Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Gott die einzige Ursache und der einzige Schoepfer

Craig L. Ghislin, C.S., Glen Ellyn (Bartlett), IL
Posted Wednesday, June 1st, 2011

Was ist dein Anblick von der Welt? Eine Frage durch alle Zeiten hindurch. Warum sind wir auf der Erde und was ist unsere Aufgabe?" Wie koennen wir die Welt verbessern? Die Antwort darauf haengt von unserer Ansicht von der Welt ab die auch Anforderungen an uns stellt wie wir diese ausfuehren. Religioese Anschauungen waren gewoehnlich die Grundlage der Kultur und der Gesellschaft. Trotz verschiedener Ansichten wurde im allgemeinen angenommen, dass es einen Schoepfer und Ursprung, Gott genannt, gab.
Heutzutage erleben wir eine Veraenderung der weitumfassenden Weltanschauung. Es gibt Menschen die glauben, dass Gott Dinge erschuf, aber im allgemeinen, dass Er eine materielle Welt mit all ihren Problemen erschuf, und dass die Loesung dieser von uns abhaengt. Physiker versuchen Theorien des Universums zu finden, jedoch, jetzt, im Gegensatz von frueher, wird Gott als Grundlage des Seins weniger anerkannt und alles wird bezweifelt, sogar die Frage , gibt es ueberhaupt einen Gott. In manchen wissenschaftlichen Kreisen besteht groesseres Interesse an chaotischen Theorien, also eine Ansicht die besagt dass Chaos, nicht Gott, die Welt regiert.Hier fehlt das Gebet, die Menschheit ist hilflos, alles was das Schicksal ihr zuteilt. Unsere Ansicht ist von allem begruendet was wir denken und tun . Es kommt darauf an was wir glauben. Diejenigen die Gott als einzigen Grund und Schoepfer erkennen sehen die Welt anders als die Anderen. Dennoch, wenn wir das manchmal vergessen, muessen wir erinnert warden.
 
IM GOLDENEN TEXT erinnert Malachi die Israeliten sich dessen zu besinnen, dass sie Gottes Kinder sind.
 
IN VON DER GEMEINDE GELESEN RR erinnert uns Jesaiah dass Gott Alles ist, der erste und der letzte und dass er sich in jeder Lage um uns,Seine Schoepfung, kuemmert. Die Kinder Israels konnten darauf rechnen, dass Er unter der schwierigsten Situation fuer sie da war. Nichts is unmoeglich fuer Gott. Er veraendert Verzweiflung in Ueberfuelle und wir sind nie ohne Seine Hilfe.
Christus verstand Gott als den einzigen Schoepfer, etwas was ihn in allem was er tat bewegte. Er lehrte uns, dass wir Gott trauen konnten, weil Er alles erschaffen hatte und nannte es "gut", ebenfalls, dass Gott alle unsere Fragen beantwortete, sogar ehe wir Ihn fragten. Er gab uns ein Muster wie wir beten sollten, das aber war nur wirksam wenn wir Gott vollkommen als die einzige Ursache anerkennen. Es fuehrt zur Heilung und zeigt, dass Gott als Grund und Schoepfer nicht nur eine Weltansicht ist, sondern eine geistige Tatache.
 
ABSCHNITT NR. 1 Wir fangen mit Gott an
Fuer Jesus war Gott kein maechtiger Herrscher (Tyrann) , manchmal sehr feindlich. Er nannte Ihn " ABBA "oder "Papa" und gebrauchte diesen Namen nicht nur fuer sich selbst, sondern sagte seinen Zuhoerern sie sollten Ihn auch als "Papa" bezeichnen (B-1). Er formete Alles und gab ihnen eine Aufgabe. Um nuetzlich zu sein brauchen die Menschen Lebensraum, doch die Umgebung und die Einwohner - von Gott geschaffen - sind geistig, mit Liebe angefuellt.(B-3)spricht von Gottes Muetterlichkeit (im Alten Testament).Entsprechend Spruch (B-4) haben wir die groesste Ehrfurch vor Gott wenn wir bedenken wie sehr Eruns liebt. Nach Paulus ist Gott die Quelle aller Liebe und Barmherzigkeit. Gott betrachtet den Menschen mit der Freude eines Vaters. Albert Barnes entsprechend "Es gibt nur eine wirkliche Quelle der Freude, naemlich Gott, und Er ist bereit Seine Leute reichlich zu troesten."
Der Begruender der Methodisten, John Wesley, schrieb die Einleitung "Unser Vater, der du im Himmel bist, ist die Grundlage fuers Gebet, das alles mit einbegreift was du ueber Gott wissen musst, ehe du mit Vertrauen beten kannst und dass du gehoert wirst. "Das Vater Unser" ist ein; Vorbild fuer dlle Gebete und beginnt mit der Wahrheit und den Tatsachen wie sie sind. Und was im Gebet folgt ist auf dieser Grundlage gebaut.[In einem Lied des Vater Unsers (Von Larry Croce mit Mrs. Eddy's geistiger Uebersetzung) von Karen Hower gesungen) ist in einer Gruppe von 3 CDs die am 5. Juni erscheinen. Die Einnahmen davon, $25.00 jede Gruppe (uebersandt) ist fuer unsere Wohlfahrtscampers bestimmt. Wir senden euch einen Antrag und Tonband/er auf eure e-mailanfrage hin.
 
ABSCHNITT NR. 2 Wo wohnst du?
Durch unsere Annahme, dass Gott unser liebender Vater/Mutter ist, wissen wir dass wir nie ausserhalb von Gottes Fuersorge sind. Die Sinne sind dagegen. Scheinbar leben wir alle in einer verrueckten Welt von Uebel und Chaos gefuehrt. Nehmen wir an, dass wir von Gott getrennt leben? Dass uns etwas Schlechtes passieren koennte, dann passiert es auch. Wir muessen uns darueber erheben. :Um richtig zu beten, muessen wir wissen, dass Gott nicht weit weg ist, sondern hier mit uns, und wir brauchen keine ueblen Prophezeiungen anzunehmen )B-6).Es ist ein Trost, so wie es der Psalmist erlebt, dass wo auch immer wir sind, sind wir nie ausserhalb   von Gottes Reich (B-7). Das ist unser augenblickliches Motto!Nicht materiellen Gesetzen und menschlichen Begrenzungen unterworfen, nicht von Marionetten von Wirtschaftsgesetzen und gesellschaftlichem Druck diktiert. Wir leben jetzte in dem Reich, und so, ebenfalls die Anderen.
Du befindest dich in einer ungluecklichen, gefaehrlichen und bedrohenden Lage. Sei ruhig und erinnere dich an die Macht der Wahrheit. "Dein Reich komme, du bist Immer gegenwaertig"(S-5).Die geistige Tatsache ist, dass Gott ueber Allem ist, und nichts anderes um dich geschieht. Gott Ist die einzige Ursache und es gibt keine Wirklichkeit die einem anderen Grund entgegengesetzt ist (S-6). Da Geist Alles I;st, bedenke, dass Materie nichts ist.(S-7).Materielle Sinne erkennen die geistige Wirklichkeit von Dingen nicht an.[Eine Lppalienbemerkung: die spellcheckers von Microsoft Word (die die Rechtschreibung verbessern) und damit die materiellen Ansichten der Welt, erkennen das Wort Alles nicht an und ersetzten dafuer das Wort Krankheit.] Mrs. Eddy entsprechend "Aller Irrtum geht aus dem Augenschein vor den materiellen Sinnen hervor."Im Gebet beginnen wir mit der Allheit des Geistes. "Gott ist unendlich, daher immer gegenwaertig, es gibt keine andere Macht noch Gegenwart, folglich die Geistigkeit   des Weltalls, die einzige Tatsach der Schoepfung (S-9).
 
ABSCHNIT NR. 3 Was regiert dein Leben?
Jedes Reich braucht einen Regenten (Koenig). Wenn wir anerkennen, dass das Himmelreich ein Staat ist, existiert ein Reich das von innen regiert wird.Gottes Werke bezeugen Seine Uebermacht und Autoritaet. Wir muessen deshalb Seine Herrlichkeit bestaetigen (B-9).Die Menschen die Seine Allmacht und einzige Grundlage fuer alles bezweifeln, suchen materielle Gesetze sie zu leiten und sich selbst zu regieren, sind diesen Gesetzen unterworfen, versuchen sie selbst auszuknobeln. Dabei suchen sie immer nach ihrem eigenen Vorteil und Selbsterhaltung. Eigentlich tat Hiob das. Er tat Dinge, die er nicht verstand und seine Freunde gaben ihm den schlechten Rat Gott ins schlechte Licht zu setzen. "Wo warst du, als Ich die Grundlage der Erde legte?"(B-10). Das Ergebnis: es gab keine Zeugen und mit allen Theorien der Ursache gibt es nur Vermutungen ,keine Tatsachen.Schliesslich erkennt Hiob, dass nur Gott das Weltallerscuf und regierte (B-11).
Die Menschheit versucht fortwaehrend Gruende unseres Hierseins zu finden, besonders im Bereich der Physik, doch woher kommen diese Gesetze? Es wird angenommen, dass die Schoepfung eine grosse Explosion war. Als ich die Universitaet besuchte, fand man ein 3 gradiges Kelvinsignal und es wurde angenommen, dass durch die Richtung des Radioteleskops (irgendwelche Richtung) der auessere Rand des BigBangs gefunden war. Ich fragte meinen Professor "Was ist ausserhalb davon?" "Eine theologische Antwort" sagte er.
Die Christliche Wissenschaft konzentriert sich sofort auf die geistige Ursache. "Das Allmaechtige und Unendliche Gemuet schoepft Alles und schliesst Alles mit ein" (S-11). Das Textbuch behauptet nicht, dass Gott das materielle Weltall erschuf, sondern "Gott schoepft Ideen und die Substanz einer Idee ist voellig verschieden von der materiellen, nicht-intelligenten Materie" (S-12). Wenn wir beten, suchen wir nicht weit und breit nach materiellen Gruenden von unseren Problemen in der Materie. Wir muessen Gott als einzige Ursache sehen und nicht als Schoepfung in irgendeiner materiellen Form. Dadurch erreichen wir unser Leben auf Erden im Einklang mit Gottes erhabenen Regierung, so wie im Himmel.
 
ABSCHNITT NR. 4 Alle Beduerfnisse werden gedeckt.
Vom begrenzten Standpunkt gesehen, der Welt und unser selbst, sehen wir nicht Gottes Fuelle. Alles Ist begrenzt, Verpflegung (Essen) Geld, Arbeit, Behausung, usw, nicht genug fuer Alle. Die Heilige Schrift zeigt etwas anderes und noetigt uns Gott zu vertrauen fuer all unsere Beduerfnisse.(B-13). Das WORT wurde Fleisch (B-14) bedeutet nicht, dass Gott materiell wurde, sondern dass die geistige Idee  dem Menschen in verstaendlicher Form enthuellt wurde, mit folgenden Beweisen. Die Juenger wollten die Massen fortschicken, doch Jesus hatte andere Plaene. Sie sahen etwas Negatives, er eine Gelegenheit. Adam Clark entsprechend "Die Hilfsmittel versagten, doch sollten wir nicht denken , dass Gottes Mittel aufgebraucht sind. Wenn alle Hoffnung auf weitere Mittel vertrocknet, trifft Christi gnadenvolles Wort noch zu - die Menschen sollten nicht weggehen - gib ihnen zu essen". Nach Mrs. Eddy "da Gott unser Vater/Mutter ist, behauptet sie dass all unsere Beduerfnisse  gedeckt sind (S-15,16,17). Wirklich? Unser Bankkonto? Oder unsere Arbeit (Beruf)?Beschluesse basiert auf materiellem? Das ist die  weltumfassende Begrenzung und zeigt Zweifel, dass Gott die einzige Ursache ist. Bete richtig, wir fangen nicht mit dem Problem an, sondern mit Wahrheit und bleiben dabei. In der Wissenschaft bedeutet "Reality Check =pruefe jeden Punkt in einer Liste)-Wirklichkeit-nur die geistige Tatsache unerschoepflichen Vorrats.
 
ABSCHNITT NR. 5 Lebst du bestaendig mit Gottes Verstaendnis?
Wie sich Menschen einander benehmen haengt von ihrem Verstaendnis Gottes ab. Ohne Gott herrschen Ihre eignen Regeln oder was ihnen past. Diejenigen die an Gott glauben denken wir sollen barmherzig sein - andern gegenueber - wenn wir das von Ihm erwarten. Egoismus oder ans Schicksal zu glauben (Karma) sind kein Zeichen wir sollen den Gesetzen der Geistigkeit folgen. Petrus fragte Jesus "wie oft soll ich meinem Bruder vergeben?" (B-16). Die Juden sagten drei Mal, doch Jesus "eine unbegrenzte Anzahl".
Vergeben und Liebe sind Ausdruecke der Liebe und das muessen wir ausueben als Gottes Ebenbild. Man muss den Glauben an Suende aufgeben (S-19-20).Wenn wir das verstehen verbessert und reformiert Gottes Liebe unser Leben und wir hoeren auf zu suendigen und leben im Einklang mit dem goettlichen Gesetz (S-22). Da Gott Liebe ist, muessen wir lieben. Stell dir vor, die Welt wuerde Gott als den einzigen Schoepfer  anerkennen, Kriege wuerden aufhoeren und wir wuerden als eine Familie in vollkommenem Frieden leben. (S-23)
 
ABSCHNITT NR. 6 Gott erloest uns von aber fuehrt uns nicht in Versuchung.
Versuchung ist nicht nur moralische und suendige Versuchung, sondern Verlockung verschiedener Vorschlaege uns zu verfuehren. Die Annahme, dass Gott uns Umstaende, sowie Situationen, Klassenunterschiede, verschiedene Ausbildungen, (moegliche) Krankheit schickt um uns zu pruefen, wird von der Bibel abgewiesen. (B-18),"Gott kann nicht vom Boesen versucht werden, ebenfalls versucht Er auch niemanden. Im Gegenteil, er befreit uns von der Versuchung, von Ungerechtigkeit und Krankheit (B-19). Jesus wusste, dass Gott nur Vollkommenheit (Perfektion) erlaubte, auf diese Weise heilte er Krankheit und Suende (B-20).In der geistigen Uebersetzung des Vater Unsers " veraendert Mrs. Eddy die Bitte uns von Versuchung wegzufuehren, zu der Behauptung , dass Er uns darueber hinaus zur Erloesung von Suende, Krankheit und Tod fuehre" (S-24) . Die Versuchung Gott fuer diese Uebel verantwortlich zu machen ist nichts ungewoehnliches, ohne Grund jedoch, unwirklich (S-25).Die Wahrheit des Seins treibt diese sterbliche Annahme heraus (S-26). Mrs. Eddy entsprechend "Der falsche Begriff ist beides, der Versucher und der Versuchte. (S-27).Wenn wir auch Immer von Krankheit oder Suende versucht sind, klammern wir uns an die Wirklichkeit Gottes und Seine Idee, die die Luege und ihre falschen Resultate heraustreibt. (S-28)
 
ABSCHNITT NR. 7 Die logische Folger;ung, Gott erschuf Alles erfekt und so bleibt es fuer immer
Wenn wir beten, beginnen und beenden wir mit Gott. Es gibt niemanden ausser Ihm. Er Ist die einzige Macht.(B-22) Er IST unser Erloeser (B-23). Wenn wir im "Himmelreich leben - in der Wirklichkeit - bestaetigen wir Gott, Gemuet, als grossen Schoepfer" (S-29).Ich liebe die Idee, dass Gott der Erste ist, chronologisch, allmaechtig, und auf ewig. Lass dich nicht von falscher Geschichte und falschen Ansichten der Welt und des Sterblichen Gemuets beeinflussen. Nimm Gott als die einzige Ursache der Schoepfung an und lebe in der herrlichen Freiheit des himmlischen Reiches.

Metaphysical

Walk in the Pathway of Life! - As many worthies in the Bible have, you might feel far from God...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page