glauben an den Tod (fleischlich gesinnt sein) aufgegeben und so tragen sie weiterhin ihre Ketten herum, und stehen ihrem eigenen Fortschritt im Weg. Inwiefern bist du, oder die, die du kennst, wie dieser Fahrer aus Florida?: Obwohl er ein fast neues Auto hatte, beklagte sich ein Senior darüber, dass seine Bremsen quietschten und dass er viel weniger Kilometer pro Tankfüllung fahren konnte, als angegeben war. Unser Freund bot sich als Vermittler an, entsprechende Anpassungen beim Autohändler auszuhandeln. Man stellte schnell fest, dass die Bremsen total abgenutzt waren und dass die Kilometerleistung verheerend war - warum? Nun, der Mann hatte beim Fahren jedes Mal einen Fuß auf dem Gaspedal und den anderen auf der Bremse! Seine Begründung war:.. damit ich jeden Moment bremsbereit bin." Besorgt sein („undankbar im Voraus!") ist so, als ob man mit einem Fuss auf der Bremse steht, wenn man Gas gibt! Mögen unsere Gebete kein opponierendes Element enthalten! (Verschiedenes S. 293:21) " Wenn der Mensch seinen Glauben an den Tod aufgibt, wird er schneller zu GOTT, zu LEBEN und LIEBE, vordringen."
(S2, S&H 430:7)

(P.S.S.T. 2. Abschnitt) Es ist nichts Besonderes, dass Versuchungen auf uns zu kommen. Schließlich kamen sie auch auf Jesus zu. (B8, B9) Worauf es ankommt ist, wie wir damit umgehen. Jesus war bereit jede Herausforderung anzunehmen und damit entsprechend umzugehen, so bald sie sich zeigte. Beachte, dass "dieser Original Mensch, Jesus" (WuG 286:13) keine kreative Methode oder Worte benutzte. (B8, Matt. 4:1-11) Stattdessen zitierte er Stellen aus dem Alten Testament, die er auswendig kannte (das Gesetzbuch, 5. Mose). Wie steht's bei dir mit dem Auswendiglernen von Lieblingszitaten, damit du sie parat hast und anwenden kannst (wie es Jesus tat). (Siehe P.S.S.T. 6 für den 3.3.08) Halte deine Zitate - Sammlung auf dem Laufenden und teile deiner Klasse mit, wie dir das geholfen hat.
Ein Lutscher mag ein süßes Symbol sein (und ein Wortspiel: engl. sucker : succor) das du mit deinen Sonntagschülern teilen kannst. Gott „succor" (Helfer, Beistand) (B9, Hebr. 2:18) ist viel süßer und befriedigender als der "Ganztagslutscher", den wir als Kinder genossen haben. - Sei also kein „sucker" (andere Bedeutung = Dummkopf) - eine,r der das Ziel verfehlt und dem Engel-Führungssystem nicht gehorcht. Höre auf, auf die falschen Versprechungen hereinzufallen, die dir Versuchungen vormachen; sie sind einfach nur Umwege, die dich von da weg führen, wo du eigentlich hin willst. (P.S.S.T.-Wechselseitiges Lesen) Auf Versuchung schnell und entschieden zu reagieren wie Jesus es tat, ist deine Aufgabe. (B8, Matt. 4:1-11) "Gottes Hilfe kommt mit Macht!"(frei übers. (CS Liederbuch 75:1)

(P.S.S.T. - 3.Abschnitt) Schau dir mal aus Spaß MyBibleLesson.com (M.B.L.)an, die Cartoons die Jesus Gleichnis illustrieren, wie der Starke (sterbl. Gemüt) gebunden wird, um den Körper zu heilen. In ihrem Kapitel "Christian Science Praxis" gibt Mrs. Eddy diesen wunderbaren Hinweis, wie das Gemüt/der Körper als unschuldiger Beklagter in einem Gerichtsprozess zu behandeln ist ("Bekenne dich nie schuldig!" S14, S&H 391:18 - siehe die Verhandlungsallegorie am Ende des Kapitels, WuG 430-442)
Schaut mit mir einmal das M.B.L Poster über "Guide to Great Housekeeping" an. Die Biografien über Mrs. Eddy sprechen davon, wie ordentlich sie war, und wie das die Basis ihrer schnörkellosen, ordentlichen Behandlungen war, die heilten. Wie kann ich das in Bezug auf meinen Schreibtisch oder mein Zimmer anwenden, oder auf das Spülbecken in der Küche? Lebe ich im Jetzt und stelle Dinge dort hin, wo sie hingehören, oder schiebe ich alles auf, bis sich alles aufgetürmt hat? Damit kann man das mentale Haushalten im Auge behalten und gleichzeitig gut für den Körper sorgen

(P.S.S.T. -4. Abschnitt) Vor zweitausend Jahren hatte Jesus "technisch" viel höherentwickelte Mittel und umweltverträglichere Fähigkeiten als wir heute. Im Jahre 2008 ist noch nichts auf dem Markt, was dem „Fischfinder" des Christus gleich käme. (B13, Joh. 21); sein spezielles GPS-System (um die prophezeiten Komponenten in Matth. 21:1-7 anzuzeigen); sein spezieller "Metaldetektor" (um die Münzen für die Steuern zu finden - siehe PSST-1); sein "Umhang" (um in einer gewalttätigen Menge unsichtbar zu werden, siehe Luk. 4:29-30); sein "Gedankenkraft" angetriebenes Boot (um die Jünger augenblicklich - ohne einen Tropfen Benzin - zu transportieren, siehe Joh. 6:21); seine "Nahrungsproduktionsmethod" (um mit begrenzte Ressourcen den Hunger der Menschheit zu stillen, siehe Matth. 14:14-21); seine spezielle „Antigravitation" - Auf-den-Wellen-Lauffähigkeit" (siehe in Matt. 14:25); seine "Wetterkontroll- und Sturmstill-Methode" (siehe Luk. 8:23-25); seine spezielle, aber wiederholbare Macht alle zu retten, die das Ziel verfehlt haben, oder falsch abgebogen sind, jede Krankheit zu heilen und sogar die Toten aufzuwecken (wie durch das Evangelium hindurch berichtet und uns in Joh 14:12 versprochen wird.). Was macht Jesu geistige Wahrnehmung, seine Fähigkeiten (und die unseren) allen technischen Errungenschaften weitaus überlegen? Versäume nie die Sonntagsschule wo du entdecken kannst, wie du das christliche Heilen und himmlische Versorgung in unsere Welt bringen kannst, wonach sie sich so sehr sehnt.

(P.S.S.T. -5. Abschnitt) Hast du je eine harte Erfahrung gemacht, ähnlich wie Paulus, die dich gesegnet hat, in dem sie dich vorwärts gebracht und dich stärker gemacht hat? Von seiner Nahtod-Erfahrung berichtet Paulus: "Es war das Beste, was mir passieren konnte. Anstatt auf unsere eigene Kraft oder Klugheit zu vertrauen, waren wir gezwungen Gott total zu vertrauen - keine schlechte Idee, da es Gott ist, der die Toten erweckt!" (The Message, B17)
Paulus' Freunde, die um seinen gesteinigten Körper herumstanden, waren vom materiellen Augenschein nicht beeindruckt und sie konnten deshalb aus der Annahme aufwachen, dass er gestorben wäre. Sei du deshalb auch nicht beeindruckt von der materiellen Illusion des Todes. (S22) Auferstehung und Charaktertransformation müssen erwartet und demonstriert werden (siehe den Bericht über Jane im PSST für 5. April 2008 und ebenso bei Bill Murray in „Murmeltiertag", heutiges PUSSH).

(P.S.S.T. -6.Abschnitt) Christian Science (und CedarS), "die den Sinnen widerspricht", (S26) wurden beide auf "einer radikalen, Gott-zentrierten Perspektive begründet, die unsere herkömmliche Perspektive herausfordert". (New Interpreter's Bible Ps. 23) Die CedarS- Gründerin, Mrs. Ruth Huff (meine liebe Mutter) schlug die Bibel auf und sie fand (B21, Jesaja 35) als Gottes Zweck für CedarS und als alternativen Namen: "Der Weg der Heiligkeit" (Jes. 35:8) Auf diesem Weg der Heiligkeit, bringen wir alle dieses Idee hervor: Die trockene Wüste steht in voller Blüte, das karge Tal ist voller Leben und das tiefe "dunkle Tal" ist von LEBEN und LIEBE durchflutet. Wende diesen Gott-zentrierten Zugang - diesen Weg der Heiligkeit und Ganzheit - in all deinen Aktivitäten in dieser Woche an und genieße das süße Bewusstsein der immergegenwärtigen LIEBE. Gott und Sein Christus wird nicht aufhören dich zu suchen, bis diese Verheißung sich vollständig in deinem Leben erfüllt. (Janet Hegarty's Abschnitt 6 Anwendungsideen)
________________________________________________________


Die 4 Spiritual Activists Gipfel, die von Der Mutterkirche (TMCYouth) gesponsort werden und an vier April-Wochenenden stattfinden, sind ein wichtiger Teil „der einen großen Brüderschaft" der Christian Science Bewegung. Bitte helfen Sie mit, diese Gipfeltreffen bekannt zu machen und fördern sie diese einmütig (Offenb.4:32). Ermutigen und unterschreiben Sie für die Teilnahme aller 12- bis 30-jährigen, die Sie kennen.
Details sind hier zu erfahren:
http://www.tmcyouth.com/blogs/events/four-spiritual-summits/ oder zum PDF-download flyer in Houston, LA, DC and London :
http://www.tmcyouth.com/docs/spiritual-summits-upcoming.pdf]
www.myBibleLesson.com Sehen Sie sich diese visuell-orientierte und sehr hilfreiche Studierhilfe der wöchentlichen Bibellektion an. Sie wird von der Christlich-wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft produziert. Eine großartige Ergänzung zum Lektionsstudium! MyBibleLesson enthält Wortdefinitionen, Bibelhintergrundswissen, lustige Cartoons zum Thema, Chronologien und Übersetzungen und viele Heilungsideen zur Anwendung. - (Nur auf englisch erhältlich, d. Übers.)


CedarS 2008 Thema: "Freely you have received, freely give!"
Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt. (Matt. 10:8)


Sie können Ihr kostenloses Abo des wöchentlichen CedarS Newsletters bestellen oder abbestellen, jeweils wöchentlich montags über folgenden Link: http://www.cedarscamps.org/newsletters
Für eine druckerfreundliche Version dieser met finden Sie hier .
Warren Huff, Executive Director
The CedarS Camps
www.cedarscamps.org/Metaphysical

 

 

Metaphysical

Wake Up from the Dream to Reality! - Are you a prophet? A spiritual seer? A prophet is someone...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page