Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

VOR GOTTES ANGESICHT WANDELN UND EINS SEIN!

Kathy Fitzer, St. Louis, MO & Park City, UT
Posted Tuesday, April 15th, 2008

Metaphysische Ideen zur Anwendung
für die Christian Science Lektionspredigt mit dem Thema:

Versöhnungslehre
14.- 20. April 2008

von Kathy Fitzer, C.S., St. Louis, MO, USA

Anmerkung des Herausgebers: Die folgenden Ideen zur metaphysischen Anwendung der Christian Science Wochenlektion und die anschließenden möglichen Sonntagsschulthemen, werden hauptsächlich den CEDARS Campers, dem Belegschaftsteam (sowie Freunden) angeboten, um den großen Wert des täglichen Studiums und der Anwendung der Christian Science Bibellektionen das ganze Jahr über - nicht nur im Camp! - zu veranschaulichen und es demonstrieren zu helfen. 

Der kostenlose Newsletter erscheint auf englisch jeden Montag und in Übersetzung jeden Mittwoch (französisch von Pascal, spanisch von Ana und deutsch von Gabriele). Sie können sich für eine kostenlose Zusendung per E-Mail eintragen auf: www.cedarscamps.org/newsletters

Mit Gott EINS, vereint sein - da ist es ganz natürlich auch vereint vorwärts zu gehen. Gott hat einen Bund mit uns geschlossen und ER hält immer Seinen Teil des Vertrag ein. Wie klar wir Gottes liebevolle Gegenwart spüren hängt davon ab, wie gut wir unsern Teil des Bundes/Vertrages einhalten. Laut Webster (v.1828) kommt das Wort "covenant" (Bund) vom lat. Wort conventio, das buchstäblich "zusammenkommen, eine Übereinkunft von Gemütern" bedeutet. Es schließt Gottes Versprechen der Fürsorge und die Forderung von Gehorsam ein. Gehorsam dem Gesetz des Guten gegenüber, ist natürlich, weil Gott uns in völliger Übereinstimmung mit SICH selbst geschaffen hat. Dieses Vertragsverhältnis von Gott und Mensch ist die Basis des Eins-Seins. Der Bund (Vertrag) gilt ewig - ist LEBEN!

Goldener Text: Barmherziger Gott - Ergebener Diener
Gott verspricht "Seinen Bund zu halten und unverbrüchliche Liebe allen zu erweisen, die vor Seinem Angesicht in völliger Ergebenheit wandeln." (NLT) Was geschieht, wenn wir uns als Gottes ergebene Diener betrachten? Die Gewichtung verschiebt sich von: Was tut Gott für mich? Zu "Was tue ich für Gott?" Sich selbst als einen wohlversorgten Diener zu betrachten, lässt Gehorsam und Ergebenheit natürlich erscheinen und befähigt uns, Gottes nie versagende Barmherzigkeit und Güte zu spüren, während wir in Übereinstimmung mit IHM wandeln!

Wechselseitiges Lesen:
Die Fortdauer der Vertragsbeziehung - Gott und Mensch als Einheit
Gottes Fürsorge verlängert sich und dauert über alle Generationen fort. Wir lernen von der Erfahrung jener, die vor uns gewandelt sind, und wir wiederum lehren die nachfolgende Generation durch unser Beispiel. Im Camp lernten die Berater von ihren Beratern, die sie hatten, als sie selbst Camper waren und heute genießen sie das Privileg das mit anderen zu teilen. So geht es uns allen. Der Kernpunkt jeder Lektion ist, dass Gott Seine Kinder liebt. Wie eine Adlermutter ihren Jungen liebevoll das Fliegen beibringt, so lehrt uns Gott alles, was wir brauchen, um jede Situation, die auftritt, meistern zu können. Der Weg, den wir gehen, mag nicht immer ein leichter sein, aber Gott ist bei uns - egal wie die menschliche Situation aussieht - und sorgt liebevoll für uns. SEIN Gesetz befreit. Gehorche SEINEM Gesetz und teile anderen mit, was du gelernt hast. Durch diesen Gehorsam werden wir uns der göttlichen Liebe bewusst, können sie andere lehren und sind darin vereint.

Abschnitt 1:
Gehorsam, das 1. Gebot betreffend, führt zur Versöhnung - zum EINSsein mit Gott.
Hier haben wir eine lange Version des 1. Gebots. Zu aller erst wird EIN Gott anerkannt! Dann werden wir aufgefordert Gott zu lieben - IHN WIRKLICH zu lieben - mit unserem ganzen Sein! Unser Verhältnis zu Gott zu verstehen, muss das zentrale Thema sein, in allem was wir tun - von ganzem Herzen tun. Wir müssen über diese Beziehung sprechen, Gott als das Zentrum unseres täglichen Tuns anerkennen; und wir müssen das, was wir sagen, auch tun - und zwar die ganze Zeit, was aber ja ein natürlicher Ausdruck unserer Liebe zu IHM ist. Das bedeutet unsern Teil zu erfüllen. (B-1) Gott verspricht uns, uns nie und nimmer zu verlassen, sondern unter uns zu sein. (B-2) Wir fühlen vielleicht diese Gegenwart nicht immer - wenn wir uns von IHM abgewendet oder IHN außen vor gelassen haben, aber ER ist immer da und wir können uns wieder neu mit IHM verbinden und verbünden. Der jüdische Feiertag Yom Kippur feiert den "Versöhnungstag" wie im Buch Leviticus beschrieben. Es ist ein Tag, welcher der Buße und Versöhnung mit Gott geweiht ist. (B-3) Was würde geschehen, wenn wir beschließen würden, JEDEN Tag diesem Zweck zu widmen? Mrs. Eddy sagt, dass die Versöhnung die Veranschaulichung von des Menschen Einheit mit Gott ist. (S-1) Etwas zu veranschaulichen bedeutet, etwas am Beispiel zu zeigen. Du weißt ja, weil Gott Seinen Teil immer einhält, ist ER immer bei uns. (S-2) In dem wir die ungeteilte Einheit von Gott und Mensch anerkennen, zeigen wir diese Einheit durch unser Beispiel in unserem Leben. Wie jeder Wassertropfen im Ozean mit der Welle und den Gezeiten hochkommt und fällt, und jeder Sonnenstrahl durch die Einheit mit der Sonne die Erde erreicht, so sind alle Menschen (Männer, Frauen, Jungen und Mädchen) wahrhaft EINS mit Gott und bewegen sich ganz exakt in Übereinstimmung mit Gott, dem Guten. (S-4) Diese harmonische Bewegung wird in unserem Leben erfahren, wenn wir die Versuchungen des sterblichen Denkens zum Schweigen bringen und Gott als den EINEN, das EINE Gemüt anerkennen. Es ist echter Gehorsam, wenn wir freudig den Geist der LIEBE anerkennen und gleichzeitig die Tatsache sehen, dass der Mensch - alle Menschen - das EINE Gemüt, das ewige Gute, hat. (S-6) Pass auf, was passiert, wenn du dein Auge auf Gott gerichtet hältst - auf das Gute - und IHN wirklich liebst!

Abschnitt 2:
Demütiger Gehorsam enthüllt das Gesetz des Guten, das heilt
Sind wir gewillt, die "einfachen" Dingen, die Gott von uns erwartet, gehorsam zu tun? Manchmal denken wir, dass Großes von uns erwartet wird (so etwas wie Brandopfer) damit wir Gottes Gegenwart sehen - d.h. geheilt werden - können. Aber wie viel wichtiger sind die „kleinen Dinge". (B-4) Naäman war enttäuscht, als Elisa keine große Show für ihn machte. Er war die Riten anderer Heiler gewohnt. (B-6) Manchmal denken wir vielleicht, dass wir, um ein großes Problem zu heilen, große Dinge tun müssten. Ein Artikel im April 08 - CS Journal von Charles Ferris berichtet über die Heilung seiner Frau von einer Lungenentzündung. Obwohl das Problem einige Zeit angedauert hatte, wendete sich das Blatt, als sie gewillt war, der einfachen Bitte des Praktikers nachzukommen, ihre Liebe zu Gott zum Ausdruck zu bringen und Gottes Botschaft zu akzeptieren, welche besagt: Ich liebe dich, weil ich dich geschaffen habe". An diesem Punkt war sie dann schnell geheilt - wie Naäman, als er in den Jordan stieg. Vielleicht ist es erforderlich dankbarer oder freudiger zu sein (auch wenn dir gerade nicht danach ist.) Vielleicht ist es nötig die Ansicht über die Kirche oder über eine Person zu ändern. Es kann alles betreffen, aber es geht nicht immer um "Großes" - aber es geht immer um mehr als nur eine menschliche Lehre oder um eine sichtbare Geste. (S-8) Gott verlangt des Menschen ganzen Gehorsam, Zuneigung und Kraft. (S-11) Klar, tut er das, denn ER hat den Menschen dazu geschaffen EINS mit Gott zu sein. Es ist nie eine Härte das zu tun, wofür wir geschaffen wurden. Krankheit ist der Glaube an eine Trennung von der WAHRHEIT. Die Wissenschaft des Christus, WAHRHEIT (Christian Science) bringt die Allheit Gottes, des Guten, ans Licht. (S-12) Wenn es verstanden wird, dass das Gute IST, muss erst gar nicht gesehen werden, dass das Böse NICHT ist. (S-12) Es bedarf eines VERLANGENS Gottes Gesetz zu gehorchen, in dem man die einfachen Dinge tut, welche die Allgegenwart des Guten anerkennen und das ermöglicht dann Heilung. Naämans Heilung zeigt ebenfalls, dass die Heilkraft Gottes nicht auf die Mitglieder einer Gruppe begrenzt ist. Das Gesetz Gottes ist universal.

Abschnitt 3:
Leiden und Triumpf
Jesu Mission war es nicht, über die Menschen zu urteilen, sondern sie von der Knechtschaft der Sünde zu befreien und ihnen zu helfen, sich sicher und gesund zu fühlen. (B-8 - Amplified Bible) Viel zu oft wird der Buchstabe des Gesetzes anerkannt, aber der Geist der Liebe, der ausschlaggebend ist, sich mit Gott EINS zu fühlen, fehlt. (B-9) Jesus wurde ungerechterweise gekreuzigt. Schreckliche Dinge wurden ihm angetan. Aber er reagierte nicht - er liebte und vergab. (B-12) Wir müssen das Gleiche tun, wenn wir verfolgt werden oder wenn wir denken, Menschen seien niederträchtig gewesen oder das Leben sei unfair zu uns. Jesus wusste, dass es nur darauf ankam zu lieben und die Einheit mit Gott zu demonstrieren. Sünde ist der Glaube an eine Trennung von Gott - Ungehorsam gegen Sein Gesetz. Es ist Vertragsbruch. EINSsein ist die Versöhnung oder die Übereinstimmung. Es bedeutet Fehler der Vergangenheit wieder gut zu machen, in dem man mit Gott wandelt. Jesus starb nicht um seiner eigenen Sünden willen, sondern wegen der Sünden (Missverständnisse) der andern. Er vereinigte den Menschen wieder mit Gott. (B-13) Gott muss sich nicht ändern. Er verliert Seine Kinder nie aus den Augen. Der Mensch muss wieder auf Linie mit Gott gebracht werden. (S-14) Die rettende Gnade des Christus erreicht uns am tiefsten Punkt und zeigt uns, wie wir mit Gott versöhnt werden: in dem wir freudig Jesu Beispiel folgen und Gottes Willen gehorchen. (B-13) Auch wir müssen die Prüfungen akzeptieren, die mit dem Überwinden von Sünde, Krankheit und Tod, verbunden sind, und so ihre Nichtsheit beweisen. (S-16) Es ist ein Fehler zu glauben, dass wir nur akzeptieren müssen, was Jesus tat, ohne zu erwarten, dass wir auch Leiden erfahren müssen. (S-16) Leiden bringt uns Gott näher. Es reicht nicht, einen Fehler (der das Leiden verursacht hat) leicht zu bedauern und ihn dann zu wiederholen. Praktische Buße - eine Umwandlung des Herzens - verursacht kein Leiden. Gott rettet! Woher kommt also das Leiden? Von der Annahme, dass es eine Trennung von Gott gibt, dem falschen Glauben, dass wir uns von Gott entfernen können, vom liebenden Gott mit unserem GANZEN Herzen, unserer Seele und Kraft, abfallen können. Liebe erlöst diesen Fehler, in dem er uns durch den Einfluss des Christus zurück bringt. Um unsere EINheit mit Gott wirklich zu demonstrieren, bedarf es beständiger „Selbst-Opferung". Dadurch - durch das Opfern des Glaubens, dass wir ein von Gott getrenntes Leben führen - und durch jeden Gedanken, der dem Göttlichen nachgibt, erleben wir, dass Sünde und Leiden zu den Füßen der immerwährenden Liebe niederfallen. (S-18) Jesus litt, um zu zeigen, wie wir leben können. Welche Liebe! Können wir da weniger tun?

Abschnitt 4:
Die Auferstehung BEWEIST die Fortdauer des Lebens im EINSsein
Joseph von Arimathäa war ein Mitglied des Sanhedrin, dem Hohen Rat, der Jesus zur Kreuzigung verurteilte. Aber er war auch ein heimlicher Jünger Jesu. Denkt mal, welchen Mut es brauchte, den Leichnam Jesu zu erbitten und ihn zu berühren! Einen Toten zu berühren, bedeutete in den Augen der Juden "unrein" zu sein. Aber es war ihm wichtiger seinem Gewissen treu zu sein. (B-14) Jesus war bereit sein Leben zu opfern - ähnlich wie ein Lamm geschlachtet wurde, um die Versöhnung zu feiern - um sein EINSsein mit LEBEN bildlich darzustellen, damit wir unser EINSsein mit dem LEBEN verstehen konnten. Vielleicht verstand Joseph die unsterbliche Natur Jesu. Vielleicht trug das zu seinem Mut bei. Hier spielt die Ostergeschichte herein. (B-15) Warum kommt die "Ostergeschichte" in dieser Lektion vor? (B-15) Vielleicht weil sie eine WIRKLICH wichtige Lektion für uns enthält. Was bedeutet der weggerollte Stein? Welchen Stein gibt es in unserem Denken - oder dem Denken eines anderen - der uns „im Grab des Glaubens" an Leben in der Materie einschließen möchte? (S-21) Gott schuf uns, damit wir IHM/dem LEBEN gehorsam sind. LEBEN ist das Gesetz der SEELE, also ist SEELE unsterblich. Und SEELE ist der individualisierte Ausdruck von Substanz, LEBEN und Intelligenz des Menschen. (S&H 477: 22) Jeder einzelne von uns ist die einmalige funkelnde Widerspiegelung vom SEELE, aber es gibt nur EINE SEELE. SEELE kann nicht sterben. Sie kann nicht das Bewusstsein verlieren; genauso wenig wie ihre Widerspiegelung, der Mensch. (S-20) Genau das bewies Jesus - was Joseph verteidigte - und was Maria und Maria Magdalena am Grab erlebten und später auch die anderen Jünger. Es ist uns überlassen, ob wir täglich gehorsam unsere unsterbliche Natur bezeugen. Wir müssen mutig dazu stehen, was immer auch materielle „Gesetze" über Gesundheit, Vererbung oder Alter verbreiten; sie versuchen uns zu begraben, oder einfach nur davon abzuhalten, unserem Gewissen zu gehorchen. Unser ständiges EINSsein mit Gott ist intakt. Jede Begrenzung der Materie wartet nur darauf, gesprengt zu werden.

Abschnitt 5:
Wandle mit Gott und führe die Werke Christi
Im Wechselseitigen Lesen ermutigt Mose die Menschen, die gute Botschaft des EINEN Gottes weiterhin zu verbreiten. Jesus illustrierte die Fortsetzung des LEBENS zum einen, in dem er bewies, dass der Tod ihn nicht berühren konnte und dann unterwies er seine Jünger so, dass sie diese Demonstration der "Lehre Christian Science" fortsetzen konnten. Das Gute kann nicht in Böses verwandelt werden, Freude nicht in Trauer, Leben nicht in Tod. (S-27) Du siehst hier: Christian Science bezieht sich hier nicht auf eine bestimmte Konfession - sondern sie ist das Gesetz Gottes, oder die Wissenschaft des Christus, der WAHRHEIT, die Jesus demonstrierte und Mrs. Eddy in Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift, darbot. Die Jünger erkannten Jesus nicht, als er mit ihnen nach Emmaus ging. Aber er nutzte diese Gelegenheit, sie an alles zu erinnern, was in der Schrift prophezeit worden war. Wenn auch ihre Herzen brannten, kam die Erkenntnis erst, als sie ihn das Brot brechen sahen, wie sie es schon oft von ihm gesehen hatten. Durch diese Handlung des Brotbrechens, umfängt uns der Christus liebevoll, trifft uns dort, wo wir gerade stehen und nährt uns mit der WAHRHEITS-Botschaft, die wir verstehen können. Erwarten wir den Christus in unserem täglichen Tun und Treiben, oder sind wir zu sehr gefangen genommen von unseren Problemen, als dass wir die WAHRHEIT sehen könnten, welche die Lüge verneint? (B-17) Bei anderer Gelegenheit kam der auferstandene Jesus zu seinen Jüngern, um sie zu erinnern, dass ihm "alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben" ist. Der Auferstandene versichert uns, dass das Gute hier auf Erden gegenwärtig ist - wie auch im Himmel. (B-18) Die Jünger begriffen so langsam die Botschaft. Aber erst als sie die Himmelfahrt ihres Meisters miterlebten, waren sie wirklich bereit die Arbeit fortzusetzen. Sie gingen hinaus und teilten die frohe Botschaft des ewigen Christus - des Menschen EINSsein mit Gott - allen mit. Es war das RESULTAT des Wissens, dass sie -und alle anderen - nicht von Gott getrennt werden konnten, was Heilung bewirkte. Der lebendige Christus wurde im Leben eines jeden augenscheinlich. (B-19) Der Schlüssel zur Demonstration von Selbstvollkommenheit, wie es Jesus demonstrierte, ist folgender: Wenn wir erkennen, dass LEBEN GEIST ist, nie in noch von der Materie, wird dieses Verständnis sich zur Selbstvollendung erweitern, und alles Gute in Gott, dem Guten, finden und kein anderes Bewusstsein benötigen. (S-26) Es gibt EINEN Gott und dieser Gott ist der Vater von allen - "ist über allem, durch alles und in uns allen". (B-20) Der Bund/Vertrag ist intakt. Wandle in Gott mit totaler Hingabe, dann fühlst du SEINE liebevolle Fürsorge und wirst bewogen - wie die Jünger - die Werke Christi zu tun!
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Der wöchentliche Metaphysische Newsletter wird kostenlos für die 1.200 Camper und die Belegschaft bereitgestellt, welche jeden Sommer in den CEDARS gesegnet sind; sowie für CEDARS Ehemalige und Absolventen, Familien und einen großen Freundeskreis, wenn der Newsletter angefordert wird. Dennoch werden gegenwärtige und vorausgeplante Spenden benötigt, um die Unterhaltskosten für diesen Service aufzubringen, sowie das Camp mit all seinen Programmen und Aktivitäten zu unterstützen. Bitte klicken Sie: http://www.cedarscamps.org/giving um mehr Informationen zum Thema Online-Spenden zu erfahren oder um in einem persönliches Gespräch zu erfahren, wie Sie ein besonderes Geschenk machen können, um die fortlaufende Arbeit von CEDARS zu unterstützen.
Ihre sehr benötigte und sehr willkommene, steuerlich absetzbare Unterstützung kann an folgende Adresse geschickt werden:
The CedarS Camps Office 1314 Parkview Valley Drive
Manchester, MO 63011
Herzlichen Dank, Ihnen, geschätzte Spender
für Ihre fortlaufende Unterstützung der wichtigen Arbeit von CEDARS!
Klicken Sie hier: um zu sehen, was mit Ihrer Hilfe erreicht wurde; und um die derzeitig nötigen Unterhaltsmaßnahmen, sowie unseren jährlichen Aufruf zu sehen.
Click here to see an overview of our Operational needs and details of gift recognition levels in our year-end Annual Appeal!
Website: www.cedarscamps.org
Email: warren@cedarscamps.org
Tel: (636) 394-6162
Fax: (775) 264-6826

Mögliche Sonntagsschulthemen, Hausaufgaben und Anwendungsideen:
Versöhnungslehre vom 14. April - 20. April 2008
Angeboten von Warren Huff, Direktor

Mögliche Sonntagsschulthemen P.S.S.T. -Goldener Text Das "Vertragsverhältnis" von Gott und Mensch ist die Basis des EINS-Seins. Es beinhaltet Gottes Versprechen der Fürsorge und die Forderung von Gehorsam. (Kathy Fitzer's "Met" S1) Liebe macht, dass man Gott gehorchen möchte und Ihm gerne dient. Wie Mrs. Eddy in Verm.Schr. 117:13 sagt: "Gehorsam entspringt der Liebe; und Liebe ist das Prinzip der Einheit, die Basis allen rechten Denkens und Handelns, sie erfüllt das Gesetz." In welchen Bereichen kannst du nicht nur gehorsamer sein, sondern auch williger?" "Wenn ihr willig und gehorsam seid, werdet ihr das Gute im Land essen: aber wenn ihr euch weigert und rebelliert, werdet ihr mit dem Schwert vertilgt, denn der Herr hat es gesagt." Jes. 1: 19, 20) (frei übers.)

Mögliche Hausaufgabe (P.U.S.S.H.) Wir sind diese Woche (und für den Rest unseres Lebens!) gefordert, Mrs. Eddys hohen Standard des freiwilligen Gehorsams zu erreichen. "Nie abwesend von deinem Posten, nie unverteidigt, nie schlecht gelaunt, nie ungeneigt für Gott zu arbeiten" - frei übers.- das ist Gehorsam, und heißt „über wenigem getreu sein".- "Nie von deinem Posten abwesend sein, beinhaltet die Höflichkeit immer pünktlich zu sein! Nie unverteidigt überrascht zu werden, beinhaltet im Voraus beten, um alles was du tust, frei von Neid, Ego und Streit tun zu können. „Nie schlecht gelaunt" sein findet dann statt, wenn du immer humorvoll bist und "dein eigenes Gutes in dem des andern" suchst. (WuG 518:18) "Nie ungeneigt sein für Gott zu arbeiten" bedeutet sich über faule Gewohnheiten zu erheben und über dem zu stehen, was als „Glück in selbstischen, unreifen Motiven suchen" bekannt ist. (S&H 290:8-10) Diese Hausarbeit gibt Schülern jeden Alters "eine Menge Beschäftigung....und Gehorsam krönt die beständige Mühe mit immerwährendem Sieg." (frei übersetzt) (Verm.Schr. 118:25-28)

Mögliche Sonntagsschulthemen (P.S.S.T. -) Wechselseitiges Lesen Diskutiere die Situationen, in den du am meisten gelernt hast. Wie bereit bist du das Wagnis einzugehen, deine "Komfortzone" zu verlassen und in die „geistige Wachstumszone" einzutreten? Dieses geistige Aufrütteln wird bei CEDARS ermutigt und stündlich unterstützt. Wie der Adler seine Jungen erreicht und sie trainiert, so hoffen wir , dass Botschaften von Gott (über unsere eigene Inspiration, von Eltern, Beratern, Freunden, Sonntagschullehrern...) zu uns durch dringen, aufrütteln, sich ausbreiten, trainieren und segnen. "Wenn die kleinen Adler fähig sind zu fliegen, aber nicht wollen, da sie es doch so bequem haben in ihrem wolligen, warmen Nest, scheuchen sie die großen Adler auf aus ihrer Lethargie; halten sie wach und lebendig durch ihr Flattern; sie breiten die Flügel aus und zeigen durch ihr Beispiel wie sie es machen sollen. Sie werden `ran genommen, denn ohne Training wären sie kaum in der Lage und sehr unwillig, von selbst das Fliegen zu probieren. Sie werden aufgescheucht, weg vom Platz ihrer Ruhe und in Umstände gebracht, wo sie - wenn sie es können - fliegen müssen und wenn sie fast erschöpft sind vor Müdigkeit und beinahe auf die Erde fallen, wird der Jungvogel, vom Lehrmeister geborgen, auf den Flügeln ins Nest getragen. (frei übersetzt aus: Bible Training: a Manual for Sabbath School Teachers and Parents, David Stow, S.95-96)

(P.S.S.T. -1. Abschnitt) Es ist an der Zeit, Worte in die Tat umzusetzen! Während dieser Woche der Versöhnung (B3) für Christliche Wissenschaftler, täten wir gut daran, dem jüdischen Brauch zu folgen, nämlich alle Fehden und Streitigkeiten am Abend des Fastentages während der 10-tägigen Periode zwischen Rosh Hashanah und Yom Kippur beizulegen. (http://en.wikipedia.org/wiki/Day_of_Atonement_(Christian_holiday) Welche Bitterkeiten willst du fahren lassen, um ganz und gar zu lieben, EINS zu sein mit Gott und deine Kinder zu lehren, das gleiche zu tun? Beachte die ganztägige Herangehensweise bei CEDARS, die geistigen Lebenslektionen zu verstärken. (B1, Deut. 6:4-7)

(P.S.S.T. -2. Abschnitt) Reflektiere die Demut des EINSseins als göttliches Bild und Gleichnis; (ich erinnere mich oft selbst, unsere Kinder und die Belegschaft daran, dass es nichts demütigeres oder stressfreieres gibt, als eine Widerspiegelung. Diskutiere und nähre diese Idee in bezug auf dich selbst.) Um dem Hinweis unseres Kreuz-und-Krone Logos, zu gehorchen, die Aussätzigen rein zu machen, (Matt. 10:8), lasst uns alles tun, damit das Gefühl „aussätzig" zu sein, zurückgedrängt wird. (B6, II Kings 59-14)

Naäman war anscheinend so super erfolgreich und auch stolz darauf, dass er, als er sich an Gott wandte, erwartete, dass es zu seinen eigenen Bedingungen geschehen sollte - in einem theatralischen Scheinwerfer. Stattdessen hielten Elisa (und Gott) die richtigen Schritte und eine Unterstützung zum Demütigwerden bereit und er musste tun, was er ursprünglich nicht tun wollte. (Meine Frau und ich folgten, als unsere Kinder klein waren, dem guten Rat von Ann Spaulding, damals Dekan in Principia Upper und später CSB,- nämlich, sie täglich etwas zu tun lassen, was sie nicht gerne tun wollten. Nimm diesen Rat heute für dich selbst an und demonstriere folgendes: „Dich zu dehnen (to stretch), segnet dich.") Eliminiere den Stolz, Gott hinauszudrängen!

(P.S.S.T. -3. Abschnitt) Jammern und Klagen passen nicht mehr zu dir. (Diskutiere wie du damit aufhören kannst.) Als göttliches Bild und Gleichnis spiegelst du die christliche Gelassenheit wieder - die, des EINSseins und die, der österlichen Gelassenheit. Etwa in der Mitte zwischen dem orthodoxen Ostern und dem westlichen Ostern feierten wir am 23. März. Diese Lektion stellt den 4. Glaubenssatz heraus, der Jesu Versöhnung/EINSsein hervorhebt und illustriert. (S13, S&H 497:13)

"Jesus wurde ungerechterweise gekreuzigt. Schreckliche Dinge wurden ihm angetan - aber er reagierte nicht - er liebte einfach und vergab. (B-12) Wir müssen das gleiche tun, wenn wir uns verfolgt fühlen, oder denken, dass Menschen oder das unfair gewesen sind." (Kathy Fitzer's Anwendungsideen für den 3. Abschnitt) Es ist wunderbare als Ratgeber und später als Eltern, oder auf eine andere Art Führung zu praktizieren und die ruhige Haltung der Gelassenheit einzuüben, mit der Jesus anderen begegnete, die ihren Ärger an ihm ausließen, ihn auslachten und ihn sogar anspuckten. (B12)

Ein Hauptteil der von CEDARS angebotenen Leadership Development Kurse war immer eine häufige Rückschau und die stündliche Demonstration von Mrs. Eddys Artikel: Beleidigt sein. Hier wird das Leben so charakterisiert: "Mit einer so heiteren Gelassenheit, dass die Reibung der Außenwelt unser Feingefühl nicht beeinträchtigt, mit einem so gefestigten Gleichmut, dass kein vorüberziehender Hauch noch eine zufällig Störung uns erregen oder aus der Fassung bringen kann, mit einer Liebe, weit genug, die Übel der ganzen Welt zu bedecken und innig genug, alles Bittere in ihr wirkungslos zu machen - entschlossen, uns weder durch unabsichtliches noch selbst durch beabsichtigtes Unrecht verletzen zu lassen, es sei denn die Beleidigung richte sich gegen Gott." (Verm.Schr.. 224:20) Was kannst du tun, um diese wundervollen Stärken deines christlichen Charakters heute zu demonstrieren?

(P.S.S.T. 4. Abschnitt) "Was bedeutet der weggerollte Stein? Welchen Stein gibt es in unserem Denken - oder dem Denken eines anderen - der uns im Grab des Glaubens an Leben in der Materie, einschließen möchte?" (S-21) (Kathy Fitzer's Anwendungsideen, 4. Abschnitt) Welche Begrenzungen der Materie möchtest du bei deinem nächsten geistigen Druchbruch am liebsten weg rollen?

(P.S.S.T. 5. Abschnitt) "Erwarten wir den Christus im täglichen Leben zu empfangen, zu treffen oder sind wir zu sehr in das "Problem" verstrickt, um die WAHRHEIT zu sehen, welche die Lüge negiert? (B-17) „... erst als sie (die Jünger) die Himmelfahrt ihres Meisters miterlebten, waren sie wirklich bereit die Arbeit fortzusetzen. Sie gingen hinaus und teilten die frohe Botschaft des ewigen Christus - des Menschen EINSsein mit Gott - allen mit..." (Kathy Fitzer's Anwendungsideen, 5. Abschnitt)

Ich weiß seit meiner sofortigen Heilung eines gebrochenen Arms (was später während eines Röntgenprogramms der 1. Fußball-Liga bestätigt wurde), dass das Heilen durch Christian Science eine der schnellsten und effektivsten Methoden ist, die es gibt. Ich konnte dadurch spielen und mich wie der unbesiegbare "göttliche-Bild-und-Gleichnis-Mensch fühlen, der ich immer gewesen bin. Letzten Samstag traf ich in Chicago zwei wunderbare, "wiedergeborene" Christliche Wissenschaftler, die von lebensbedrohlichen Schwächungen und Abhängigkeiten geheilt wurden. Ihre überzeugenden Beweise der Wahrheit und ihr neu belebtes Leben, brachten dramatische und attraktive Resultate hervor.
_________________________________________________________________
Die 4 Spiritual Activists Gipfel, die von Der Mutterkirche (TMCYouth) gesponsort werden und an vier April-Wochenenden stattfinden, sind ein wichtiger Teil „der einen großen Brüderschaft" der Christian Science Bewegung. Bitte helfen Sie mit, diese Gipfeltreffen bekannt zu machen und fördern sie diese einmütig (Offenb.4:32). Ermutigen und unterschreiben Sie für die Teilnahme aller 12- bis 30-jährigen, die Sie kennen.

Details sind hier zu erfahren:
http://www.tmcyouth.com/blogs/events/four-spiritual-summits/ oder zum PDF-download flyer in Houston, LA, DC and London :
http://www.tmcyouth.com/docs/spiritual-summits-upcoming.pdf]
www.myBibleLesson.com Sehen Sie sich diese visuell-orientierte und sehr hilfreiche Studierhilfe der wöchentlichen Bibellektion an. Sie wird von der Christlich-wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft produziert. Eine großartige Ergänzung zum Lektionsstudium! MyBibleLesson enthält Wortdefinitionen, Bibelhintergrundswissen, lustige Cartoons zum Thema, Chronologien und Übersetzungen und viele Heilungsideen zur Anwendung. - (Nur auf englisch erhältlich, d. Übers.)
CedarS 2008 Thema: "Freely you have received, freely give!"
Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt. (Matt. 10:8)

Sie können Ihr kostenloses Abo des wöchentlichen CedarS Newsletters bestellen oder abbestellen, jeweils wöchentlich montags über folgenden Link: http://www.cedarscamps.org/newsletters

Für eine druckerfreundliche Version dieser met finden Sie hier .
Warren Huff, Executive Director
The CedarS Camps

Metaphysical

Walk in the Pathway of Life! - As many worthies in the Bible have, you might feel far from God...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page