Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Gib Gott die Ehre

Christie Hanzlik, C.S., Boulder, CO
Posted Monday, July 9th, 2018

Gib Gott die Ehre
Metaphysische Anwendungsideen für die Bibellektion der Christlichen Wissenschaft zum Thema „Gott“
für den 15. Juli 2018

von Christie Hanzlik, CS from Boulder, Colorado

720-331-9356 • christiecs.com

Einleitung

Ein seit langem beliebtes Lied bei CedarS handelt von Noahs Arche und enthält den Refrain "Rise and shine and give God your glory, glory, Children of the Lord" (Steht auf und leuchtet und gebt Gott die Ehre, Kinder des Herrn, Anm.d.Ü). Während ich ziemlich sicher bin, dass das Lektionskomitee nicht an dieses Lagerlied dachte, als sie auf die richtigen Zitate lauschten, um sie in die Lektion dieser Woche aufzunehmen, finde ich, dass der Refrain über das Geben von Gottes Ehre eine interessante Möglichkeit bietet, die Lektion zu sehen.... meiner Meinung nach geht es in dieser Lektion ganz darum, "Gott die Ehre zu geben".

"Ehre" scheint ein schwieriges Wort zu sein, aber vielleicht können wir uns Ehre als Pracht, Herrlichkeit, Erhabenheit, Größe, Majestät, Güte, Edelmut und Ehre zum Beispiel vorstellen. Wenn wir an "Ehre " denken, könnten wir auch über die Zeile in der Doxologie nachdenken, die sagt: "Und wie Deine Herrlichkeit den Himmel erfüllt...." (nach dem engl. Originaltext des Liedes. Anm.d.Ü) Stellen wir uns die inspirierenden Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge und Sternennächte vor, die wir als Hinweise darauf gesehen haben, wie die Herrlichkeit - Pracht, Herrlichkeit, Erhabenheit, Größe, Majestät, Güte, Edelmut und Ehre - den Himmel erfüllt. Doxologie bedeutet öffentliche Anbetung und Lobpreisung. Die Doxologie-Hymne wird auch als Kommunionshymne bezeichnet. So wie ich es verstehe, ist die Doxologie eine Hymne, die Gott preist, während sie unser Einssein mit Gott sagt:

Wir preisen Dich, Gott, unsren Herrn!

Dein Ruhm erfüllt die Himmel fern.

Lass leuchten ihn auf Erden hier,

dass alle Welt gehorche Dir!

Vor ein paar Wochen hatte ich wirklich Mühe zu verstehen, was der letzte Vers dieser Hymne bedeutet. Und da ich in CedarS und von gedankenvollen Gebeten umgeben war, fragte ich einige Leute, was sie davon halten. Ich fand die Antwort meiner Freundin Jover besonders nützlich. Sie schlägt vor, dass es vielleicht bedeutet......

Wir preisen Dich, Gott, unsren Herrn! Dein Ruhm erfüllt die Himmel fern. Lass leuchten ihn auf Erden hier, dass alle Welt gehorche Dir! (bis ich Dich verstehe. Ich gehorche, obwohl ich noch lernen muss, ganz zu verstehen).

Lasst mich gerne teilhaben, was diese letzte Zeile für euch bedeutet. Die Doxologie scheint für diese Lektion besonders relevant zu sein, da es sowohl in der Hymne als auch in der Lektion um das Lob der Herrlichkeit Gottes und die Betonung des Verstehens und Gehorsams gegenüber Gott geht.

Während Ihr die Lektion dieser Woche lest, werdet Ihr sicher Eure eigenen Themen und Inspirationen finden. Als ich sie las, fand ich es hilfreich, nach all den "glorreichen" Worten zu suchen. Ich sehe viele und viele Hinweise auf Ehre und Majestät, die uns daran erinnern, in Ehrfurcht vor der Herrlichkeit Gottes zu sein. Der Goldene Text beginnt mit Lobpreis für Gott als "mit Ehre und Majestät bekleidet" (engl. Bibel, Anm.d.Ü.). Wenn wir inspirierende Himmelsansichten als Blicke auf Gottes Herrlichkeit betrachten, ist es, als würden wir einen Blick auf die Erde werfen, die in der Ehre und Majestät der Liebe gekleidet und geschützt ist. Das Wechselseitige Lesen beschreibt Gottes Ehre weiter ....

- Gottes Herrlichkeit....

- regiert

- ist mit Majestät bekleidet.

- hat die Welt etabliert

- kann nicht bewegt werden

- ist ewig

- ist mit Stärke bekleidet

- ist mächtiger als der Lärm vieler Gewässer

- ist mächtiger als die mächtigen Wellen des Meeres.

Der Rest des Wechselseitige Lesens bietet ein Versprechen des Lobes: "Ich will dich preisen, Herr, mein Gott, von ganzem Herzen, und ich will deinen Namen für immer verherrlichen." (Engl. Bibel. Anm.d.Ü)

Abschnitt 1 - Gott kennen und verstehen, dass Gott die Ehre zu geben ist. (PS#1-PS#2)

Der erste Abschnitt erklärt, dass wir Gott mehr und mehr kennen und verstehen, je mehr wir Gott die Ehre geben können. Hier sind einige der Möglichkeiten, wie der erste Abschnitt beschreibt, Gott Ehre zu geben (jeweils nach der engl. Bibel. Anm.d.Ü):

- "Dankt dem Herrn; denn er ist gut; denn seine Barmherzigkeit hält ewig an." (B1)

- "Gebt dem Herrn, ihr Mächtigen, gebt dem Herrn Ehre und Stärke." (B2)

- "Die Stimme des Herrn ist auf dem Wasser: der Gott der Ehre donnert:" (B2)

- "Der Herr ist auf vielen Gewässern." (B2)

- "Die Stimme des Herrn ist mächtig;" (B2)

- "Die Stimme des Herrn ist voller Majestät." (B2)

- "Gebt dem Herrn die Herrlichkeit, die seinem Namen gebührt; betet den Herrn an in der Schönheit der Heiligkeit." (B2)

In den entsprechenden Ideen von Wissenschaft und Gesundheit lesen wir, dass wir gehorchen können - "alle Welt gehorche Dir" - im Verhältnis, wie wir Gott verstehen. (Lied 1) Wie Mary Baker Eddy sagt: "Wir werden Ihm in dem Verhältnis gehorchen und Ihn anbeten, wie wir die göttliche Natur begreifen und Ihn verständnisvoll lieben, indem wir nicht mehr über die Körperlichkeit streiten, sondern uns des Reichtums unseres Gottes erfreuen." (S3, Kursivschrift C.H.) Gott ist kein Geheimnis, sondern Gott ist zu verstehen, anzubeten und zu demonstrieren. (siehe S5) "Nicht materiell, sondern geistig erkennen wir Ihn als göttliches Gemüt, als Leben, Wahrheit und Liebe.." (S3)

Mit Gottes Worten, so der Prophet Jesaja: "Ihr sollt mich kennen und glauben und verstehen, dass ich es bin." (B5) Und um zu zeigen, wie Gott verstanden und definiert werden kann, bietet Mary Baker Eddy diese Definition an: "GOTT. Der große Ich bin; der All-Wissende, All-Sehende, All-Wirkende, All-Weise, All-Liebende und Ewige; Prinzip; Gemüt; Seele; Geist; Leben; Wahrheit; Liebe; alle Substanz; Intelligenz." (S2)

Es ist nicht respektlos, Gott verstehen zu wollen. Gott als verständlich zu sehen bedeutet nicht, dass Christliche Wissenschaftler Gott nicht verherrlichen. Wie Mary Baker Eddy sagt: "Die Christliche Wissenschaft nimmt der Vollkommenheit Gottes nichts, sondern schreibt Ihm die ganze Herrlichkeit zu." (S4)

Abschnitt 3 – Wir erfahren über die Herrlichkeit Gottes mehr durch die Worte und Werke von Christus Jesus [PS #5]

Jesus Christus zeigt uns den Weg, mehr von der Herrlichkeit Gottes zu verstehen. Als Jesus „ging um Gutes zu tun, und alle gesund gemacht hat, die vom Teufel überwältigt waren“ pries er Gott und half uns zu sehen, wie wir zu Gott zu verherrlichen. (B11) Jesu Worte und Werke zeigen uns die Majestät Gottes, "denn er empfing von Gott, dem Vater, Ehre und Preis, durch jene Stimme, die zu ihm kam von der großen Herrlichkeit: „dies ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.“ (B13)

Jesus half uns Gott bewusster zu werden und lehrte uns über Christus. „Jesus demonstrierte Christus; er bewies, dass Christus die göttliche Idee Gottes ist – der Heilige Geist oder Tröster, der das göttliche Prinzip, Liebe, offenbart und der in alle Wahrheit führt.“ (S13)

Abschnitt 2 - Wir sehen und verstehen Gottes Herrlichkeit durch Gottes Schöpfung [PS#3-PS#4]

Wir können mehr über die Herrlichkeit Gottes erfahren, indem wir Gottes Schöpfung betrachten - "Lass leuchten ihn auf Erden hier." (Hymne 1)

In den Psalmen lesen wir: "Die Himmel verkünden die Ehre Gottes, und das Firmament zeigt sein Werk." (B6) Wenn wir immer mehr von Gottes Güte sehen, können wir Gott immer mehr preisen. Wir können dem Herrn ein "freudiges Geräusch machen, ihr alle Länder. Dient dem Herrn mit Freude: Tretet in seine Gegenwart mit Gesang." (B7)

Und natürlich können wir uns daran erinnern, dass wir nicht von Gott getrennt sind, sondern Teil der herrlichen Schöpfung Gottes - "Denn wir sind auch seine Nachkommen". (B9)

Uns selbst als Kinder Gottes zu sehen, wird uns helfen, Gott als Vater-Mutter zu sehen. Wie Mary Baker Eddy (MBE) schreibt: "Vater-Mutter ist der Name für die Gottheit, der auf Ihr inniges Verhältnis zu Ihrer geistigen Schöpfung hinweist. (S7) MBE betont unsere Verbindung zu Gott als Vater in Aussagen wie "GOTT [ist] der einzige Urheber des Menschen" (S8) und "GOTT ist sein Vater, und LEBEN

ist das Gesetz seines Seins." (S9) Wir sind Gottes "Bild und Gleichnis". (S10)

Wir können Gott verstehen und die geistige Beziehung des Menschen zu Gott verstehen. In dem Maße, wie wir die Beziehung zwischen Gott, der einzigen Ursache und dem einzigen Schöpfer, und uns als der Schöpfung verstehen, können wir alle Herrlichkeiten der Erde und des Himmels und des Menschen sehen. Wie Mary Baker Eddy schreibt: "Wenn wir den Weg in der Christlichen Wissenschaft kennenlernen und das geistige Sein des Menschen erkennen, werden wir Gottes Schöpfung erblicken und verstehen — all die Herrlichkeiten der Erde und des Himmels und des Menschen." (S12)


Abschnitt 4 — Jesus Christus gezeigt, dass es keine andere macht als Gott [PS #6-PS #9]

Jesus Christus zeigte, dass Gott die einzige Quelle der Macht ist und dass es außer Gott keine Macht gibt. Wenn Jesus Christus die Schwiegermutter des Petrus heilte und den Sturm [B16 stillt], bewies er die Linie von der Doxologie: „Lass leuchten ihn auf Erden hier werden.“ (Lied Nr.1) Jesu Christi Worte und Arbeit verherrlichten Gott und waren nicht nur für die Menschen von vor 2000 Jahren bestimmt, sondern sind auch heute für uns möglich. Wie Jesus Christus feststellte, „Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.“ (B18)

Nur Gott hat Macht. Die Macht Christi existierte nicht nur für Jesus an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit, sondern existiert überall zu allen Zeiten, dass sie die ganze Menschheit erfahren und bezeugen soll. Nichts außer Gott hat Macht. Dies ist, was Jesus bewies, als er das stürmische Meer stillte. Wie Mary Baker Eddy schreibt: „Es gibt keine Macht getrennt von Gott. Allmacht hat Allgewalt, und irgendeine andere Macht anerkennen bedeutet, Gott die Ehre zu versagen. Der demütige Nazarener widerlegte die Annahme, dass Sünde, Krankheit und Tod Macht haben. Er bewies, dass sie machtlos sind.“ (S18)

Mary Baker Eddy erklärt, dass das was eine physische Kraft zu sein scheint, nur ein begrenzter Glaube ist — „Irrende Kraft ist ein materieller Glaube, eine blinde fälschlicherweise sogenannte Gewalt, das Ergebnis des Willens und nicht der Weisheit, des sterblichen Gemüts und nicht des unsterblichen.“ (S19) Und so wie wir Gott als die einzige Quelle der Macht immer besser verstehen, finden wir uns immer mehr in der Lage, die Kranken zu heilen. Mit anderen Worten: „Wenn es uns gelingt, mehr Glauben an die Wahrheit des Seins, als an den Irrtum zu haben, mehr Glauben an Geist als an Materie, mehr Glauben an Leben als an Sterben, mehr Glauben an Gott als den Menschen, dann können uns keine materiellen Voraussetzungen daran hindern, die Kranken zu heilen und Irrtum zu zerstören.“ (S20) Wie Jesus Christus können wir auch wissen, dass die Herrlichkeit Gottes, die den Himmel füllt, auch „hier auf der Erde leuchtet.“ (Lied Nr.1)

Abschnitt 5 Wir können alle die Botschaft Christi hören und Gott immer besser verstehen [PS #10]

Im fünften Abschnitt finden wir, dass Kornelius, der kein Jude war zu Gott geführt wurde und in der Lage war, die Botschaft Christi deutlich zu hören. Es ist wichtig zu beachten, dass Kornelius Gott hören konnte, weil viele frühe Christen glaubten, dass nur jüdische Menschen wahre Gläubigen sein konnten. Die Kornelius empfangene Nachricht war Petrus zu finden. Kornelius gehorcht der Nachricht und sucht Petrus, den Jünger Jesu, auf um Petrus mit Lob zu überschütten. Petrus, ein Jude, könnte hin und hergerissen gewesen sein bei der Vorstellung, Kornelius anzuhören, weil es gegen die Sitten und Gebräuche war, mit Nichtjuden zu Essen. Aber Petrus behandelt ihn als Gleichberechtigten und Petrus sagt Kornelius, dass Gott sein Denken so geöffnet hat, dass er jetzt versteht, dass alle Menschen Gott die Ehre geben und Gottes Segen genießen können. Petrus sagt zu Kornelius, „Steh auf, ich bin auch nur ein Mensch. Und indem er mit ihm redete, ging er hinein und fand viele, die zusammengekommen waren. Und er sagte zu ihnen: „Ihr wisst, wie unerlaubt es einem jüdischen Mann ist, sich einem Fremden anzuschließen oder zu ihm zu kommen; aber Gott hat mir gezeigt, keinen Menschen gemein oder unrein zu nennen.... Nun erkenne ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht; sondern in jedem Volk, wer ihn fürchtet, und Gerechtigkeit übt, der ist ihm angenehm“. (B20)

Damals war Petrus’ Aussage, dass wir alle Kinder Gottes sind, eine radikale und revolutionäre Vorstellung. Paulus, der Autor des Briefes an die Galater, unterstreicht Petri radikale Worte „Denn ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Christus Jesus. Da ist weder Jude noch Grieche, weder Knecht noch Freier, weder Mann noch Frau; denn ihr seid alle einer in Christus Jesus.“ (B21)

Einfach gesagt, sind wir alle eins, wenn wir Gott verherrlichen.

Die Botschaft Christi besteht darin, dass Gott direkt zu uns spricht. Mary Baker Eddy besagt eindeutig, „Christus ist die wahre Idee, die das Gute verkündet, die göttliche Botschaft von Gott an die Menschen, die zum menschlichen Bewusstsein spricht.“ (S23) Engels-Botschaften sind eine weitere Möglichkeit, die Botschaft Christi zu beschreiben: „Engel sind reine Gedanken von Gott, mit Wahrheit und Liebe beschwingt, ganz gleich, wie ihre Individualität beschaffen sein mag.“ (S24)

Reine Gedanken von Gott sprechen, zu jedem einzelnen von uns und diskriminieren nicht. Gott/Liebe spricht zu jeden von uns. Die Botschaft Christi spricht zu jedem von uns und bevorzugt nicht bestimmte Gruppen von Menschen. „Liebe ist unparteiisch und universal in ihrer Anwendbarkeit und in ihren Gaben“ (S26) Wir sind eine „ganze Familie der Menschen,“ mit einem Gott. (S27) In einer klaren Feststellung unserer Einheit unter Gottes Herrschaft, schreibt MBE, „Ein unendlicher Gott, das Gute, vereint Menschen und Völker; begründet die Brüderlichkeit unter den Menschen, beendet Kriege, erfüllt die Bibelstelle, „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst;“ vernichtet heidnische und christliche Abgötterei, – alles, was in sozialen, bürgerlichen, strafrechtlichen, politischen und religiösen Gesetzen falsch ist, stellt die Geschlechter gleich; hebt den Fluch über den Menschen auf und lässt nichts übrig, was sündigen, leiden, was bestraft oder zerstört werden könnte.“ (S28)

Abschnitt 6 – Dein Ruhm erfüllt den Himmel

Der letzte Abschnitt dieser Wochenlektion bringt die Nachricht zum Ausdruck, dass die Herrlichkeit Gottes allen Raum ausfüllt. Stellen Sie sich all die Sterne am Himmel vor und denken sie an all das Licht, von dem wir im Universum wissen... Dies ist nur ein kleiner Blick in die Unendlichkeit von Gottes Licht und Fülle. Astronomen sagen, dass es etwa eine Billion Trillionen Sterne im beobachtbaren Universum gibt. Eine Billion Trillionen! Und 1,000,000,000,000,000,000,000 Stars ist nur ein Hauch davon wie viele es gibt. Jeder dieser Sterne deutet auf das unendliche Licht Gottes hin.

• „Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.“ (B22)

• „der Herr ist Gott, der uns erleuchtet:“ (B23)

... „Dein Ruhm erfüllt die Himmel fern!“ (Lied Nr.1)

Beachten Sie diese wunderbare Aussage von der Herrlichkeit Gottes: „Dir, Herr, gebührt die Majestät und Gewalt, Herrlichkeit, Sieg und Dank. Denn alles, was im Himmel und auf Erden ist, das ist dein; Dein, Herr, ist das Reich, und du bist erhöht als Haupt über alles. Reichtum und Ehre ist vor dir; du herrschst über alles: und in deiner Hand steht Kraft und Macht, in deiner Hand steht es, einen jeden groß und stark zu machen. Nun, unser Gott, wir danken dir und rühmen den Namen deiner Herrlichkeit.“ (B24)

In Wissenschaft und Gesundheit lesen wir über die allumfassende Herrlichkeit Gottes: „die Tiefe, Breite, Höhe, Majestät und Herrlichkeit der unendlichen Liebe füllen allen Raum.“ (B29) Das Licht Gottes erleuchtet das Universum! Wie Mary Baker Eddy feststellt, „Die göttliche Wissenschaft, das Wort Gottes, sagt zur Finsternis „über der Tiefe“ des Irrtums: 'Gott ist Alles-in-Allem', und das Licht der immer gegenwärtige Liebe erleuchtet das Universum. Daher das ewige Wunder, — dass der unendliche Raum mit Gottes Ideen bevölkert ist, die ihn in zahllosen geistigen Formen widerspiegeln. (S30)

Als Symbol für Gottes beständiges und glorreiches Licht, haben wir das unmittelbare Beispiel der Sonne – das Symbol der Seele – und so wie die Strahlen mit der Sonne verbunden sind, so sind wir eins mit Gott. "Wie ein Wassertropfen eins ist mit dem Ozean, wie ein Lichtstrahl eins ist mit der Sonne, so sind Gott und Mensch, Vater und Sohn, eins im Sein. In der Heiligen Schrift lesen wir: „Denn in ihm leben, weben und sind wir.“ (S31) Wir können nicht von Gott getrennt werden. Wir können dankbar sein und „freuen wir uns, dass wir der göttlichen „Obrigkeit“ unterstehen. unterliegen" nur auf die Kraft Gottes – dies ist die Herrlichkeit Gottes. (S32)

Je mehr wir Gott verstehen, umso mehr können wir Gott zu verherrlichen und die Herrlichkeit Gottes sein.

—————————————————————————————————————

SEHR DRINGEND:

  1. Wir brauchen sehr viel mehr Sponsorengelder (über 100.000 $), da TÄGLICH MEHR BEWERBUNGEN KOMMEN! Vielen Dank, dass Ihr/Sie mit Euren/Ihren Spenden die dringend benötigten, lebensverändernden und von über 400 würdigen Empfängern und ihren Familien und Kirchen für immer geschätzten Sponsorschaften ermöglicht habt. Bilder unseres bisher besten Sommers gibt es unter www.cedarscamps.org oder auf FaceBook oder Instagram (Passwort ist CedarS).
  2. Besonders hilfreich sind Eure dringend benötigten MONATLICHEN Gaben, vergangene und laufende, die Ihr nach Belieben starten und anpassen könnt: http://www.cedarscamps.org/giving ]. Alle Eure Gaben sind ein großer Segen im Leben der heutigen Sonntagsschüler - der freudigen Mitarbeiter unserer Kirche von morgen!
  3. Eine DRINGENDE Wartung der Einrichtungen ist fällig (auch über $100.000 insgesamt), um die Anlagen von CedarS auf dem Niveau ihrer Mission zu halten! (Pendelbusse und Schleppfahrzeug(e) sind außer Betrieb, der Seeüberlaufschutz muss ersetzt werden, ein stärkerer Internetservice wäre eine große Hilfe für den Bürobetrieb und für unsere Mitarbeiter und Herbstgäste.... weitere Details kommen in ein paar Wochen).
  4. "Adoptiere die Herde"!-Fund (Ziel erreicht)! Seit Spenden-Dienstag habt Ihr mitgeholfen, 65.000 Dollar für das Reitprogramm zu sammeln, - eine Summe, die durch den „Adoptiere die Herde“-Fund verdoppelt werden wird auf „65.000 $ Adoptiere die Herde-Fund-Bonus

Mit Dankbarkeit und Liebe,

Warren, Gay, Holly & Eure CedarS-Familie.

P.S. Wenn Du noch keine Gelegenheit hattest zu geben, haben wir noch viele Bedürfnisse, große und kleine, die Du erfüllen könntest, indem Du HIER klickst.

[Ein Mitglied der Gründerfamilie kann fast jederzeit telefonisch erreicht werden unter Tel: 001/ 417-532-6699.

oder postalisch an unsere Sommer-Adresse:

The CedarS Camps
19772 Sugar Drive
Lebanon, MO 65536

[Ein großes Dankeschön an Euch wunderbare Spender für Eure großzügige und dringend benötigte Hilfe und Unterstützung für CedarS wichtige Arbeit!]

—————————————————————————————————————

Der wöchentliche metaphysische CedarS Rundbrief wird kostenlos an die 1,200 Camper und Mitarbeiter jeden Sommer verteilt wie auch an CedarS Schüler, Familien und Freunde, die diesen erbeten haben. Jedoch sind Spenden und Gaben immer eine große Hilfe - die sichtbar gewordene Liebe - und sehr geschätzt, weil sie helfen, diesen Rundbrief, Fördermittel, Programme und Durchführung am Laufen zu halten.

Die oben genannten "Metaphysische Ideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion" (Met) sollen vor allem CedarS Campern und Mitarbeitern (sowie Freunden) helfen, den großen Wert des Studiums und der Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektionen das ganze Jahr hindurch zu sehen und täglich zu demonstrieren, nicht nur im Camp! Aber jeder kann sich dafür und auch für wöchentliche E-Mails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über Sonntagsschulunterricht mit älteren sowie jüngeren Sonntagsschulklassen anmelden. Für alle Anmeldungen auf der Seite Metaphysical (http://www.cedarscamps.org/metaphysical/ ) unten links auf die Schaltfläche "Jetzt abonnieren" (unten links) klicken.

Für Fragen wendet Euch gerne an Nicole Karsch-Meibom CS unter +49 7321 / 48 99941. Ggf. bitte auf Band sprechen und Rufnummer für Rückruf hinterlassen.

Metaphysical

Find Your Safety Under His Mighty Wing - Would you say you feel safe? The media is constantly...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page