Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Wandelt in der Wahrheit, für immer geliebt und befreit durch Christus!

Kathy Fitzer, Lake St. Louis, MO
Posted Monday, July 17th, 2017

Wandelt in der Wahrheit, für immer geliebt und befreit durch Christus!


Metaphysische Anwendungsideen für die Bibel-Lektion der Christlichen Wissenschaft
Thema: Wahrheit


für den 17. Juli 2017
ausgearbeitet von Kathy Fitzer, CS, Lake St. Louis, Missouri


Indem wir uns weiter mit der Serie von Lektionen befassen, die sich mit den Synonymen von Gott beschäftigen, wollen wir erforschen, wie das Verständnis von Wahrheit uns in die Lage versetzt, die Wirklichkeit des Seins zu erkennen und von ihr unterstützt zu werden, die Wahrheit, wie sie von der Christlichen Wissenschaft offenbart wird — die Erkenntnis von Christus, Wahrheit! Wir müssen auf diese Weise fortfahren!

Goldener Text: Ich habe mich über das Verhältnis von Wahrheit und Rechtschaffenheit gewundert. Was ich herausgefunden habe ist, dass, wie im 85. Psalm verwendet, Wahrheit sich auf Stabilität, Sicherheit, Verlässlichkeit, Wahrhaftigkeit und Rechtschaffenheit bezieht, und als Gewissenhaftigkeit verstanden werden kann. Gottes Gewissenhaftigkeit scheint manchmal verborgen, aber dann sieht man sie „aus der Erde entspringen“ — wie neues Wachstum aus einer Wurzel, die tot erscheint, oder wie das Sonnnenlicht, das auf uns niederscheint, und das vorher von einer Wolke verborgen war. Wenn die Dinge in unserem Leben schwierig werden, können wir der Treue Gottes vertrauen, die uns in der Festigkeit der Wahrheit umarmt, die immer zur Hand ist. Wir dürfen niemals aufgeben! Gott segnet seine Schöpfung unablässig! Christus, Wahrheit bringt uns auf den richtigen Weg und ermöglicht es uns, in Wahrheit zu wandeln.

Wechselseitiges Lesen: Wir werden sowohl im Alten als auch im Neuen Testament daran erinnert, dass Gott unwandelbar und verlässlich ist (Wahrheit). Er ist ein Fels, an den wir uns klammern können, wenn die Winde wehen und auf den wir bauen können, ohne dass wir befürchten müssen, dass unsere Grundlage unter uns weggewaschen wird. Paulus spricht davon, dass wir nicht mehr Kinder sind, die sich „hin- und her bewegen und umhertreiben lassen von jedem Wind der Lehre.“ Es ist manchmal verlockend, ohne darüber nachzudenken, mit jeder populären Modeerscheinung mitzugehen, — ob es Mode, Unterhaltung, Nahrungsempfehlungen und Bewegung ist, oder was auch immer uns gesagt wird, was wir tun müssen, um gesund oder beliebt zu sein. Menschliche Lehren und Theorien verändern sich! Sie sind weit davon entfernt, zuverlässig und stabil zu sein. Aber folgt man den Lehren und dem Beispiel Jesu, der Christus, die Wahrheit, voll und ganz demonstriert hat und wenden wir uns direkt der Wahrheit zu, während wir bei allem, was wir tun, auf die Führung hören, dann können wir erwarten, dass wir nicht mehr in jede Richtung gezogen und gestoßen werden (wie es uns unabhängig vom Alter geschieht) und „wachsen“, um fest auf dem zu stehen, was wir als richtig kennen lernen — als Beweis der Wahrheit.

Abschnitt 1: Gott ist der einzige Wahrheitsgeber und führt dich aus der Dunkelheit
Gott — Wahrheit — ist die eine zuverlässige Quelle, um zu wissen, welcher richtige Weg einzuschlagen ist — welcher richtigen Richtung man sich zuwenden muss. Wir müssen zu Gott beten (uns ihm zuwenden und erwarten, eine Antwort zu hören) wie es der Psalmist tat – „sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten“ (B5). Licht ist so hilfreich, wenn wir im Dunkeln herumstolpern. Und Gott als Wahrheit IST das Licht! Ich liebe Jesajas Gebet zu Gott, um das „blinde Volk, das doch Augen hat, und die Tauben, die doch Ohren haben“ zu leiten (B6). Das Sehen und Hören der Richtung, die zur Stabilität führt, hat nichts mit den physischen Sinnen zu tun. Es gibt grundlegende Tatsachen, die wir über Gott verstehen müssen (und das kann nicht aus materiellem Zeugnis gelernt werden), die zur Freiheit führen. Mary Baker Eddy lernte sie, als es dem materiellen Sinn erschien, dass sie im Begriff war zu sterben — und dankbar ging sie daran, mit der Welt zu teilen, was sie gelernt und bewiesen hatte. Konzentriere dich auf diese Tatsachen — egal, was der physische Augenschein anderes behauptet: (1) alles wirkliche Sein ist in Gott, dem göttlichen Gemüt; 2) Leben, Wahrheit und Liebe sind allmächtig und immer gegenwärtig; (3) was Fehler, Sünde, Krankheit, und Tod genannt wird, ist das Gegenteil von Wahrheit, und sie sind einfach das falsche Zeugnis des falschen materiellen Sinnes — der Glaube von Gemüt in der Materie; (4) was als Materie bekannt ist, ist nur der subjektive Zustand des sterblichen Gemüts — das „falsche Zeugnis des falschen materiellen Sinnes“; und (5) dieser falsche Sinn schließt den wahren Sinn von Geist aus. (S4), Wenn also man mit etwas konfrontiert wird, was nicht gut ist ... frage dich: Kommt dieser Bericht von Gott, Wahrheit oder von dem falschen Zeugnis eines falschen materiellen Sinnes? Wenn es nicht gut ist, kannst man sicher sein, dass es nicht von Gott ist. Und wenn es nicht von Gott ist, dann ist es nicht wahr und kann durch die Wahrheit korrigiert werden. Wende dich von der Lüge ab und höre auf Gott, der dir seine Natur offenbart — und das Licht aussendet, das dich durch und aus aller Dunkelheit führt! Gehe in diese Richtung!

Abschnitt 2: Die Dinge arbeiten für das Gute zusammen
Wenn wir nur einen Teil der Geschichte von Josef kennen würden — den Teil, in dem seine Brüder ihn in eine Grube warfen und er als Sklave verkauft wurde — wäre es eine sehr traurige Geschichte. Aber das war nicht das Ende der Geschichte — und so verstand Josef das. Seine Brüder waren verständlicherweise besorgt, als ihr Vater starb. Welche Art von Vergeltung könnte Joseph ihnen auferlegen? Sie sagten Joseph, dass ihr Vater ihn gebeten hatte, ihnen zu vergeben, und sie versprachen, seine Diener zu sein. Aber Josef versicherte ihnen, dass es nichts zu befürchten gab. Er hatte eine ganz andere Perspektive. Er sah die Segnungen, die durch ihn in Ägypten zur Zeit der Hungersnot bewirkt worden waren. Wie viele, viele Leute wurden von seiner Umsetzung der Einsichten gesegnet, die er von der Situation hatte! (B8) Wir können genauso sicher sein — egal wie düster eine Situation zu sein scheint — dass „alle Dinge zum Besten dienen denen, die Gott lieben, denen, die nach dem Vorsatz berufen werden“. (B9) So wie Josef bereit war, auf die „Verminderung des Bösen“ hinzuarbeiten, müssen wir die Chancen begrüßen, die wir als Christliche Wissenschaftler haben, um „das Böse, Krankheit und Tod zu vermindern"; und wir werden sie durch das Verständnis ihres Nichtseins und der Allheit Gottes oder des Guten überwinden. (S8) Josef muss das verstanden haben, weil Gott (Liebe) überall gegenwärtig ist — es kann keine andere Macht geben, die das Böse genannt wird. Es war egal, ob dieser Glaube vom Bösen die Form von Eifersucht und Hass oder von Hunger und Mangel hatte. Joseph blieb seinem Verständnis von Gottes Güte und der Sorge für seine Kinder treu. Er ging weiter voran. In dieser Welt, die mit Streit und Konflikt so gefüllt ist, müssen wir an der Tatsache festhalten, dass es nur Einen Gott und Vater gibt — ein Gemüt, ein Leben, eine Wahrheit und eine Liebe — die von allen widergespiegelt wird. Wir können es uns nicht leisten, entmutigt oder Teil des Problems zu werden, indem wir glauben, dass es viele Gemüter gibt. (S9) Und wir müssen aus dieser Perspektive für Frieden und Einheit beten, egal ob der Vorschlag der Zwietracht auf persönlicher Ebene oder auf Weltniveau daherkommt. Wir haben die Verantwortung, nicht Teil des Problems zu sein — sondern vielmehr so viel von der Lösung zu sein, wie Joseph es war. Wir müssen nach den Segnungen suchen und eine Sicht der Einheit aufrechterhalten! (S10) Lassen Sie uns von der Macht der Wissenschaft des Seins - der Christlichen Wissenschaft - zeugen, um jede Spur des Bösen zu zerstören, die vorschlagen würde, dass sie in der Gegenwart Gottes wohnen könnte! Die Christliche Wissenschaft — die Wahrheit des Seins — „vor allem (mehr als alles andere) fördert in höchstem Maße die Zuneigung und die Tugend in den Familien und dadurch in der Gesellschaft." (S11) Zähle auf die Christliche Wissenschaft, um die Menschheit aus der Grube und aus dem Gefängnis in den Bereich der Heilung und des Segens für unsere Welt zu bringen! Jeder von uns kann so treu [und letztlich ermutigt] sein, wie Josef es als Gottes Zeuge war, indem er die ganze Menschheit als eine Familie betrachtete [und ihr diente]!

Abschnitt 3: Wahrheit neutralisiert Fehler und heilt
Hiskia (der König von Israel) war krank und der Prophet Jesaja sagte ihm, dass er sterben würde. Aber Hiskia wandte sich Gott ernsthaft und demütig im Gebet zu, und seine Prognose wurde geändert. Gott beauftragte Jesaja, Hiskia zu sagen, dass er nicht nur noch 15 Jahre leben sollte, sondern auch, dass ganz Judäa von den Assyrern befreit werden würde. (B11) Wir dürfen niemals aufgeben — oder eine negative Vorhersage annehmen! Ich habe kürzlich eine Plakatwand gesehen, auf der stand: „Jesus heilt Krebs. Du musst nicht sterben.“ Christliche Wissenschaftler sind nicht die einzigen, die sich Gott und seinem Christus zuwenden, wenn sie von einer Krankheit herausgefordert werden! Wir sind unendlich gesegnet (und können völlig auf geistige Weise geheilt werden) durch die nachweisbare Tatsache, dass „die Christliche Wissenschaft dem Körper das Sonnenlicht der Wahrheit bringt, das kräftigt und reinigt“. Die Christliche Wissenschaft fungiert als Veränderungsmittel und neutralisiert Irrtum mit Wahrheit. (S14) Neutralisieren heißt, „etwas unwirksam oder harmlos machen, indem man eine entgegengesetzte Kraft oder Wirkung anwendet:“ (New Oxford American Dictionary). Hitze und Licht neutralisieren Kälte und Dunkelheit. Kälte und Dunkelheit können der Veränderung nicht widerstehen. Wenn etwas neutralisiert ist, ist seine Macht ist vorbei, folglich gibt es nichts mehr zu fürchten. Wir können unser ganzes Sein der Christlichen Wissenschaft furchtlos anvertrauen, weil diese wissenschaftliche Wahrheit das Denken verschiebt. Sie bringt die veränderte Erfahrung,dass wir uns Geist als der Grundlage allen Seins anpassen und sie offenbart, dass das Leben völlig gut, völlig geistig und ohne ein einziges Element des Irrtums ist. Es fiel mir auf, dass Hiskia sich in seinen Gebeten verteidigte und seine Unschuld und Güte erklärte. Die Christliche Wissenschaft lehrt uns, niemals ein Urteil über Krankheit, Tod oder Zwietracht jeglicher Art zu akzeptieren! Sie lehrt uns, die Wahrheit über die Situation zu erklären — in einer noch intensiveren Weise, als Hiskia es tat. Wir gehen unter die Oberfläche des Anscheins und beanspruchen für uns und andere, was GOTT von uns weiß. Wir müssen die Wahrheit nicht wahrmachen. Wir müssen nur die Wahrheit suchen, wie Hiskia Gott suchte, als er betete. Das Lesen des Lehrbuchs der Christlichen Wissenschaft ist ein logischer Weg, um mehr über Wahrheit zu lernen. Wenn man ein anderes Thema studiert, würde man nicht die Bücher lesen, die die vollständigste Erklärung geben? Und die coole Sache bei dem Studium von Wissenschaft und Gesundheit ist, dass man nicht alles „mitbekommen“ muss, was man liest. Halte dich an das, was für dich Sinn macht. Und suche weiter. Du wirst immer mehr verstehen, wenn du auf dem baust, was Du schon erkannt hast. Aber der Punkt ist, dass die Wahrheit dessen, was geschrieben steht, die falschen Suggestionen korrigieren wird (ob sie als Krankheit, Müdigkeit, Unglück oder irgendeine andere Zwietracht erscheinen). (S15) Unsere Aufgabe ist es, das als wahr zu anzuerkennen, was wir über Gott und unsere Beziehung zu Gott lernen. Bleibe dabei angesichts falscher Annahmen (falscher Suggestionen). Argumentiere auf der Seite der Wahrheit und verkörpere den „Geist der Wahrheit und Liebe", der durch die Worte dargestellt wird. Wenn man das tut ... wird man geheilt werden und finden, dass man in der Lage ist, auch anderen zu helfen und sie zu heilen. (S16) Es ist wie in Mathe ... man wendet die Tatsachen an, und das Prinzip der Mathematik macht die Arbeit. Wenn man an der Wahrheit Gottes festhält, kann man sehen, wie Wahrheit, die Heilung bewirkt! Wende dich Gott im Gebet zu, wie es Hiskia tat. Erkläre demütig deine Unschuld und Gottes große Macht, und Antworten werden kommen!!!

Abschnitt 4: Sich an die Wahrheit zu halten, ist eine sichere Verteidigung gegen das Böse.
Während es verlockend ist, auf all das hinzuarbeiten, was getan werden muss, um Frieden zu erlangen — sei es in der Welt, im Körper oder zwischen Individuen — ist es ein viel wirkungsvollerer Ansatz, die Prinzipien der Christlichen Wissenschaft ruhig und fest auf die Situation anzuwenden. Nur durch eine konsequente, anhaltende und gründliche Anwendung der Wahrheit wird der Irrtum zerstört werden. (S19) Weißt du genug, um einen Unterschied zu machen? Es geht nicht wirklich darum, wie viel man weiß ... sondern wie stark man sich an das hältst, was auch immer man weiß, das ist der Unterschied. Kinder heilen auf natürliche Weise, weil sie nie innehalten, um sich zu fragen, ob sie genug wissen. Sie handeln ganz einfach. Was sie über die Christliche Wissenschaft wissen, kann schlicht sein, dass Gott gut ist und Gott alles gemacht hat, daher muss alles gut sein. Und wenn es nicht gut ist, hat Gott es nicht geschaffen und deshalb kann es nicht existieren. Aber sie bezeugen das „Gesetz Gottes“, ohne nachzugeben. Wir müssen uns genauso fest an das halten, von dem wir wissen, dass es wahr ist, auch wenn wir von Angst oder Zweifel versucht werden. „Kein Irrtum irgendwelcher Art kann sich vor dem Gesetz Gottes verstecken“ (S18) So wie sich keine Dunkelheit vor dem Leuchten des Lichts verbergen kann. Auch wenn man sich sehr fürchtet, während man die Taschenlampe hält ... wird das Licht die Dunkelheit beseitigen. Wir müssen alle wie der „arme weise Mann“ sein, der die angegriffene Stadt rettete. (B14) Wir tun das, indem wir nicht anerkennen, was zu sein scheint — egal wie real (und deiner Ansicht nach) — die Lüge zu sein scheint. Man sei weise – und halte sich an das, was die Wahrheit (Gott) als die Wirklichkeit der Situation offenbart. Das bedeutet, dass wir angesichts von Angst wissen, dass der Frieden und das Vertrauen der Liebe herrschen, angesichts von Wut ist es Ruhe, angesichts von Unentschlossenheit gibt es Klarheit, angesichts von Gefahr gibt es Sicherheit, angesichts von Krankheit gibt es Gesundheit, usw. Weise zu sein bedeutet, nicht von Erscheinungen beeindruckt zu sein, sondern man nimmt seinen Standpunkt ein für das, was Gott (Wahrheit) dem geistigen Bewusstsein offenbart, man hört auf Gottes Anweisung und schreitet voran. Alles, was wir wirklich über den „armen weisen Mann“ wissen, ist, dass er sich angesichts eines mächtigen Königs, der seine kleine Stadt angreift, nicht wegduckte. Wir kennen nicht seinen Namen oder genau das, was er tat, aber wir wissen, dass die Stadt wegen seiner Reaktion auf die Situation gerettet wurde. Lasst uns alle zusammenhalten und wie dieser weise Mann sein — uns auflehnen gegen alle möglichen aggressiven Angriffe, mit denen wir konfrontiert sind — Einflüsterungen von Mangel, Unfällen, Krankheit, Terror, Verwirrung ... in welcher Verkleidung der Irrtum sich auch immer zeigen mag. Und vertraue mit ganzem Herzen, dass Wahrheit offenbart wird und Heilung und Befreiung eintreten werden. Es gibt eine Wahrheit - und sie ist gut! Lasst uns das Versprechen vertrauensvoll annehmen: „Diejenigen, die die Christliche Wissenschaft erfassen, werden das Verbrechen im Zaum halten. Sie werden beim Austreiben von Irrtum helfen. Sie werden Recht und Ordnung aufrechterhalten und freudig die Gewissheit der endgültigen Vollkommenheit erwarten.“(S19) Niemals beunruhigt — aber fröhlich das Gute erwarten, das sicher kommen wird — weil Gott gut und die Wahrheit des Seins IST!

Abschnitt 5: Wahrheit macht den Menschen frei
Die Pharisäer wollten Jesus auf jeden Fall testen, als sie die Frau zu ihm brachten, die des Ehebruchs angeklagt war (B18). Jesus hatte gepredigt (dabei Zeugnis für Gott abgelegt) überall in den Tempeln in der ganzen Region, und die Leute hörten ihm zu — und fragten sich, ob er der verheißene Messias sein könnte. Aber die Pharisäer wollten einfach nicht akzeptieren, dass Christus aus Galiläa kommen könnte. Die Prüfung war, herauszufinden, was Jesus tun würde, wenn er mit „Mose‘ Gesetz“ konfrontiert würde. Man erinnere sich, Jesus hatte gesagt, dass er nicht gekommen war, um das Gesetz aufzulösen, sondern um es zu erfüllen! Und er würde nicht in die Falle tappen. Weise vermied es Jesus, nicht über diese Frage zu diskutieren ... das ist ein gutes Beispiel, an das wir uns erinnern mögen, wenn andere versuchen, uns in eine theologische Auseinandersetzung zu verwickeln. Jesus war einfach still — zweifellos betend — und antwortete mit einem Vorschlag. Wer noch nie eines der Gebote übertreten hatte, sollte den ersten Stein werfen. Kein ehrlicher Mensch könnte sagen, er hätte sich nie einer Übertretung schuldig gemacht. Und daher war die Frau bald mit Jesus allein. (Bildlich) umarmte Jesus die Frau in Liebe und Gnade. (B18) Er handelte wie „ein treuer Zeuge“ und rettete ihr „Leben“ (B16) Jesus sprach die Frau frei und versetzte sie in die Lage, das Leben der Sünde zu verlassen. Die menschliche Logik sagt, dass es schwer ist, sich zu ändern ... aber, wie wir früher gelernt haben, ist Wahrheit eine Alternative. Sie ändert den falschen Augenschein. Jesus sprach von sich selbst als dem „Licht der Welt“ und versprach, dass jeder, der ihm nachfolgte, nicht länger in der Dunkelheit wandeln würde. Ich empfinde es als sehr wahrscheinlich, dass jede, die gerade vor einer Steinigung bewahrt worden war, sehr wohl geneigt gewesen wäre, dem zu folgen, der sie gerettet hatte. Dennoch ... wie oft hören wir von Leuten, die durch Gebet geheilt worden sind — durch eine christlich-wissenschaftliche Behandlung — aber die sich nicht die Mühe machen, die Lehren der Christlichen Wissenschaft wirklich anzunehmen (indem sie die Lehren Jesu praktisch anwendbar machen und einen Weg zur Freiheit herrichten, weg vom Irrtum jeder Art). Es ist der Mühe wert, Christus, der Wahrheit zu folgen, um „das Licht des Lebens“ zu haben und nicht in der Dunkelheit stecken zu bleiben. (B18) Jesus versprach, dass, wenn wir „in seinem Wort bleiben, dann sind wir wahrhaftig seine Jünger, und werden die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird uns freimachen.“ (B18) Jesus lehrte und zeigte unsere Einheit mit Gott. Alles, was wir tun müssen, ist: „uns von der Sünde abzuwenden (dem Glauben der Trennung von Gott) und das sterbliche Selbst aus den Augen zu verlieren, um Christus, den wirklichen Menschen und sein Verhältnis zu Gott, zu finden und die göttliche Sohnschaft zu erkennen.“ (S25) Das ist nicht schwieriger, als sich von einer Ansicht abzuwenden, um zu einer anderen zu gelangen — wie wenn wir uns von den Wolken über uns wegdrehen, um dann zu sehen, wie sich der blaue Himmel aus einer anderen Richtung nähert. Akzeptiere niemals eine Lüge! „Sprich die Wahrheit zu jeder Form des Irrtums.“ (S23) Das ist es, was Jesus getan hat! Und wenn man das tut, wird es weitere Heilung bringen!

Abschnitt 6: Wandle in der Wahrheit
Dieser letzte Abschnitt beginnt mit einer tollen Eingangsfrage. Der ganze Vers liest sich in einer modernen Übersetzung: „Ihr lieft gut. Wer hat euch aufgehalten, der Wahrheit nicht zu gehorchen?“(B20) Wir müssen unser Denken kontrollieren und nicht selbstgefällig werden. Gehen Sie weiter geradeaus. Einschneidende Ablenkungen, sind hinterhältig und können unsere Bemühungen konterkarieren, unser Denken klar und scharf auf das zu richten, was wahr ist über Gott und seine wundersame Erschaffung des Guten. Der Weg zur „Befolgung“ der Wahrheit ist, treu zu bezeugen, was wahr ist, und fortwährend „uns freuen, dass wir der göttlichen „Obrigkeit“ unterstehen.“ (S28) Wir sind NUR der „göttlichen Obrigkeit“ untertan. Darauf zu bestehen und alles zurückzuweisen, was nicht von Gott ist – was nicht gut ist - ist, wie wir „in der Wahrheit leben“ und konsequent einen guten Weg gehen, der zum eigenen Besten führt. (B21) Und denke daran ... du gehst diesen geraden Weg nicht als unvollkommener Sterblicher — auf eigene Faust und im Versuch, irgendwie gut genug zu sein, um Gott, Wahrheit zu erreichen. „Die unsterbliche Idee der Wahrheit durcheilt die Jahrhunderte und sammelt die Kranken und Sündigen (die, die glauben, dass sie je von Gott, dem Guten, getrennt sein könnten.)“(S27) Christus ist Wahrheit, und offenbart dir ständig das immerwährende Gute! Lass dich einfach unter die Flügel der Liebe nehmen — und lass dein widergespiegeltes Licht leuchten, während du die Wahrheit über dich selbst und über jeden und über alles liebst, liebst, liebst!

--------------

Kommentare und PS von Warren mit Anmerkungen von Cobbey Crisler sind im englischen Original zu finden.

--------------

„Größtes Bedürfnis der Woche“-Spendenaufruf (Top Needs of the Week):

$ 450 für neue Motorsägen, da die alten nach vielen Jahren des intensiven Gebrauchs nicht mehr zu reparieren sind. Sie sind notwendig, um viele Kilometer von Wasserwegen für sichere Flossfahrten und andere Wege zu sichern. Wir sind auch für gebrauchte funktionsfähige Kettensägen dankbar.
$ 1.400, um unser $50.000-Ziel für Adopt the Herd (Adoptiere die Herde) zu schaffen. Für Bilder sehen Sie bitte das CedarS Fotoalbum mit Reitbildern: www.cedarscamps.org/album/2017/70323/activities/ (password: CedarS).


Wir sind SO sehr dankbar für die anhaltende Flut von Liebe und Unterstützung, die uns geholfen haben, viele unserer früher erwähnten Ziele zu erreichen.

Ganz besonders dankbar sind wir für die vielbenötigten monatlichen Spenden, bisherige und laufende. Spendenaufträge einrichten oder verändern unter: www.cedarscamps.org/giving

[Ein Mitglied der Gründerfamilie kann jederzeit telefonisch erreicht werden unter Tel: 001 636-394-6162
oder per Post
The CedarS Camps Office
1314 Parkview Valley Drive
Ballwin, MO 63011
(Spenden sind in den USA steuerlich absetzbar)
[Ein großes Dankeschön an alle bisherigen Spender für ihre großzügige und dringend benötigte Hilfe und Unterstützung für CedarS wichtige Arbeit!]

————————————————————————————————————————

[Der wöchentliche metaphysische CedarS Rundbrief wird kostenlos an die 1,200 Camper und Mitarbeiter jeden Sommer verteilt wie auch an CedarS Schüler, Familien und Freunde, die diesen erbeten haben. Jedoch sind Spenden und Gaben immer eine große Hilfe und sehr geschätzt, wenn es darum geht diesen Rundbrief, Fördermittel, Programme und Durchführung am Laufen zu halten.
[Die Metaphysischen Anwendungsideen richten sich in erster Linie an CedarS Camper und Mitarbeiter (sowie an Freunde), um ihnen dabei zu helfen, den großen Wert zu entdecken, den das Studium und die Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektion über das Jahr hinweg, nicht nur während des Camps, zu entdecken. Auch SIE können sich jederzeit anmelden für wöchentliche Emails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über mögliche Wege der Unterstützung.]

Metaphysical

Wake Up from the Dream to Reality! - Are you a prophet? A spiritual seer? A prophet is someone...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page