Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

ALLES Gute findest Du in Geist, nicht in Materie!

John Biggs, C.S., St. Louis, Missouri
Posted Monday, September 11th, 2017

[ALLES Gute findest Du in Geist, nicht in Materie!]


Metaphysische Anwendungsideen zur christlich-wissenschaftlichen Bibellektion zum Thema: "Materie"
für die Woche vom 11. bis 17. September 2017

[CedarS-Direktor und Herausgeber dieser "Met", Warren Huff, findet in der Danksagungs-Botschaft von Mary Baker Eddy einen Fokus auf Gebet und Hoffnung für diesen - von turbulentem Wetter durchsetzten - Gedenktag an die Opfer des extremistischen Anschlages vom 11. September. Indem wir die Christus-Methode verwenden und im Voraus dankbar sind (auch angesichts von schweren Stürmen), können wir auch dankbar sein, dass „die Atmosphäre des menschlichen Gemüts, wenn es vom Selbst befreit und von göttlicher Liebe durchdrungen ist, diesen geläuterten, subjektiven Zustand in einem klareren Himmel, in weniger Gewittern, Wirbelstürmen und extremen Fällen von Hitze und Kälte widerspiegeln wird;“ Die Erste Kirche Christi Wissenschafter und Verschiedenes, S. 265:24]

Von John Biggs, CS aus Maryland Heights, MO (541.418.1176 / JohnBiggsCS@gmail.com / JohnBiggsCS.com )

NEEDS OF THE WEEK


Die christlich-wissenschaftliche Bibellektion dieser Woche bietet uns Gelegenheit zum Studium und zur Selbstprüfung der Art und Weise, wie sich uns die Versuchung zeigt, auf Materie anstelle von Geist zu blicken. Zum Glück stecken wir niemals fest - wenn wir die Gewohnheit haben, auf Materie und materielle Beweise für Informationen zu schauen, dann können wir uns freuen, dass Gottes Gnade immer gegenwärtig ist und uns zu einem höheren, korrekten Verständnis für das, was wahr ist, bringt. Wie Mrs. Eddy vor allem in ihrem Artikel "Der Weg" sagt (S. 355, Vermischte Schriften), ist die Selbsterkenntnis ein wichtiger Ausgangspunkt für unsere Fortschritte und bewusste Demonstration. Diese Bibellektion ist eine große Hilfe beim Prüfen unserer Gedanken, Verhaltensweisen und Erwartungen.

Goldener Text: Besagt der Goldene Text, dass die Dinge, die wir sehen können - auch Bäume, Welpen, Camper und Camp - schlecht sind? Nein! Wir müssen aufpassen und genau wissen, dass wir unseren Campern, Sonntagsschülern, Kindern und jedem, dem wir uns mitteilen, keine falsche Antwort geben, dahingehend, was die Unwirklichkeit der Materie wirklich bedeutet. Für eine hilfreiche Illustration, wie man die Schönheit und die zugrunde liegende Realität von dem, was wir jeden Tag um uns herum sehen, richtig erklärt, lesen wir Mrs. Eddys Antwort auf eine Frage in Vermischte Schriften (S. 86, ab Zeile 9). Es ist wichtig, die Menschen nicht fälschlicherweise zu lehren, dass die Unwirklichkeit der Materie bedeutet, dass Berge und Flüsse nicht real sind; viele junge Leute haben nämlich leider das Gefühl, dass ihnen genau das beigebracht wurde und wir alle müssen uns sehr sicher sein, dass wir uns in diesem Punkt klar sind!


Wechselseitiges Lesen (WL): Werfen wir ein breites Netz in unseren Überzeugungen und hoffen, dabei etwas zu fangen? Beten wir über Finanzen, aber sorgen uns auch über Börsenkurse und Hedgefonds, wie auch über Kinderbetreuungskosten und und und...? Gebet ist wie eine Anerkennung dessen, was wir für wahr halten. Wenn wir uns über so viele verschiedene Einflüsse Sorgen machen - sie anerkennen, sind wir dann wirklich offen, um Gottes Wort des Lichtes und der Liebe zu fühlen? Oft maskiert sich Angst als Weisheit und bringt uns dazu, uns in unserer Sorge gerechtfertigt zu fühlen. Aber Weisheit ist eine Qualität des Gemüts, und Gemüt weiß. Gemüt hat keine Zweifel. Wir haben das Recht, auf der Grundlage unserer Liebe zu und Vertrauen in Gemüt mit Zuversicht zu handeln. ["Mit der Umsicht, die mit der Weisheit Christi verbunden ist, schreiten wir in Gottes Tempo voran. Dann erreichen wir mehr und mehr sowohl das geistig Gute und segnen unsere menschliche Umwelt.“ Diese letzten beiden Sätze von Peter J. Henniker-Heaton wurden am 8. September 2017 bei der International Christian Science Nursing Conference aus seinem wunderbaren Artikel zitiert: "Vorsicht: Verbündete der Angst oder Weisheit? " in der Sentinel-Ausgabe vom 30. Oktober 1976.

Scheinbar lässt Paulus alle Vorsicht außer Acht, als er mit offenen Worten zu den Athenern spricht - Worte, die Mary Baker Eddy als Vorläufer zu ihrer „Wissenschaftlichen Erklärung des Seins“ identifizierte. Doch weist Cobbey Crisler darauf hin, dass Paul sie auf brillante Weise mit seiner Umgebung und seinem Publikum verbindet. [Siehe Warren's PS # 1]

Abschnitt 1: Materie ist nicht von Dauer, Geist ist es. Und das ist letztendlich das Problem mit Materie! Wir müssen uns nicht einmal die bizarre, schnell irreführende Frage stellen, ob irgendeine materielle Sache gut oder nützlich ist; es ist einfach so, dass sie nicht ewig ist und also eindeutig nicht von Gott kommt und weder zu uns noch zu irgendjemand gehören kann. Wir basieren unsere Tage, unser Leben, unsere Beziehungen, unsere Versorgung, unsere Kapazitäten nicht auf zeitlichen Dingen; wir stützen sie auf ewigen Dingen. Es ist eine Freude, uns von unsere Gebeten zeigen zu lassen, was vorübergehend und was ewig ist. Zitat B4 sagt uns, dass wir diesen wesentlichen Unterschied deutlich im Verhältnis zu unserem Lob Gottes erkennen können, im Verhältnis zu der Konsequenz, mit der wir immer erst Gott in unseren Herzen und Leben haben. "Ich danke Gott für immer!" Denkt daran! Wir lieben es, auf Gelegenheiten zu achten, für immer dankbar zu sein, für immer zu lieben, zu erkennen, wie sehr wir alle geliebt werden, und Himmel, Gesundheit, Harmonie für immer zu erkennen. [Mehr dazu in PS # 2]

Abschnitt 2: Mit diesen beliebten Klassikern wie David und Goliath mag es leicht fallen, zu sagen: "Danke, ich weiß, es ist wichtig, mehr auf Gott als auf körperliche Kraft zu vertrauen“ und dann voranzuschreiten. Und ja, das ist wirklich eine entscheidende Lektion, die man zu lernen hat, und es ist eine Tatsache, dass beides unzählige Stunden des Gebetes und der Demonstration erfordert und bietet. Aber lasst uns weiter suchen; lasst uns sehen, was für frische Nahrung die Engel uns heute bringen. Was mir da in den Sinn kommt, ist die Anerkennung, wie sehr David für diese Erfahrung bereit war. Manchmal deuten materielle Sinnesbeweise darauf hin, dass egal was wir über Gott wissen / zu wissen glauben, oder egal, was wir durch Gebet erlebt und die Heilungen, die wir gesehen und erlebt haben ... dass diese Situation wohl ganz anders ist. Da müssen wir Angst haben, denn dies hier ... DIESE SITUATION .... ist anders.
Ich denke, dass David vernunftgemäß (dem materiellen Sinn gemäß sowieso) jeden Grund gehabt hätte, so zu empfinden! Und doch "lief David eilends von der Schlachtreihe dem Philister entgegen", um Goliath zu treffen! (B7, 1. Samuel 17:48) Er gab den furchtbaren Versuchungen nicht nach, die um Zutritt zu seinem Denken verlangt haben müssen. Er wusste, dass er seine Herde durch die Kraft Gottes geschützt hatte. Er wusste, dass er mit seinen Waffen gut gerüstet war und dem Drängen seiner Umgebung, etwas anderes auszuprobieren, nicht nachzugeben brauchte. Er wusste sogar, dass sein Alter irrelevant war. Und er blieb bei dem, was er wusste. Das nächste Mal, wenn der materielle Sinnesbeweis versucht, uns zu überzeugen, dass Gebet vielleicht für diese Herausforderung nicht wirksam ist, lasst uns einfach nur voller Liebe demütig und freudig bei unserem wohl bekannten und erprobten "glatten Stein" der Beständigkeit des Geistes bleiben!


Abschnitt 3: Dieses Gleichnis in Zitat B10 ist anspruchsvoll, und um ehrlich zu sein, eines, mit dem ich leichter umgehen kann, wenn ich es ganz für Symbolik halte und keine wörtliche Bedeutung darin suche. Nun ist natürlich das Wort der Bibel ein lebendiges Wort, und jede Bibelpassage kann mit uns auf eine frische Art und Weise reden, gerade so wie wir sie in jenem Moment brauchen. So ist es auch bei all diesen „Mets“. Diese Überlegungen sollen nicht fest vorgeben, wie man dieses Gleichnis zu lesen hat! In meiner Praxis und dem Studium habe ich es als sehr hilfreich gefunden, herausfordernde Passagen wie diese zu nehmen und in das Gespräch mit Gott darüber einzutauchen, anstatt nur schnell meine eigene Bedeutung darüber anzunehmen.
In Anbetracht des sozialen Kontextes von Jesu Heilwerk sowie der Propheten, die vor ihm gekommen waren und derer er sich sicherlich bewusst war, ist es schwierig, die wortwörtliche Bedeutung dieser Passage von der tieferen Botschaft - stets zuerst und nur nach Geist suchen, zu trennen.
Jesus sagt nicht, dass Geld schlecht ist, aber dieses Gleichnis drückt ziemlich unverblümt aus, dass es falsch ist, wenn man eine Fülle von Ressourcen hat und diese hortet ohne einen Gedanken darüber zu verlieren, wie man damit andere segnen könnte. Es gibt eine wunderbare Parallele hier zum Zitat B7 aus der Lektion der vergangenen Woche: "Fällt euch Reichtum zu, so hängt euer Herz nicht daran. " (Psalm 62:11) und zu der Geschichte aus dem 6. Zitat von letzter Woche über Joasch und die Finanzierung des Tempel-Wiederaufbau (2. Chronik 24). Wieder geht es überhaupt nicht um den Geld-Betrag; der Punkt ist, was machen wir mit den Ressourcen und Kapazitäten, derer wir uns bewußt sind. Reichtum sollte nicht unsere Priorität sein. Geld ist ein Werkzeug, kein Ziel oder Zielsetzung; Jesus drängt uns, dass wir uns daran erinnern, wenn wir unsere Tage planen und leben. Zitat B13 gibt ein wunderbares Versprechen, dass wir alle versorgt werden. Also vertraue Gott und tue Gutes - lebe in einer guten / göttlichen Weise - ohne Angst vor den Konsequenzen, die der materielle Sinn immer einzuflüstern versucht. [Wir müssen damit aufhören, dem weltlichen Flüstern zuzuhören, wie Zitat B10 in einer kurzen Zusammenfassung der vier Fundamente des Markus-Evangeliums besagt. Siehe dazu PS # 3.]


Abschnitt 4: Materie ist nicht der Schiedsrichter von Gesundheit und Tätigkeit! Wenn jemand anruft, um um Hilfe zu bitten, dann sagt der christlich-wissenschaftliche Heiler nach dem Auflegen nicht: „Jemand mit Erkältung hat gerade angerufen. Gott, hilf mir, seine Nase frei zu machen." Nein, der Heiler wird demütig bitten, eine klare Transparenz für das Licht des Gemütes zu sein, und dabei zu sehen, was Gemüt sieht und zu wissen, was Gemüt weiß. Die materiellen Beweise haben einfach kein Gewicht.
Sicher, man kann geistige Argumente benutzen, um sich an die Wahrheit zu erinnern, aber es ist nicht das Argument, das heilt. Es ist und bleibt der Gedanke, der verwandelt wird durch das Annehmen der Ideen des Gemüts.
Manchmal ist es einfach, Passagen wie Zitat B15 zu überspringen, weil sie wie Pausen oder Einleitungen zum Kern der bevorstehenden Geschichte scheinen können. Aber denk daran! Jesus heilte die Mengen! Es war egal, was die falsche Geschichte war, oder was der Status quo diktierte, oder was auch immer. Es war wichtig, dass Jesus aus Mitgefühl handelte - er liebte - und dieser wahre Sinn von Liebe kann nicht Zeugnis von etwas Lieblosem geben. [Wie ausführlich in Cobbey Crislers Einblick PS # 4 für Zitat B16 dargestellt, sah Jesus den lieblosen Anspruch eines Steinmaurers mit einer verdorrten Hand als ein Böses, das in der Kirche nicht ignoriert werden sollte. Also unterbrach er den Gottesdienst, um den Mann aufzufordern, seine eigene Herrschaft auszuüben.] Wir lieben es, dem Beispiel Jesu zu folgen und treue Zeugen für die Herrlichkeit Gottes und die Herrschaft des Menschen zu sein, die von allen durch [körperliche] Gesundheit, Frieden, Möglichkeiten und Stabilität ausgedrückt wird.

Abschnitt 5: Materie und die materiellen Sinne können dir niemals korrekte Informationen über deine Aussichten geben. Egal wie weit du vermeintlich von zu Hause, von einem klaren Verständnis von dir, weggegangen bist, alles was du tun musst, ist das Licht Christi zu erkennen. Lass Christi Liebe dein Herz erfüllen, und du wirst den Himmel erkennen, zu Hause, hier. "Auch wenn du in der Mitte des Ozeans bist, ohne Hilfe weit und breit", („Das berichtigende Gesetz Gottes“ von Adam H. Dickey ), wie auch immer die Schritte auf dem Boden [oder sogar auf dem Wasser] aussehen mögen, ist der Punkt doch, dass nur die Botschaft von Christus - „Habt keine Angst“ - das echte Sagen oder wirklich Gültigkeit für deine Erfahrung hat. Ergötze dich an jeder Gelegenheit, „ihn bereitwillig" auf deinem Schiff, in deinen Gedanken, zu empfangen und damit sofort an deinem Ziel zu sein!
[Siehe Online-Bilder oben rechts hier auf der Seite von einigen Camp-"Jüngern" in diesem Sommer, die diese Geschichte von furchtlosen Gang auf dem Wasser nachspielen. Warren's PS # 5 von Cobbey Crisler bringt auch mehr Erkenntnis über diese großartige Demonstration und Vorstufe zu der Situation, als Jesus die Menge speist.]

Abschnitt 6: Materie wird nicht besser und nicht geistiger. ["Das Fleisch nützt nichts." (B18 und PS # 6)] Geist bleibt Geist, du bist geistig; du wirst nicht davon profitieren, dich anders zu verhalten. ["Und davon reden wir auch nicht mit Worten, welche menschliche Weisheit lehren kann, sondern mit Worten, die der Geist lehrt..“ (B19)]. Unser geistiger Sinn, unsere innere Klarheit darüber, wer wir als die Kinder Gottes sind, das Ergebnis der Existenz des reinen Guten, Liebe, wird durch die Zitate aus Wissenschaft und Gesundheit verstärkt ... Diese Dinge sind die Dinge des Geistes, und wir lieben jede Gelegenheit, Christus in unseren Herzen zu erheben und die Freiheit der vollkommenen Liebe Gottes für uns zu fühlen. Dieser Tag ist Gottes Tag, und er gehörte niemals der Materie, noch könnte er durch die Materie verbessert werden.

Genieße heute ein frisches Verständnis von Geist! Und vielen Dank für deine Sorge für unsere Gemeinschaft - lokal, national, global - und für deine Liebe für Gott.

———————————-

Hier klicken, um die CedarS Online-Version von Cobbey Crislers Einblicken und Warren Huffs Auswahl eines Zitates von Mary Baker Eddy zu dieser christlich-wissenschaftlichen Bibel-Lektion zu "Materie" für den 17. September 2017 zu genießen.
———————————-


DIE CEDARS TOP NEEDS OF THE WEEK AM WUNSCH-BAUM:

- Neue Wunschliste für das CEDARS SPORTS CENTER!
 Wir brauchen Konferenztische für einige anstehende Konferenzen. Wir sind sehr dankbar, dass einige liebe Sponsoren sich bereit erklärt haben, die akustischen Arbeiten am neuen Sportcenter zu finanzieren. Dies wird auch dazu sorgen, dass diese Einrichtung ein PERFEKT Ort für INSPIRATIONSTREFFEN für Christian Science Pflegerinnen, Jugendgruppen, Kirchen, Sport-Teams und vieles mehr werden sein wird. Es wird auch ideal sein für zukünftige Sport- und All-Camp-Veranstaltungen.
- Der „Dringende Reparaturen-Fonds“ für Anliegen bis zum 31.12.2017 wurde von lieben Förderern erneuert und aufgestockt auf $ 25.000! Wir haben insgesamt fast $ 1.000 in Spenden für diesen Fond bekommen.

Wir sind SO sehr dankbar für die anhaltende Flut von Liebe und Unterstützung, die uns geholfen haben, viele unserer erwähnten Ziele zu erreichen.
Ganz besonders dankbar sind wir für die vielbenötigten monatlichen Spenden, bisherige und laufende. Spendenaufträge einrichten oder verändern unter: www.cedarscamps.org/giving
[Ein Mitglied der Gründerfamilie kann fast jederzeit telefonisch erreicht werden unter Tel: 001/ 417-532-6699
oder postalisch

The CedarS Camps 
19772 Sugar Drive
Lebanon, MO 65536

(Spenden sind in den USA steuerlich absetzbar)
[Ein großes Dankeschön an alle bisherigen Spender für ihre großzügige und dringend benötigte Hilfe und Unterstützung für CedarS wichtige Arbeit!]
————————————————————————————————————————
[Der wöchentliche metaphysische CedarS Rundbrief wird kostenlos an die 1,200 Camper und Mitarbeiter jeden Sommer verteilt wie auch an CedarS Schüler, Familien und Freunde, die diesen erbeten haben. Jedoch sind Spenden und Gaben immer eine große Hilfe und sehr geschätzt, wenn es darum geht diesen Rundbrief, Fördermittel, Programme und Durchführung am Laufen zu halten.
[Die Metaphysischen Anwendungsideen richten sich in erster Linie an CedarS Camper und Mitarbeiter (sowie an Freunde), um ihnen dabei zu helfen, den großen Wert zu entdecken, den das Studium und die Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektion über das Jahr hinweg, nicht nur während des Camps, zu entdecken. Auch SIE können sich jederzeit anmelden für wöchentliche Emails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über mögliche Wege der Unterstützung.]

Metaphysical

This is the day the Lord hath made! - ... examples in the third, fourth, and fifth sections...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page