Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Öffne deine Augen, um die Boten der Liebe, die dich immer umgeben, zu sehen und dich an ihnen zu erfreuen!

Kerry Jenkins, C.S., House Springs, MO
Posted Monday, January 28th, 2019

[Öffne deine Augen, um die Boten der Liebe, die dich immer umgeben, zu sehen und dich an ihnen zu erfreuen!]

Metaphysische Anwendungsideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion zum Thema

„LIEBE“

für die Woche vom 28. Januar – 3. Februar 2019

von Kerry Jenkins CS, House Springs, MO
Kerry.helen.jenkins@gmail.com (314) 406-0041

Unsere Lektion in dieser Woche ist voll vom Reichtum der Liebe und der Art und Weise, wie sich der Reichtum für die Idee der Liebe, den Menschen, ausdrückt. Dieser Ausdruck kann in Form von Engeln verstanden werden. Und mit Engeln meine ich die geistigen Gottesgedanken, die zu uns kommen, um zu inspirieren, zu erheben, zu führen, zu lenken, zu trösten, zu schützen (wie in S. 581:4, Zitate S4 und S3). Es sind nicht nur „schöne Ideen". Es sind kraftvolle Ideen, die diese zuvor aufgeführten Handlungen buchstäblich ausführen. Wahrscheinlich haben viele von euch, die das hier lesen, die ein oder andere Erfahrungen gemacht, bei denen dies sehr offensichtlich war. Wenn nicht, gib nicht auf. Es ist nicht so, dass keine Engel für dich da waren. Wenn wir lernen, wie wir unsere Augen, unsere geistigen Sinne öffnen können, können wir sehen, dass solche Engel uns überfluten, selbst in unseren bittersten dunklen Zeiten.

Wir beginnen diese Lektion über die Liebe mit der Botschaft aus dem Goldenen Text, dass uns die Engel Gottes beschützen. Was ist die „Voraussetzung" dafür, dass wir dieses Sicherheitsgefühl erleben? Wir müssen im Schutz Gottes „wohnen" und in seinem Schatten „ruhen", im Schatten des „Allmächtigen". Was bedeutet das? Nun, offensichtlich ist dies ein Ort des Bewusstseins. Wo wohnt und ruht unser waches, geistiges Bewusstsein? Verweilt es in Angst, oder erlaubt es der Liebe, unser Gefühl von Zeit, Termin, Können und so weiter zu steuern? Wenn unser Bewusstsein in der Einheit mit Liebe verweilt, dann ist es sehr wachsam und lehnt ein Empfinden von Trennung ab, welches uns dazu bringen würde, Unsicherheit, Sorge, Angst zu fühlen....

Hast du jemals einen Notfall erlebt und entweder eine tiefe Ruhe gefühlt, das Gefühl gehabt, dass Gott regiert, oder bemerkt, dass es jemand in deiner Gegenwart so fühlt? Das ist ein Mensch, der die ständige Präsenz der Liebe und der Engel der Liebe bewusst in Anspruch nimmt. Ich erinnere mich an diese tiefe Ruhe, als ich unterwegs war, um meinen Mann zu treffen, der in einen schweren Holzfäller-Unfall verwickelt war. Unterwegs fragte ich mich ganz bewusst, wie meine Reaktion auf diesen Vorfall aussehen würde. Ich fragte mich fast laut: "Sollte ich Angst haben?" Die einzige Antwort, die ich hatte, war das Gefühl, dass die Ruhe und Sicherheit von Liebe bereits vorhanden sein muss, sie war vorher da, sie war jetzt da, und sie wird immer da sein. Ich fand meinen Mann bei Bewusstsein vor. Er scherzte sogar ein wenig, als er ihn die Rettungssanitätern befragten, die ihm von der Bergseite, wo der Baum auf ihn gefallen war, nach unten halfen. Selbst wenn wir ruhig auf den unschuldigen Sturz eines Kindes reagieren, anstatt sofort zu seiner Seite zu eilen, können wir diese bewusste "Verbleiben" im Schutzraum Gottes nutzen. Dies ist die geistig fundierte Einschätzung jeder Situation. Wie wir in dieser Lektion feststellen werden, sind unsere menschlichen Erfahrungen nicht ohne Herausforderung. Immer wieder scheint es, dass die Liebe nicht das sein könnte, was wir für sie einfordern. Aber ob wir nun von der Gesellschaft, der Zivilisation, dem Schutz weggeschickt werden oder uns in einer Grube sündiger Verzweiflung befinden, blind am Straßenrand, oder buchstäblich oder im übertragenen Sinne eingesperrt sind, Liebe schickt Engel an unsere Seite. Diese zeigen uns genau, was wir brauchen, freuen sich über unsere Erlösung und unseren Wert, heilen und führen uns zu Freiheit und Sicherheit.

Da wir diese Woche die Augen offen halten, wie wir das reiche Gut der Liebe bezeugen können, ist es brillant, dass wir ein Wechselseitiges Lesen bekommen, das hauptsächlich aus Lob besteht. Dankbarkeit/Lobpreis ist, wie wir all das Gute sehen, erkennen und anerkennen, das Gott schenkt. Es ist unmöglich, mehr zu bekommen, als der unendlich gute Gott schenkt. Wenn wir uns also in irgendeiner Weise beraubt fühlen, unser Gelder, Freude oder Gesundheit.....können wir sicher sein, dass in der Minute, in der wir anfangen, daran zu arbeiten, den Beweis für die Aktivität der Liebe um uns herum zu erkennen, so subtil sie auch zu diesem Zeitpunkt erscheinen mag, unsere Reise beginnt, auf welcher wir mehr von Gott und Liebe in unserem Leben sehen. Diese Dankbarkeit muss dann in die Tat umgesetzt werden: "...lasst uns nicht mit Worten oder Reden lieben, sondern mit Taten und in Wahrheit....lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott." Liebe ist nie passiv, sie wird ausgedrückt, oder sie ist keine Liebe.

Abschnitt 1: Macht der Baum, der im Wald umfällt, ein Geräusch, wenn niemand dabei ist, um es zu hören?

Okay, das ist eine dumme philosophische/quantenphysikalische Frage, die weitgehend mit "nein" beantwortet wird. Es ist unsere Beobachtung/unsere Gegenwart, die das Ohr liefert, um die Schallwellen zu empfangen, die uns erreichen und als Schall mit dem Innenleben unseres Ohres interagieren. Ohne diese Ohren, die dieses fallende Baumgeräusch wahrnehmen, gibt es kein Bewusstsein, in das man in diesem Ereignis aufnehmen kann. Ich werde jetzt nicht auf die Komplikationen eingehen, aber B2 sagt uns: "Wer weise ist und diese Dinge beobachten wird, wird auch die Liebe des Herrn verstehen" (engl. Bibel). Was müssen wir "beobachten"? Die erstaunlichen Dinge, die Gott getan hat. Mit anderen Worten, wir müssen bewusst dankbar sein und uns der Schönheit, Intelligenz, Freundlichkeit und Großzügigkeit bewusst sein, die sich um uns herum ausdrückt. Dann werden wir anfangen, etwas von der großen Liebe zu verstehen, die uns umgibt. B3 und 4 sagen uns ausdrücklich, dass wir diese Liebe "gekannt" haben. Und Mary Baker Eddy übersetzt B4 mit dem Wort Bewusstsein. Eines der lustigen Dinge, wenn man sich verschiedene Übersetzungen der Bibel ansieht, ist die Einsicht, die wir aus vertrauten Passagen wie dieser aus dem 23. Psalm gewinnen. Das Wort "folgen" im Hebräischen wird in einigen Bibeln mit "verfolgen" übersetzt. Und die "Sentinel Lens" dieser Woche weist darauf hin, dass "sicher" auch mit "nur" übersetzt werden kann. Auf diese Weise können wir diesen letzten Vers dieses geliebten Psalms als "Nur Güte und Barmherzigkeit verfolgen mich alle Tage meines Lebens" sehen. Danach folgt die Übersetzung von MBE: "...ich werde immerdar im Haus des Herrn [dem Bewusstsein der Liebe] bleiben.." (S5) Ich kann diesen Abschnitt wohl kaum abschließen, ohne daraufhin zu weisen, dass Mary Baker Eddys Definitionen von Engeln in unserem sich entwickelnden Bewusstsein der Liebe eine wichtige Rolle spielen. (S3, S4) Vor diesen Definitionen heißt es: "Der Ausgangspunkt der göttlichen Wissenschaft ist, dass Gott, Geist, Alles-in-allem ist (S2) Er ist die Quelle, das Prinzip, des Guten. Was nicht gut ist, ist nicht von Gott, es ist nicht wahr. Alles Gute kommt von Gott, durch Seine Engel.

Abschnitt 2: Die Liebe erscheint uns so, wie wir sie brauchen.

Ich bin sicher, dass einige, die dies lesen, anderer Meinung sein könnten. Wie erklären wir das offensichtlich unerfüllte Bedürfnis in der Welt? Hier können wir helfen, die Bewusstseinsebene in der Welt zu erhöhen. Wenn es ein Bewusstsein erfordert, um einen Baum fallen zu hören, dann ist es für Liebe erforderlich, dass wir uns ihres reichlichen Gutes ständig bewusst sind. Wir können dies durch Dankbarkeit, durch unsere eigene Großzügigkeit, unser liebevolles und kraftvolles Gebet, unsere Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse anderer tun. Es ist nicht so, dass Liebe nicht unendlich gut ist, es ist so, dass uns unsere Konzentrieren auf das Materielle uns blind macht für das Gute. Wir können mit B5 erklären: "Der Herr ist mir von alters her erschienen und hat gesagt: Ja, ich habe dich mit ewiger Liebe geliebt:" Oder von der englischen "The Message", "Gott sagte ihnen: "Ich habe nie aufgehört, dich zu lieben und werde es auch nie tun. Erwarte Liebe, Liebe und noch mehr Liebe!" Jetzt haben wir eine Geschichte, die veranschaulicht, wie wir, wenn wir scheinbar "weggeworfen" oder aus unserer eigenen Familie, aus Fürsorge und Liebe vertrieben und in der Wüste zum Sterben zurückgelassen werden, auch dann das Bewusstsein der Liebe erleben können! Frag dich, ob es eine Zeit gegeben hat, in der du dich in dieser Geschichte vielleicht wie Hagar gefühlt hast? Wenn es für dich in der Vergangenheit ist, kannst du jetzt sehen, wo selbst in dieser symbolischen Wüste die Liebe war? Manchmal braucht es etwas Distanz, um erkennen zu können, wie deine Bedürfnisse liebevoll erfüllt wurden! Mrs. Eddy formuliert es so in S9 "Die Schritte des Denkens, das sich über materielle Standpunkte erhebt, sind langsam und kündigen dem Wanderer eine lange Nacht an; aber die Engel Seiner Gegenwart — die geistigen Intuitionen, die uns sagen, wann die Nacht „vorgerückt, der Tag aber nah herbeigekommen“ ist — sind unsere Hüter im Dunkel". Und manchmal, so traurig es auch erscheint, müssen wir "die fleischlichen Bindungen" (S10) durchtrennen, um am "Ende unserer Weisheit" (mit materiellen Lösungen) so weit zu sein, dass wir uns ganz auf die Liebe verlassen können. In einem solchen Fall verdeckt der materielle Sinn nicht mehr unseren Blick auf die Fülle der Liebe. Ich liebe es, in Hagars Geschichte über das Aussehen des Brunnens nachzudenken. War er die ganze Zeit da und Gott hat ihn ihr gezeigt? Ist er ein Beispiel dafür, dass die Versorgung der Liebe aus dem unendlichen Geist genau dort erscheint, wo sie, Hagar, es in diesem Moment brauchte? Spielt das überhaupt eine Rolle? So oder so, wir können erwarten, dass diese Unendlichkeit der beschützenden und zärtlichen Fürsorge der Liebe in jeder Extremsituation bei uns ist.

Abschnitt 3: Der wahre Sinn der Liebe erlöst und offenbart das wahre Selbst.

In Zitat 10 isst und spricht Jesus mit „Zöllnern und Sündern“. Ich kann mir nicht vorstellen, welche Art von Liebe Jesus ausgedrückt hat, die diejenigen, die sich als „Sünder“ bezeichneten, zu ihm hingezogen hat. Es konnte kein Gefühl von Verurteilung, Verachtung, Ungeduld geben – kein einziges Element der Liebe in seinem Bewusstsein fehlen. Den Pharisäern und Schriftgelehrten, die ihn dafür verurteilen, dass er mit Sündern zusammen ist, erklärt er diese Liebe zur Liebe mit einer Reihe von Gleichnissen darüber, wie Gott seine Schöpfung liebt. Warum ist Gottes Freude über das Wiederfinden eines verlorenen Schafes, eines Silberstücks, so groß? Ich denke, es könnte daran liegen, dass wir unser wahres Selbst erblicken, wenn wir von Liebe erlöst oder „gefunden“ werden, nachdem wir das Ziel verfehlt haben. Dies ist ein Selbst, das keine hässlichen Fehler, kein Wrack aus einer Vergangenheit beinhaltet.

Denke an Jesu Gleichnis vom verlorenen Sohn. Der jüngere Sohn kommt nach Hause und bietet sich an, ein Diener im Haushalt seines Vaters zu sein. Aber eine solche Stellung gibt ihm nicht der Vater und steckt stattdessen seinen eigenen Ring auf den Finger des Sohnes, legt sein eigenes Gewand um seine Schultern! Mit anderen Worten, er wird wieder als der wahre Sohn willkommen geheißen, als der Mensch der Schöpfung Gottes, der er immer war, nur zeitweise nicht sichtbar – verschwunden wie ein verloren gegangenes Schaf.

Das ist die Brillanz dieser Analogien. Das Schaf ist verloren, nicht „weg“. Das Silberstück ist nicht wirklich verloren, es ist immer noch im Haus. Es gibt keine Zeit, in der die Suchenden unsicher sind, ob sie ihre Schafe/das Silberstück finden werden. Stattdessen suchen sie mit Fleiß und methodisch und dann freuen sie sich über ihre erfolgreiche Suchaktion

Die Quelle der Lehren Jesu ist Liebe. Erlösung ist das Hauptziel seiner Lehre – Erlösung von der falschen Sicht des Menschen und Gottes als materiell. Er half uns, „....einen wahreren Begriff von Liebe zu bekommen....“ (S12) Engel tauchen in den Zitaten von Wissenschaft und Gesundheit auf. Die Zitate S13 und S14 verkünden uns, dass Engelsgedanken uns starke, reine, heilige Botschaften bringen, um uns über die falsche materielle Ansicht von uns selbst zu erheben. Der erlösende Prozess, sich von „falschem Vertrauen und materiellem Augenschein zu befreien, damit die geistigen Tatsachen des Seins erscheinen können, – das ist die große Errungenschaft, mit der wir das Falsche wegfegen und dem Wahren Raum geben werden“, ist die Methode von Liebe, ihre Gegenwart und Gnade zu enthüllen. (S15) Hier sind klare Anweisungen, wie wir diese Engel der Liebe unterhalten können!

Abschnitt 4: Die Heilkraft Jesu kam aus der Liebe.

Ich liebe es, dass in dieser Geschichte von den blinden Männern diese schreien, um Jesu Aufmerksamkeit zu bekommen, und alle sagen ihnen, dass sie ruhig sein sollen! Es ist sehr ähnlich wie die Geschichte in der Jesus den blinden Bartimäus heilte. Warum haben alle gesagt, dass sie still sein sollten? Gibt es eine moderne Parallele dazu? Sind wir zu passiv, wenn es darum geht, sich um Christus zu bemühen? Hören wir uns die Nachrichten um uns herum an, dass wir die Dinge „einfach so akzeptieren sollten, wie sie sind“? Verpassen wir die erlösende Heilkraft der Liebe, weil wir zu sehr damit beschäftigt sind, auf gesellschaftliche Normen zu hören, die uns sagen, die Gegenwart Christi zu ignorieren?

Schauen wir die letzten beiden Zitate in diesem Abschnitt an, S22 und S23. Was sagen sie über „Denken“? Die Grundlage für Jesu heilendes Denken war „vollkommener Gott und vollkommener Mensch“. Und „Halte beständig folgenden Gedanken fest....“ Hier ist wieder das Bewusstsein, von dem wir gesprochen haben! Dieses Bewusstsein muss auf der Liebe basieren, um zu heilen! Ähnlich wie der Brunnen, der Hagar erscheint, hatten diese Männer ihre Augen geöffnet für die Wahrheit, die die Liebe immer bereitstellt, für Seine Schöpfung immer sichtbar.

Ich möchte von einer wunderbaren Heilung berichten, die mir vor einigen Jahren widerfuhr, die ähnlich ist wie diese Art des „Erscheinens“, wie sie für Hagar und diese Blinden geschah. Ich hatte wirklich ernsthaft wegen eines Büroraumes für mich gebetet, den ich brauchte. Die Anforderungen schienen schwierig zu sein. Er musste auf unserem Grundstück sein, damit ich in der Nähe meiner Mutter sein konnte, die bei uns wohnt, und damit ich den Heimunterricht meiner Jungs überwachen konnte. Ich lebe in einer hübschen ländlichen Umgebung, wo keine Büros in der Nähe zu mieten sind. Nach vielen Monaten wurde mir klar, dass direkt auf meinem Grundstück, ein perfektes Büro war, das bereits an die Stromversorgung angeschlossen war. Es war eine dieser kleinen Buden, die man auf einer Baustelle für den Bauleiter hinsetzt. Sie besteht zu einem Drittel aus Fenstern, was ich schön finde! Jemand hatte sie uns gegeben und wir hatten sie vor vielen Jahren nach Hause geschleppt, und alles, wozu sie diente, war, alten Hausrat zu lagern! Sie war bereits ordentlich aufgestellt. Alles, was ich tun musste, war, sie zu reinigen, ein paar Heizlüfter zu installieren (die wir bereits hatten), und eine kleine Klimaanlage für den Sommer aufzustellen (die wir auch schon hatten!) und ich hatte, was ich brauchte! Das Einzige, was ich gekauft habe, war ein gebrauchter Schreibtisch und ein Bürostuhl. Ich bin jedes Mal dankbar, wenn ich hier drinnen sitze, um meine Praxisarbeit zu machen! Und ich bin sicher, dass diese Dankbarkeit sie zu dem Platz macht, der sie ist. Ich habe sogar Vogelhäuschen aller Art vor meinen großen Fenstern angebracht und kann den ganzen Tag über schöne Vögel bei ihrer Arbeit beobachten! Liebe hatte bereits alles vorbereitet, und es war mein Bewusstsein, das geweckt werden musste, um es zu erkennen. Ich konnte nicht versucht sein, den Einflüsterungen nachzugeben, dass Geld, Lage und Wohnsituation meine Bedürfnisse unerfüllbar machten. So wie die Blinden darauf bestehen mussten, dass Jesus sie hörte, so musste ich weiterhin darauf bestehen, dass der richtige Arbeitsplatz existierte! Liebe hatte die Antwort.

Abschnitt 5: Genau dort, wo die Dinge am schlimmsten aussehen, schau auf die Liebe.

Diese Geschichte, in der Petrus trotz mehrerer Wachen und Schlösser und Ketten aus dem Gefängnis ging, ist ein so eindrucksvoller Beweis dafür, dass es keine Situation gibt, die zu schlimm ist, als dass die Sicherheit, die die Liebe darstellt, nicht offenbar wird. Ein Engel weckte ihn, sorgte für Licht, befreite ihn von den Ketten, führte ihn direkt aus dem Gefängnis in die Stadt.

Zitat S24 gilt gleichermaßen für alle Geschichten in dieser Lektion. „Gerade den Umstand, den dein leidender Sinn für bedrohlich und schmerzlich hält, kann Liebe in einen Engel verwandeln, den du ohne dein Wissen beherbergst.“ Wir müssen mit diesen Einflüsterungen ringen, wie Mary Baker Eddy uns im nächsten Zitat sagt. Wir können es uns nicht leisten, passiv dabei zu sein oder der Verzweiflung zu erliegen. Die Bibel hat viele Geschichten, die uns helfen zu sehen, wie wir unseren Glauben, unsere Dankbarkeit und unsere Liebe zu Gott, die scheinbare Dunkelheit dessen, was materieller Sinn ist, überstrahlen lassen können. Wir müssen uns gegen „Die Mächte dieser Welt....“ behaupten. (S28). Aber, wie wir in der Lektion der letzten Woche gelernt haben, ist es Wahrheit, die siegt, und Liebe ist genau dort bei der Wahrheit! Die Welt / Herodes, suchte nach einem Weg, um den Juden – der Welt – „zu gefallen“. Er stellte sogar zusätzliche Soldaten Petrus an die Seite, da er wahrscheinlich wusste, dass Petrus zuvor mit anderen Aposteln – ebenfalls von einem Engel geführt – aus dem Gefängnis gegangen war. Aber in der Tat: „Liebe ist der Befreier“. (S28)

Abschnitt 6: Beherberge Fremde – beherberge Engel.

Wir werden im Zitat B21 aufgefordert, nicht zu vergessen, „...gastfrei zu sein; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt“ Was könnte das für uns bedeuten? Manchmal sind es wirklich Leute, die aus dem Nichts auftauchen und uns helfen, wenn wir es am wenigsten erwarten! Manchmal ist es das Verlassen auf Christus, der mit Beharrlichkeit wirkt, wie es die Blinden taten. Uns wird gesagt, dass wir wahre Brüderlichkeit, den wahren Frieden sehen werden, wenn die Tatsache, dass es ein Gemüt gibt, ...ein Leben, eine Wahrheit, eine Liebe.... „sichtbar wird“. (S30)

Wenn wir uns der Einzigartigkeit des Gemüts bewusst sind, dann kann es nichts als Liebe geben. Wir erhalten sogar Anweisungen, um zu diesem Bewusstsein zu gelangen: „Geistiges Leben und Gesegnetsein sind die einzigen Beweise, an denen wir das wahre Dasein erkennen können und durch die wir den unaussprechlichen Frieden empfinden, der aus einer allumfassenden geistigen Liebe kommt.“ (S31) Ich habe hier Kursivschrift hinzugefügt, um die Rolle zu unterstreichen, die das Bewusstsein spielt, um Liebe in unserem Leben sichtbar zu machen. So gehen wir voran, im Bewusstsein all der kleinen Möglichkeiten, wie die Liebe in unserem Leben tätig ist. Und dann werden wir zusammen der Liebe Engel sehen, die uns umgeben, führen, heilen, retten und Freiheit bringen.

Metaphysical

Hope springs eternal…with God’s undying creation! - Our Christian Science Bible Lesson...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page