Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Hör auf über das Böse zu grübeln, es zu bedenken, es zu beachten…es ist eine Lüge!

Kerry Jenkins, C.S., House Springs, MO
Posted Monday, October 1st, 2018

Hör auf über das Böse zu grübeln, es zu bedenken, es zu beachten…es ist eine Lüge!

Metaphysische Anwendungsideen für die Christlich-Wissenschaftliche Bibellektion zum Thema „Unwirklichkeit“
für den 7. Oktober 2018

von Kerry Jenkins, CS of House Springs, MO
Kerry.helen.jenkins@gmail.com (314) 406-0041

Diese Lektion wird mit einer erstaunlichen Frage eingeleitet: Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht?" Für mich ist die Antwort ein klares „JA!" Wie ist das für Sie? Haben Sie festgestellt, dass die Fragen, die Sie stellen, durch die Gesetze Gottes beantwortet wurden? Das sind Gesetze, die Sie in Christus Jesus' Demonstration der Gesetze der „göttlichen Metaphysik“ (S27) gesehen haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ist das in Ordnung, denn wir haben die Ewigkeit, diesen Weg zu gehen und uns selbst zu beweisen, dass der Fehler des sogenannten materiellen Gesetzes eigentlich gar kein Gesetz ist, sondern nichts. Nichts kann der großen Güte Gottes und der geistigen Wirklichkeit entgegenstehen.

Um diese Frage des Goldenen Textes mit einem Ja zu beantworten, müssen wir zeigen — das heißt, für uns selbst sehen und erfahren —, die Wahrheit, dass Gott alles Gute ist, alle Gegenwart und alle Macht ist (S8). Diese Demonstration ist eher etwas Tägliches, ein tägliches Marschieren, auf „...rechter Straße, um seines Namens willen....“, wie der 23. Psalm sagt. Es gibt guten Grund, ernsthaft den Vorteil abzuwägen, den Pfad der geistigen Wirklichkeit zu gehen. Wir tun dies nicht aus Gottesfurcht oder aus Angst vor „schlimmen Ereignissen“, sondern aus Liebe zum Guten! Dies ist eine wirklich hilfreiche Erinnerung, da wir üben, unseren geistigen Sinn zu nutzen, um Harmonie anstelle von Unstimmigkeiten jeglicher Art wahrzunehmen.

Wechselseitiges Lesen [Siehe W’s PS#1and #2 auf Englisch]

Wir sind nicht bestrebt, die Christliche Wissenschaft aus einem anderen Grund als der Liebe zu Gott, dem Guten, zu demonstrieren. Um dies zu tun, werden wir Gott wirklich besser verstehen wollen, denn unser Kampf um die Praxis wird nicht lange dauern, wenn wir nicht verstehen, was wir lieben.... es ist nicht wirklich Liebe, wenn es dafür kein Verständnis gibt! Unser Wechselseitiges Lesen weist auf die Verwirrung hin, die entsteht, wenn wir in unseren Herzen „bitteren Neid und Streit“ walten lassen, sowie Unehrlichkeit, Unreinheit und so weiter. Ich werde mit Macht an jede wütende oder verletzende, verärgerte Auseinandersetzung erinnert, die ich erlebt habe. Dies beruht immer auf der Verwirrung verschiedener Standpunkte auf — einem Mangel an Verständnis für die Einheit und Einheit Gottes. Zugegebenermaßen ist das schwer zu erkennen, wenn wir ständig mit unterschiedlichen Ansichten und Meinungen konfrontiert werden. Aber diese Ansichten beruhen meist auf dem menschlichen Bewusstsein und sind nicht von Natur aus geistig, egal wie sehr wir sie schätzen!

Hier ist ein Weg, um uns selbst zu überprüfen, ob es sich um eine geistige Wirklichkeit oder einen materiellen Sinn handelt. „Zeige durch dein gutes Leben, dass deine Werke mit aus Weisheit geborener Sanftmut gemacht werden.“ Dies ist die NRSV-Bibelübersetzung von Vers 13 aus Jakobus 3 in dem Wechselseitigen Lesen. Was ist das „gute Leben?“ Was sind das für Werke? Warum müssen sie mit „Sanftmut aus Weisheit“ gemacht werden? Denn wenn wir wütend, schroff, unfreundlich sind, sind wir verwirrt, diese Eigenschaften sind nicht von Gott, dem Guten. Die Werke und das gute Leben werden durch zum Ausdruck gebrachte Liebe, Integrität, Freude bewiesen.... die Liste ist lang!

Vor allem lässt mich diese Lektion mit der festen Überzeugung zurück, dass wir angesichts von Meinungsverschiedenheiten jeglicher Art unbedingt unberührt bleiben müssen. Wir müssen unser geistiges Gleichgewicht, unsere Freude und Harmonie bewahren. Das fleischliche Gemüt wird laut und unaufhörlich rufen, aber es ist ein Lügner. Wir können einfach unsere Stellung behaupten, im Frieden mit Gottes Allheit, Gottes Güte und Kraft.

Abschnitt 1: „Glaub nicht alles, was du hörst, nur weil jemand sagt, dass es eine Botschaft von Gott ist:“ Das Böse ist eine Täuschung. [Siehe W’s PS#3and #4]

Der Teil dieser Aussage innerhalb der Anführungszeichen stammt aus der Living Bibel, einer Übersetzung eines Teils des Zitats B3. Wir sind während unseres ganzen Lebens mit Menschen konfrontiert, die behaupten, die Wahrheit darüber zu wissen was sie denken, was die Gesellschaft denkt, was die Gebildeten, die Erfahrenen, die Erfolgreichen, denken. Es liegt an jedem von uns, zu erkennen, was wirklich das Wort der Wahrheit ist, mit einem fetten „W“, und was lediglich Meinung ist. Meinungen können sehr überzeugend sein. Hatten sie jemals in einem Streit mit jemandem, der geschickt argumentieren konnte, bis zu dem Punkt, wo Sie nicht wussten, wie Sie Ihre Gedanken vermitteln konnten, ohne dass sie beiseite gewischt wurden? Den meisten von uns ist das schon passiert. Und manchmal liegt das daran, dass unsere Meinungen tatsächlich ungültig sind. Oft ist dies jedoch nicht der Fall, und was wir wirklich brauchen, ist die stille Ruhe des geistigen Bewusstseins, um uns zu helfen, zu erkennen, was wirklich das Wort Gottes ist, und was persönliche Meinung ist — die Unsrige oder die eines anderen.

Was wir tun sollten, um diese Unterscheidung zu treffen, ist, die geistige Rüstung aus Zitat B5 anzuziehen. Dies ist die Rüstung Gottes, die im geistigen Verständnis von Gottes Allheit und dem Nichts des Bösen wurzelt. Wenn wir wirklich für einen Moment das Nichts des Bösen verstehen, kann es uns nicht schaden, richtig? „Nichts“, ist unfähig zu schaden! Denken Sie darüber nach, wenn sie das nächste Mal mit einem schmerzhaften menschlichen Konflikt konfrontiert werden, schaue, ob Sie diese geistliche Sanftmut finden können, die sich der Allheit Gottes bewusst ist. Denken Sie daran, dass „...das Böse die schreckliche Täuschung und Unwirklichkeit des Daseins ist.“ (S3) Es scheint schrecklich zu sein, aber es ist trügerisch. Wir alle wurden irgendwann einmal von jemandem reingelegt. Es ist kein gutes Gefühl!

Haben Sie jemals einen dieser gefälschten Anrufe von Leuten bekommen, die vorgeben, vom IRS zu sein? Meine Tochter hat vor Jahren einen von diesen bekommen. Ihr wurde gesagt, dass, wenn sie nicht sofort einige tausend Dollar an das „IRS“ schicken würde, ein Sheriff an ihrer Tür erscheinen würde. Je mehr Fragen sie stellte, desto unangenehmer wurden sie. Sie rief mich in Panik an. Sie wusste genau, dass sie ihre Steuern bezahlt hatte. Doch irgendwie machte ihr die scheinbare Echtheit dieses Anrufs wirklich Angst. Betrachten Sie dies als eine Analogie. Je mehr wir die Art des Bösen, der Lüge in Frage stellen, desto böser können sie erscheinen. Wir werden mit Zweifel, Angst, Traurigkeit und Hilflosigkeit erfüllt. Und doch war das Böse, wie im Falle dieses Anrufes, überhaupt nicht mächtig, — es sei denn, der Angerufene gibt ihm „Wahrheit“, indem er einbricht und ihnen Geld schickt! Die Behauptung, dass sie Steuern schuldete, war nicht wahr. Doch weil sie die Ungewissheit der Lüge in ihr Denken einfließen ließ, begann sie Verwirrung zu empfinden. Eine schnelle Antwort auf den Anruf mit dem Wissen und Verständnis der Wahrheit des Gesetzes, dass das IRS nie mit Menschen auf diese Weise Kontakt aufnimmt, würde das Böse, die Täuschung, sofort verschwinden lassen.

Ich habe solche Anrufe erhalten und sofort mit der Wahrheit geantwortet. Sie legen dann auf und versuchen nicht einmal, mich zu überzeugen. Sie wissen dann, dass sie kein empfängliches Publikum haben. Was wäre, wenn wir all den Lügen des materiellen Sinns mit derselben Überzeugung begegnen würden? Dies ist ein mächtiger Schritt bei der Heilung! Schauen wir uns an, wie den verschiedenen Täuschungen der Unwirklichkeit in anderen Teilen der Lektion dieser Woche begegnet wird!

Abschnitt 2: Vertraue der „inneren Stimme“ der Wahrheit (S7). [Siehe W’s PS#5 (CC) & #6 ]

Die Wahrheit spricht zu uns allen. Aber wir werden während dieser Lektion gebeten, die Stimme der Wahrheit von der Stimme des Irrtums zu unterscheiden. In diesem Abschnitt hört Mose eine Stimme, die ihm sagt, dass er der Aufgabe nicht gewachsen ist (B8). Interessanterweise antwortet Gottes Stimme, dass Er, Gott, sicherlich bei ihm sein wird. Gottes Stimme kommt nicht zu ihm, um zu sagen: „Du bist ein guter Mann und klug genug und würdig genug, um diese Aufgabe zu erfüllen.“ Er sagt ihm nur, dass er da sein wird. Vielleicht ist das eine großartige Möglichkeit für uns zu sehen, dass es nicht darum geht, ein besserer Sterblicher zu sein, die richtige Ausbildung, den richtigen Hintergrund und die richtigen Fähigkeiten zu haben. Sondern vielmehr, weil wir Gottes Idee sind, ist Er/Geist immer da und bringt Sich ganz und gar zum Ausdruck. Es geht nicht um das Vertrauen des Menschen in sich selbst, sondern um das geistige Bewusstsein der Fähigkeit Gottes, die sich im Menschen widerspiegelt.

Wahrlich, es ist die Tatsache, dass wir immer in der Gegenwart Gottes sind und seinen Wert widerspiegeln, die uns zu allem fähig macht! Die Stimme des Selbstzweifels ist sterbliches Bewusstsein — trügerisch. Dann haben wir den Bericht, dass Gott Mose befohlen hat, seine aus dem Stab gewordene Schlange am Schwanz aufzuheben. Das ist sicherlich nicht menschliche Weisheit, wie jeder, der schon einmal eine Schlange aufgegriffen hat, weiß! Und Gott zeigt ihm auch, dass er Lepra hat, ohne jemals den „menschlichen Prozess“ durchlaufen zu haben, durch den man sich eine solche Krankheit zuziehen könnte. Vielleicht lernen wir hier auch, dass es keine Quelle für solche Dinge gibt. Sie können entschlossen angegangen werden, indem man versteht, dass Gott sie nicht schickt, also haben sie keine Macht, sind nichts. Ebenso war das Aussehen der Schlange genauso unlogisch (ein Stab wurde zur Schlange?)! Das Verständnis der Wirklichkeit der großer Güte Gottes lässt die trügerische Stimme des Irrtums verblassen, und wir erkennen unseren Wert als weitaus größer an als jeden anderen, der auf menschlichem Verdienst beruht.

Abschnitt 3: Das Christuslicht offenbart immer die Güte der Realität. [Siehe W’s PS#7a and #7b]

Während wir vielleicht nicht versucht sind zu denken, dass das vierte Gebot bedeutet, dass Gott am Sabbat Freiheit oder Heilung zurückhalten will, kann das Heilungsbeispiel in diesem Abschnitt leicht in einen modernen Kontext gestellt werden. Mary Baker Eddy tut dies, wenn sie uns sagt: „Menschliche Gesetze, scholastische Theologie, materielle Medizin und Gesundheitslehren fesseln den Glauben und das geistige Verständnis“. (S13) Einfach ausgedrückt, was auch immer respektiert wird und derzeit als der Weg zu Gesundheit, Erfolg und Leistung angesehen wird - wenn es auf menschlichem Wissen basiert - wird uns tatsächlich in die Knechtschaft führen und weg davon Gott und die Freiheit zu verstehen, die Er dem Menschen schenkt. Beachten Sie, dass die Göttliche Wissenschaft, die Gesetze der Güte Gottes, „..diese Fesseln zerreißt...“, d.h. die Gesetze Gottes führen zu Freiheit, Gesundheit, Freude, Weisheit. Es sind Gesetze, die segnen und Gutes tun, nicht Gesetze, die Güte und Gesundheit zurückhalten oder eine materielle Regelung erfordern.

„Denn uns ist ein Kind geboren....“ (B10) Unser kindliches Bewusstsein ist immer bereit, von der weltlichen zur geistigen Erneuerung verwandelt zu werden. Dieses Bewusstsein wird nicht durch Vorschläge materieller Gesetze getäuscht, die Güte unerreichbar, außer Reichweite bringen. Gottes Wille ist immer gut. (B13)

Abschnitt 4: Unfälle und sogar der Tod sind ein Trugbild.

Dies wird für den materiellen Sinn sicherlich nicht intuitiv sein. Aber wir müssen dies aus den Vorstellungen von Leben in der Materie herausnehmen. Die Materie ist das Unwirkliche. Wir versuchen nicht wirklich zu beweisen, dass Materie unverwüstlich ist, sondern dass der Mensch nicht in der Materie lebt oder stirbt. Das ist das Verständnis, das Eutychus die Freiheit brachte, nachdem er während Paulus’ Predigt vom dritten Stock herabgefallen war. Das erklärt Mary Baker Eddy, wenn sie in Zitat S19 sagt: „Wenn das Verständnis die Standpunkte des Lebens und der Intelligenz verändert und sie von einer materiellen auf eine geistige Grundlage hebt, werden wir die Wirklichkeit des Lebens, die Herrschaft der Seele über den Sinn, erlangen.". (Kursivschrift v. d. Autorin). Wir gehen hier nicht nur gegen die menschliche Weisheit in Bezug auf die Gesetze der Schwerkraft vor, sondern auch gegen die Gesetze der Physik in Bezug auf Wirkung und Zeit.

Denken Sie daran, dass uns im Zitat S17 gesagt wird, dass es keine Unfälle geben kann. Was wäre, wenn wir einfach die Wahrheit akzeptieren würden, die jetzt seit mehr als achtzig Jahren bewiesen ist, dass unser menschliches Zeitgefühl nichts anderes ist als ein Konzept, das entwickelt wurde, um unser menschliches Leben in geordneter Weise funktionieren zu lassen (wir können organisieren, wann die Dinge beginnen und enden). Es ist keine Wahrheit an sich. Wo bleibt die Geschichte von einem Unfall, wenn es keine „Zeit“ gibt, in der er tatsächlich eintreten könnte? Woher kommt eine genetische Störung, wenn der Begriff der Gesundheitsgeschichte keinen Vorgänger hat? Das mag weit hergeholt und sogar losgelöst davon klingen, wie wir jeden Tag leben müssen, aber bedenken Sie, dass uns diese Art von Verständnis zur Freiheit von den Folgen eines Unfalls führt.

Vor vielen Jahren hatte ich eine solche Erfahrung der Überwindung von Fristen, als ich in drei Tagen von den ziemlich heftigen Auswirkungen eines Unfalls mit einem Hundeschlitten geheilt wurde. Dies geschah, weil ich mich fest an die Tatsachen hielt, wie sie im Zitat S17 dargelegt wurden; ich weigerte mich, dem sichtbaren Bild zuzustimmen, wie schauerlich es auch erschien. Es gab schlicht keine Erklärung für die erstaunlichen Ergebnisse dieser Veränderung, außer dem zugrunde liegenden Gesetz, dass in der Wirklichkeit Unfälle nicht vorkommen und dass wir diese Wahrheit in unserem Bewusstsein ans Licht bringen können, indem wir uns weigern, uns mit dem Trugbild des materiellen Gesetzes zu verbünden.

Mary Baker Eddy ermutigt uns, dass wir daran arbeiten müssen, unser Denken, unsere „endliche Auffassung“ darauf vorzubereiten, ihren Fehler aufzugeben (S19). Das heißt, während wir fleißig in diese Richtung arbeiten müssen, hatte ich diese Heilung, noch bevor ich christlich-wissenschaftlichen Klassenunterricht hatte — ich hatte kaum die Sonntagsschule hinter mir. Die Gesetze, die diesen erstaunlichen Fakten über die geistige Wirklichkeit zugrunde liegen, existieren, unabhängig davon, ob wir sie wahrnehmen oder nicht. Jeder Gedanke, der bereit ist, die Lüge aufzugeben, kann die Wahrheit des ständigen Wirkens dieser geistigen Gesetze bezeugen.

Abschnitt 5: Das sterbliche Gemüt / das „fleischliche Gemüt“ ist leicht zu täuschen. [W’s PS#8 zu B18, S21]

Ich liebe es, dass alles, was Mary Baker Eddy erklärt, aus der Bibel abgeleitet ist. Im Zitat B19 heißt es, dass „...die Gesinnung des Fleisches ist Feindschaft gegen Gott; weil sie dem Gesetz Gottes nicht untertan ist; denn sie kann es auch nicht.“. Was wäre, wenn wir eine mathematische Analogie verwenden würden, um zu verstehen, warum die sterblichen Gesetze über Gesundheit, Unfall, Erfolg usw. nicht „dem Gesetz Gottes unterworfen“ sind? Was, wenn wir zu dem schönen alten Beispiel gehen: 2+2=5. Würde diese Aussage den Gesetzen der Mathematik unterliegen? Würde es irgendwelche Gesetze der Mathematik unterstützen? Kann man mit diesem Satz irgendetwas beweisen? Nun, es könnte direkt hier vor Ihren Augen geschrieben sein, Sie können es selbst mit Tintenschrift schreiben. Man kann es sich sogar merken. Aber es unterstützt immer noch nicht das Gesetz der Mathematik, noch gibt es in seiner Aussage irgendeine Wahrheit. Das liegt daran, dass es kein Gesetz ist, sondern nur eine Lüge, eine Unwahrheit. Die wahre Gleichung (2+2=4) kann bewiesen werden, wir können kompliziertere mathematische Probleme auf der Grundlage ihrer Wirklichkeit und Wahrheit aufbauen. Wenn wir uns in unserem Bewusstsein auf die Seite der Lüge stellen, dass die Materie unser Sein ist, dass Krankheit, Traurigkeit usw. natürliche Folgen eines Gesetzes sind, können wir das Elend dieser Lügen erleben, so wie wir frustriert und verwirrt sein werden, wenn wir versuchen, unsere ständige Beweisführung der Mathematik auf der falschen Prämisse dieser ersten Aussage aufzubauen.

Mary Baker Eddy benutzt in diesem Abschnitt die Analogie von einem Bildhauer, um uns zu helfen, wie wir unser Denken zu Gott wenden können, zur Güte der Wirklichkeit, um unser Leben in Schönheit und Freude und Intelligenz zu gestalten. Diese Eigenschaften werden von Gottes Gesetzen unterstützt, während Krankheit, Hässlichkeit, Verzweiflung nur trügerische Einflüsterungen des fleischlichen Gemüts sind.

Abschnitt 6: Die Wirklichkeit des Guten ist fest begründet, natürlich, wahr.

Der Goldene Text wird im Zitat B20 wiederholt und er bekräftigt, dass die Weisheit des menschlichen Gemüts eine hinterlistige Täuschung ist. Wir müssen zu Gott schauen, zu dem ihm innewohnenden Himmelreich, um die Harmonie der Wirklichkeit zu sehen. Dieses Verständnis wurde dem Menschen durch den Christus im Laufe der Jahrhunderte verliehen. Ich liebe es, dass Mary Baker Eddy uns auch im Zitat S29 sagt, dass Irrtum die Wahrheit niemals verunreinigen kann.

Nichts, das Nichts, kann die Harmonie nicht berühren oder verändern; es hat weder Substanz noch Sein! Das ist die Lehre von der Unwirklichkeit. Sie hat keine Macht neben der allumfassenden Güte, Gegenwart und Kraft der geistigen Wirklichkeit. Selbst die menschliche Erfahrung ist tief berührt von diesem Verständnis, wie wir es in der Geschichte von Mose und im Leben von Eutychus und der Frau gesehen haben, die 18 Jahre lang gebunden war, bevor Jesus ihr half, die geistige Wirklichkeit zu erkennen. Wir können auf der Seite unseres geistigen Sinnes und der Beweise stehen, die er liefert, und uns weigern, das trügerische Zeugnis des materiellen Sinnes anzuerkennen. Die Lehre der Christlichen Wissenschaft (S29) erklärt, dass wir frei sind von allem Unwirklichen, frei von allem, was Gott ungleich ist. Und die Christliche Wissenschaft hilft, unser Verständnis von Gott zu vertiefen, damit wir diese Tatsache erkennen können.

—————————————————————————————————————

Vielen Dank an Euch ALLE, Ihr wunderbaren und großzügigen Unterstützer!

1. Geldspenden und Zusagen für CAMP-Kostenübernahme haben garantiert, dass wir die Bedürfnisse aller erfüllen konnten, die diesen Sommer zum CedarS Camp kommen wollten! Die Segnungen, die sich bereits gezeigt haben, sind haben Leben verändert und werden von über 400 würdigen Empfängern und ihren Familien und Kirchen sehr geschätzt.

Bilder von der Eröffnung der ersten, zweiten, dritten und vierten Sessions mit durchschnittlich über 300 Gästen pro Session und dem Memorial Weekend von 220 Family Campern und Mitarbeitern finden Sie unter www.cedarscamps.org oder auf FaceBook oder Instagram. (Das Passwort lautet CedarS.)

Besonders hilfreich sind Eure dringend benötigten MONATLICHEN Gaben, vergangene und laufende, die Ihr nach Belieben starten und anpassen könnt: http://www.cedarscamps.org/giving ]. Alle Eure Gaben sind ein großer Segen im Leben der heutigen Sonntagsschüler - der freudigen Mitarbeiter unserer Kirche von morgen!

2. Außerdem werden wir dank der großzügigen Spender viele notwendige Modernisierungen vornehmen, um unsere Anlagen und Fahrzeuge auf dem notwendigen Niveau zu erhalten! (Das Aufrüsten unserer Fahrzeuge und das Ersetzen des originalen Crown Lake Überlaufs wird so bald wie möglich in diesem Herbst beginnen! Die Verbesserung unseres Internetservices für einen effizienteren Bürobetrieb und für unsere Mitarbeiter und Herbstgäste und einige andere Dinge sind noch vor dem nächsten Sommer Ziele.... mehr dazu in ein paar Wochen).

3. "Adoptiere die Herde"!-Fund (Ziel erreicht)! Seit Spenden-Dienstag habt Ihr mitgeholfen, 65.000 Dollar für das Reitprogramm zu sammeln, - eine Summe, die durch den „Adoptiere die Herde“-Fund verdoppelt werden wird auf „65.000 $ Adoptiere die Herde-Fund-Bonus

Mit Dankbarkeit und Liebe,

Warren, Gay, Holly & Eure CedarS-Familie.

P.S. Wenn du gesegnet wurdest durch diese wöchentliche Inspiration und vielleicht in letzter Zeit nicht gespendet hast, oder damit gesegnet bist, mehr geben zu können, so haben wir immer noch viele große und kleine Nöte, bei denen du helfen kannst, indem du auf HIER klickst.

[Ein Mitglied der Gründerfamilie kann fast jederzeit telefonisch erreicht werden unter Tel: 001/ 417-532-6699.

oder postalisch an unsere Sommer-Adresse:

The CedarS Camps
19772 Sugar Drive
Lebanon, MO 65536

[Ein großes Dankeschön an Euch wunderbare Spender für Eure großzügige und dringend benötigte Hilfe und Unterstützung für CedarS wichtige Arbeit!]

—————————————————————————————————————

Der wöchentliche metaphysische CedarS Rundbrief wird kostenlos an die 1,200 Camper und Mitarbeiter jeden Sommer verteilt wie auch an CedarS Schüler, Familien und Freunde, die diesen erbeten haben. Jedoch sind Spenden und Gaben immer eine große Hilfe - die sichtbar gewordene Liebe - und sehr geschätzt, weil sie helfen, diesen Rundbrief, Fördermittel, Programme und Durchführung am Laufen zu halten.

Die oben genannten "Metaphysische Ideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion" (Met) sollen vor allem CedarS Campern und Mitarbeitern (sowie Freunden) helfen, den großen Wert des Studiums und der Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektionen das ganze Jahr hindurch zu sehen und täglich zu demonstrieren, nicht nur im Camp! Aber jeder kann sich dafür und auch für wöchentliche E-Mails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über Sonntagsschulunterricht mit älteren sowie jüngeren Sonntagsschulklassen anmelden. Für alle Anmeldungen auf der Seite Metaphysical (http://www.cedarscamps.org/metaphysical/ ) unten links auf die Schaltfläche "Jetzt abonnieren" (unten links) klicken. Die Met wird übersetzt von Volker Steinlein und Nicole Karsch-Meibom.

Für Fragen wendet Euch gerne an Nicole Karsch-Meibom CS unter +49 7321 / 48 99941. Ggf. bitte auf Band sprechen und Rufnummer für Rückruf hinterlassen.

Metaphysical

Find Your Safety Under His Mighty Wing - Would you say you feel safe? The media is constantly...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page