Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Kehre die materielle Sicht um, um den schönen und wahren Blick auf Gottes Harmonie zu bekommen

Kerry Jenkins, C.S., House Springs, MO
Posted Monday, March 27th, 2017

Metaphysische Anwendungsideen zur

christlich-wissenschaftlichen Bibellektion

zum Thema

“Unwirklichkeit”
27. März - 2. April 2017
[Spendenaufruf der Woche siehe unten]


von Kerry Jenkins, CS, House Springs, MO
(314) 406-0041 kerry.helen.jenkins@gmail.com

Es ist interessant, dass Mrs. Eddy es für angemessen hielt, sowohl über „Wirklichkeit“ als auch über „Unwirklichkeit“ eine separate Lektion zu schaffen. Warum das notwendig ist, zeigt sich uns in Abschnitt 6 in den Zitaten 25 und 26. Wir müssen lernen, dass „Irrtum unwirklich“ ist, bevor wir für Fortschritt bereit sind. „Eine Kenntnis des Irrtums und seiner Wirkungsweise muss dem Verständnis der Wahrheit vorausgehen, das den Irrtum zerstört, bis der gesamte sterbliche, materielle Irrtum schließlich verschwindet und die ewige Wirklichkeit, der durch und von Geist geschaffene Mensch, als das wahre Gleichnis seines Schöpfers verstanden und anerkannt wird.“ Ebenso, wie man in der Lage ist, einen mathematischen Fehler in einem komplizierten Problem zu erkennen, sodass die Lösung sich klar darstellen kann, genauso müssen wir unsere Gedanken auf die Realität der göttlichen Harmonie vorbereitet haben. Dies geschieht durch das Wissen, dass Materie und alle ihre Tricks und geträumten Beweise falsch sind. Die Christliche Wissenschaft hilft uns dabei, die uns vom materiellen Sinn vorgelegten Beweise zu widerlegen. Dabei enthüllt sie den Beweis und die Wirklichkeit des Geistes als unveränderlich, gut und ewig. [Mehr zu dieser Wirklichkeit in Warrens PS#1.]

Goldener Text and Wechselseitiges Lesen (WL):

Wenn wir die Gesetze Gottes („Deine Gebote“) kennen, können wir die Falschheit (Sinnlosigkeit) der sogenannten „Gesetze“ der Materie leicht erkennen. Das Wechselseitige Lesen setzt sich wunderbar zusammen aus Zitaten von Joel und Jesaja. Zuerst präsentiert sich uns das Bild der verdorrten Landschaft, welches von den "Söhnen der Menschen", dem sterblichen, materiellen Sinn der Dinge, kommt. Dann bläst die „Posaune zu Zion" den Alarm und wir sind aufgerufen, um uns mit "ganzem Herzen" zu Gott zu wenden: "Zerreißt eure Herzen und nicht eure Kleider…“ Hier wird eine aufrichtige Umkehr zu Gott gefordert. In biblischen Zeiten mögen manche gemeint haben, sie erreichen Gott in ihrer Umkehr, indem sie ihre Kleider zerreißen und sich mit Asche bedecken, wie es Hesekiel in Zitat B9 in dieser Lektion tut. Anstelle eines äußerlichen Zeichens, um wieviel mehr sollten wir unser „Herz“ zerreißen, d.h., unsere Aufrichtigkeit durch wahre, tiefe Reue und Gebet ausdrücken? Nach der kahlen Landschaft der ersten beiden Verse im WL wird uns dann nicht nur der „Früh-regen", sondern der „Spätregen" gegeben! Wir erhalten also schon in der frühen Phase des [geistigen] Pflanzens unerwartet Bewässerung, um reichliche Ernte - spirituelle Freude und Fröhlichkeit - zu produzieren. Dies ist die geistig wahre Landschaft, die Gott geschaffen hat, eine Landschaft der Harmonie, Fülle, Vollständigkeit (das Reich des Himmels!).

Abschnitt 1: Wir bleiben aufrecht, wenn wenn wir auf den Fels der Wahrheit bauen

Schauen Sie in dieser Lektion nach Hinweisen auf "Umkehr", "Umstellung" und andere Formen dieser Begriffe oder dieser Idee. Diese Symbolik eignet sich großartig, um sich damit zu wappnen, wenn man mit dem Bösen konfrontiert wird.

Zitat B3 gibt uns diesen großartigen Vers darüber, wie der Ton des Töpfers nicht seinem Schöpfer widersprechen und behaupten kann, der Künstler habe den Topf nicht gemacht (das ist eine lächerliche Verkehrung!). Die Idee, dass Gott den Menschen aus Materie gemacht und ihn dann auf der Erde platziert hat, um sich dann von Generation zu Generation materiell zu reproduzieren, während Gott (meist passiv) zusieht, das ist eine verbreitete und populäre Sichtweise. Doch diese Ansicht ist eine Umkehr der Schöpfung Gottes. Es ist der Nebel des Irrtums (S3), der versucht, die glänzende Wirklichkeit der göttlichen Harmonie zu verdecken (Erinnern wir uns an das Licht in der Lektion der letzten Woche über „Wirklichkeit“). Wir alle wissen, dass Nebel ohne Substanz ist und mühelos durch Licht aufgelöst wird. Dieser Nebel des Irrtums (Unwirklichkeit) wird durch das klare Licht der Wirklichkeit Gottes zerstört.

Zitat S5 setzt dieses Gleichnis fort: „Wenn man die Sterblichen im Licht der göttlichen Wissenschaft betrachtet, stellen sie mehr dar, als man an der Oberfläche entdeckt, denn umgekehrte Gedanken und irrige Auffassungen müssen Fälschungen der Wahrheit sein. Der Gedanke ist einer höheren Quelle als der Materie entlehnt, und durch Umkehrung dienen die Irrtümer als Wegzeichen zu dem einen Gemüt, in dem aller Irrtum in der himmlischen Wahrheit verschwindet“ - er verschwindet im strahlenden Licht der Wahrheit. (Hervorhebung zugefügt).

Das nächste Mal, wenn wir mit Krankheit, Sünde, Unfall, oder irgendeiner der unzähligen Suggestionen der Sterblichkeit konfrontiert werden, können wir die Frage stellen: "Ist dieses Bild auf den Felsen der Wahrheit gebaut?" Wenn die Antwort "nein" lautet, dann können wir diese Suggestion umkehren. Diese Umkehrung kann eine Schlüsselkomponente sein, um Irrtümer aus unserem Bewusstsein zu entfernen und Heilung herbeizuführen. Es ist eine Möglichkeit, die Lüge zurückzuweisen und sie mit dem Gegenteil zu ersetzen - Gesundheit, Reinheit, Sicherheit.

Ich habe viele Beispiele für die Art der Heilung erlebt, die diese Umkehrung mit sich bringen kann. Zum Beispiel wurde ich nach einer langen Nacht mit sehr schmerzhaften Magenproblemen durch die sanfte Frage meines Mannes (basierend auf dem spirituellen Verständnis meiner göttlichen Integrität) zur vollständigen Gesundheit erweckt: "Fühlst du dich besser, wenn du im Zelt liegst, oder wenn du aufstehst?“ Ich verneinte. Also schlug er vor, dass ich aufstehe, damit er schon mal das Zelt packen konnte (Wir waren auf einer Kanu- / Jagdreise, während wir in Alaska lebten). Ich wurde buchstäblich von einer verkrümmten in eine aufrechte Position „umgekehrt“. Mental wurde ich aufgerüttelt zu einem "aufrechten" Verständnis meiner Fähigkeit, um dieser Behauptung über den Menschen zu widerstehen und sie umzukehren. Innerhalb von Minuten wurde ich vollständig wiederhergestellt, und war wieder bereit, aktiv zu paddeln und normal zu essen.

Abschnitt 2: Schaffen Sie „einen Raum“ im Denken für die wahre prophetische Erkenntnis.

Die Schunemiterin ist ein metaphysisches Beispiel für jemanden, der durch die nebeligen Lügen des materiellen Sinnes zur Wirklichkeit der unsterblichen Wahrheit streben wollte. Damit will ich nicht sagen, dass sie völlig frei von Angst oder Zweifel war, als ihr Sohn auf ihrem Schoß starb. Aber sie praktizierte diese unbeirrte Umkehrung, indem sie erklärte, "Es ist gut", auch wenn es weit davon entfernt schien. In dieser Lektion ist es zwar nicht enthalten, aber sie bittet auch darum, dass der Prophet sie nicht "täuscht", indem er ihr einen Sohn verspricht und dieser dann so jung verstirbt. Ist dieser „Betrug“, nicht genau das, was das materielle Leben "verspricht"? Materie ist eine Achterbahn von Hoffnungen und Verzweiflung, von Versprechungen und Enttäuschungen.

Die Versprechen der Wahrheit sind sicher und ewig. Elisa beweist der Frau, dass der Raum, wörtlich und im übertragenen Sinne, den sie für ihren wahren Blick auf das Universum geschaffen hat, diese Lüge des materiellen Daseins überwindet. Was wir also heute lernen, ist es, diesen Raum immer in unserem eigenen Bewusstsein [geistigen Sinn] zu schaffen - für die prophetisch präzise Sicht auf das Reich Gottes um uns herum. Die Christliche Wissenschaft gibt uns die Werkzeuge, die wir brauchen, um die unwirkliche Sicht zu korrigieren. Wir haben vielleicht keinen „Elisa“, um uns an ihn zu wenden, aber wir haben die Wissenschaft, das offenbarte Wort Gottes in diesem Zeitalter, das zusammen mit der Bibel die geistige Wirklichkeit zeigt und uns hilft, so zu heilen, wie Jesus und die Propheten vor ihm es taten.

Abschnitt 3: Der Krieg gegen das Bösen endet, wenn wir sehen, dass es keine Macht hat, weil es unwirklich ist

Wie schon im letzten Abschnitt werden wir hier mit einem überwältigenden materiellen Beweis dafür konfrontiert, dass das Böse Macht habe. In diesem Abschnitt haben wir König Hiskia, der sich an Gott wendet, um ihm zu zeigen, dass sein Glaube und sein Vertrauen in Gott auf geistiger Wahrheit basiert. Ich finde es sehr interessant, diese Bibelgeschichten mal aus einer modernen Perspektive zu betrachten. In diesem Fall war vielleicht Hiskias Gebet zu Gott und die erhaltene Antwort nicht unbedingt eine Stimme, die zu ihm gesagt hat: „Was du zu mir gebetet hast um Sanheribs willen, des Königs von Assyrien, das habe ich gehört. ... Er soll nicht in diese Stadt kommen und keinen Pfeil hineinschießen und mit keinem Schild gegen sie vorrücken und soll keinen Wall gegen sie aufschütten…“ Ja, vielleicht hat Hiskia das genauso durch eine Stimme gehört. Aber es ist ebenso wahrscheinlich, dass seine Gebete beantwortet wurden mit einem starken Gefühl von Vertrauen und der Zuversicht darauf, dass Gottes Herrschaft wirklich ist, und dass das Böse keine Macht hat, das Gute zu vernichten.

Das erste Mal nach meine Klassenunterricht in der christlichen Wissenschaft, dass ich die Gelegenheit hatte, für jemanden zu beten, war für eine Freundin, die in einer winzigen Hütte eine halbe Meile von uns entfernt lebte. Sie war kaum in der Lage, zu ihrer Hütte zu gehen, weil sie sich so krank fühlte. Mein Mann befeuerte ihren Holzofen und ich brachte sie zu Bett und bot an, für sie zu beten. Als ich zu unserer eigenen Hütte zurück ging, wandte ich mich mit ganzem Herzen an Gott, um ihre Identität als sicher, geschützt, geliebt und harmonisch anzuerkennen. Ich erinnere mich nicht an die genauen Ideen, die ich in meiner Behandlung verwendete, aber ich war von einem Gefühl von Gottes Gegenwart, Liebe und Macht überwältigt. Ich fühlte mich friedlich und zuversichtlich, dass es ihr gut ging. Am nächsten Morgen war sie auf den Beinen und mit voller Energie und Freude. Dieses Verständnis für die mächtige Gegenwart Gottes kann jede Suggestion eines Krieges mit dem Bösen beenden, wenn wir uns ohne Vorbehalt an Gott wenden. Dieser Krieg gegen den Irrtum ist nur „eine auf einer falschen Vermutung beruhende Lüge" und ist der "... mentale Konflikt zwischen dem Beweis der geistigen Sinne und dem Zeugnis der materiellen Sinne..." (S14). Um die Machtlosigkeit des Bösen zu sehen, es als Lüge zu entlarven und den Augenschein umzukehren, ist es hilfreich, wenn wir es als einen „mentalen", nicht als einen "wirklichen" Konflikt betrachten. Es gibt nichts, was dem allmächtigen Gut wirklich widersprechen kann.

Abschnitt 4: Das Denken zur Wahrheit erwecken und Freiheit finden.

In diesem Abschnitt gibt uns der Meister ein weiteres Beispiel dafür, wohin wir unsere Blicke lenken müssen. Wenn wir immer auf die Wahrheit, also auf die Wahrheit des Seins schauen, finden wir – ganz sicher – das, was wahr ist! Im Gegensatz dazu finden wir, wenn wir die Materie betrachten, Krankheit, Enttäuschung, Beschränkung. Mrs. Eddys Rezept für Gesundheit ist in Zitat S20 enthalten: „Schau vom Körper weg in Wahrheit und Liebe hinein, in das Prinzip aller Glückseligkeit, Harmonie und Unsterblichkeit." Und von dort geht es weiter und weist uns an, bei dieser Ausübung unerschütterlich zu sein! Um zu sehen, dass wir von Gottes harmonischer Wirklichkeit umgeben sind, müssen wir arbeiten, wie Jesus es tat, und nur bei Gott nach dem Beweis dieser Wahrheit suchen. Wir werden finden, dass wir durch die Ausübung dieser Fähigkeiten von materiellen Einschränkungen, von Krankheit, Sünde, Unfall usw., frei werden.

Abschnitt 5: Unfälle sind unwirklich.

Dies ist eine mächtige Aussage. Und wieder gibt es für uns ein Rezept von unserer Führerin in Zitat S23, um die Einflüsterung zurückzuweisen, dass Unfälle wirklich seien. In meiner Familie gab es viele Ereignisse, bei denen es einige Möglichkeiten gab, die Wahrheit ihrer Aussage in diesem Zitat zu beweisen. In einem Fall wurden schwere Verletzungen von einem Unfall mit einem Hundeschlitten in gerade einmal vier Tagen geheilt, ohne eine Spur von Quetschungen, Schürfwunden oder Verletzungen an meinem Auge zu hinterlassen. Es war eine dramatische und deutlich sichtbare Heilung, die mich auch nach drei Jahrzehnten immer noch inspiriert. Mein Mann, Doug, wurde auch schnell von mehreren Knochenbrüchen (von denen Rücken, Schulter, Rippen und Bein betroffen waren) geheilt, als ein Baum auf ihn gefallen war. Doug konnte seine Arbeit innerhalb von zwei Wochen nach dem Unfall wieder aufnehmen, wenn auch zunächst vorsichtig und langsam. Er erholte sich vollständig, und innerhalb von drei Monaten konnte er Bäume beschneiden, um mit den Einkünften die Arztrechnung zu begleichen (der Arzt musste nicht operieren, aber er wurde zweimal während Dougs kurzem Aufenthalt im Krankenhaus konsultiert). In beiden genannten Fällen, die sich in ihrem Umfang schon unterschieden, war ein unerschütterliches Festhalten an Mrs. Eddys Erklärung in Zitat S23 nötig - an der Tatsache, dass, während die physischen Sinne anderes anzeigten, die geistigen Tatsachen die einzigen Tatsachen waren, um die es ging. Wir konnten in Frieden und von ganzem Herzen darauf warten, dass die Liebe ihre Wahrheit, ihren Trost, ihre Wirklichkeit jedem von uns enthüllen würde. Anstatt Materie zu reparieren, haben wir diese schmerzhaften, falschen Einflüsterungen umgekehrt, dass es eine andere Macht als Gott gäbe. „Das Bewusstsein baut einen besseren Körper auf, wenn der Glaube an Materie überwunden worden ist.“ (S24) Es ist einfach so Ehrfurcht gebietend, dass unser Bewusstsein „einen besseren Körper" aufbauen kann, aber es ist kein materiell besserer Körper. Es ist ein Körper, der von Geist „neu" gebildet wird (siehe auch Zitat S24 und in der Ausarbeitung von CedarS 2017 Thema: Lied Nr. 453).

Abschnitt 6: „Wandle uns um"; pole unsere Ansicht von der Materie zum Geist um.

Wie ich schon zu Beginn dieser metaphysischen Betrachtung erwähnt habe, enthält dieser Abschnitt die Erklärung dafür, warum wir sowohl die Realität als auch die Unwirklichkeit studieren müssen. Um die Wahrheit sehen zu können, müssen wir die Lüge erkennen, wenn sie sich uns zeigt. Wir müssen nicht näher auf diese Lüge eingehen, nur sie als das ansehen, was sie ist! Die Wissenschaft kann uns dann helfen, den Anschein umzukehren, den die Materie vor uns aufrichtet. Ob es sich um die Augenscheinlichkeit des Todes, des Krieges, einer Deformierung bzw. einer Krankheit oder eines Unfalls handelt - die Wissenschaft ist da, um uns zu helfen, die geistige Gegentatsache zu erkennen, die den Irrtum mit Wahrheit ersetzt. Der Goldene Text beginnt mit einer Bitte an Gott, uns seine „Statuten" zu lehren, weil sie substantiell / ewig / wirklich sind. Das Zitat B17 bestätigt, dass der „Ratschluss" Gottes (ähnlich seinen Statuten) Bestand hat - dauerhaft ist. Wenn wir auf Gottes Rat und seine Statuten oder Gesetze hören und achtgeben, werden wir finden, dass wir auf diesem Felsen stehen. Wir werden nicht von den Einflüsterungen der Unwirklichkeit beeinflusst, wenn wir auf Gottes Gesetze bauen. Wenn wir uns bei der Materie nach Wahrheit umsehen, werden wir finden, dass wir „durch ein dunkles Glas schauen" (B19). Aber wenn wir uns darin üben, die geistige Wirklichkeit zu sehen, „dann aber werde ich erkennen, genau wie auch ich erkannt bin."

————————————————————————————————————————

Warrens PS und Informationen zu Bibelkommentaren von Cobbey Crisler sind am Ende der englischsprachigen MET zu finden.

————————————————————————————————————————

„Größtes Bedürfnis der Woche“-Spendenaufrug (Top Needs of the Week)

1) $1500 (in $50 Einheiten, noch 25 erforderlich!) für Reparaturen an einem Traktor

2) Professionelles Training der Pferde ($120/Tag). Ziel = Mieten eines Trainers für 6 Wochen, um die Pferde auf die Gäste vorzubereiten. (Schon 9 geschafft! Noch 14 Tag-Spenden erforderlich!)

Aufgrund großzügiger Spenden konnten viele dringende Reparaturen erledigt werden vor unserer 56. Saison, Pferde versorgt werden AND mehr finanzielle Unterstützungen für den Camp-Besuch gegeben werden. Wir brauchen jedoch noch immer etwa $125,000 für die Menge an Hilfsanfragen, die in dieser Saison normalerweise kommen. Auch brauchen wir etwa $16,400 um unser $50.000 Ziel für Adopt the Herd (Adoptiere die Herde). Jedem einzelnen von Ihnen herzlichen Dank für die Hilfe bei diesen Dingen, insbesondere für die sehr benötigten monatlichen Spenden bisher und weiterhin unter: www.cedarscamps.org/giving ]

[Ein Mitglied der Gründerfamilie kann jederzeit telefonisch erreicht werden unter Tel: 001 636-394-6162

oder per Post

The CedarS Camps Office

1314 Parkview Valley Drive

Ballwin, MO 63011

(Spenden sind in den USA steuerlich absetzbar)

[Ein großes Dankeschön an alle bisherigen Spender für ihre großzügige und dringend benötigte Hilfe und Unterstützung für CedarS wichtige Arbeit!]

————————————————————————————————————————

[Der wöchentliche metaphysische CedarS Rundbrief wird kostenlos an die 1,200 Camper und Mitarbeiter jeden Sommer verteilt wie auch an CedarS Schüler, Familien und Freunde, die diesen erbeten haben. Jedoch sind Spenden und Gaben immer eine große Hilfe und sehr geschätzt, wenn es darum geht diesen Rundbrief, Fördermittel, Programme und Durchführung am Laufen zu halten.

[Die Metaphysischen Anwendungsideen richten sich in erster Linie and CedarS Camper und Mitarbeiter (sowie an Freunde), um ihnen dabei zu helfen, den großen Wert zu entdecken, den das Studium und die Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektion über das Jahr hinweg, nicht nur während des Camps, zu entdecken. Auch SIE können sich jederzeit anmelden für wöchentliche Emails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über mögliche Wege der Unterstützung.]

Metaphysical

This is the day the Lord hath made! - ... examples in the third, fourth, and fifth sections...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page