Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Erkenne Gottheit als die einzige Macht, die es gibt!

Kerry Jenkins, C.S., House Springs, MO
Posted Monday, November 25th, 2019

„Erkenne Gottheit als die einzige Macht, die es gibt!“
Metaphysische Anwendungsideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion zum Thema

„Altertümliche und neuzeitliche Totenbeschwörung – alias Mesmerismus und Hypnotismus – verurteilt.“

vom 25. November bis 1. Dezember 2019.

Kerry Jenkins CS, House Springs, MO
Kerry.helen.jenkins@gmail.com (314) 406-0041

Jedes Mal, wenn wir dieses Thema der Lektion studieren, bietet sich uns eine Gelegenheit, eine "moderne" Variante der Versuchung, an einem dieser drei Übel teilzunehmen oder uns von ihnen täuschen zu lassen, zu entdecken: Totenbeschwörung, Mesmerismus und Hypnotismus. Totenbeschwörung, einfach ausgedrückt, ist die Versuchung zu glauben, dass wir von den Toten irgendwie hilfreiche Antworten auf die Zukunft erhalten können. Vielleicht meinen wir, dass das für uns kein Thema wäre, aber blicken wir niemals auf die Vergangenheit mit einem nostalgischen Wunsch, Ideen zu bekommen, wie wir im Heute vorgehen sollen? Als Mutter kann es verlockend sein, Fähigkeiten, die ich mit einem Kind erworben habe, zu nutzen, um auf die Bedürfnisse eines anderen einzugehen. Dies ist in der Regel nicht sehr hilfreich. Aber ich habe festgestellt, dass ich mich auf die Frische des Geistes verlassen kann, um genau die Antworten zu erhalten, die ich für heute, für jeden Moment, bei jeder Aktivität brauche.

Es besteht nie die Notwendigkeit, in die Vergangenheit zu blicken, also danach, "wie es schon immer gemacht wird", oder nach den Sichtweisen/Ideen/Methoden einer herausragenden Persönlichkeit. Wir können uns voll und ganz darauf verlassen, dass Gemüt genau die richtige Lösung oder den Ansatz oder das Denken für jede Situation entfaltet. Das schließt nicht aus, dass wir zur Inspiration die Werke anderer großer Denker oder Experten, die in Bereichen arbeiten, in denen wir nicht so versiert sind, lesen. Aber es bedeutet, dass wir beim Lesen oder Nachdenken über die Ideen anderer auf die besten Möglichkeiten achten, wie diese Ideen in unserer Erfahrung umgesetzt werden können! Das Wissen, dass alles Gute von Gemüt kommt, hilft uns, die Ideen von Gemüt dort zu erfassen und umzusetzen, wo immer wir sie finden!

Mesmerismus und Hypnose sind ähnlich. Der Mesmerismus war ein populäres Konzept zu Mary Baker Eddys (MBE) Zeiten. Es bezog sich auf eine Idee von Franz Mesmer, einem deutschen Arzt, der hauptsächlich im 18. Jahrhundert lebte. Er behauptete, dass es eine natürliche Energie gäbe, die zwischen belebten und unbelebten Objekten übertragen würde. MBE erwähnt das als eine Studie, auf S.100 von Wissenschaft und Gesundheit, über ein "tierisches magnetisches Fluidum", das uns dazu bringt, bestimmte Dinge zu tun. Ich sehe dies heute als die Suggestion, dass wir von Chemikalien in unserem Körper und Gehirn beeinflusst werden. Diese können hormonell oder anderweitig sein, aber dies ist sicherlich ein stark ausgeprägter Einflussfaktor unter den verschiedensten Umständen! Der Begriff oder das Konzept des tierischen Magnetismus wurde zu MBEs Zeiten entlarvt, aber sie hielt die Idee für wichtig genug, um sie zweimal im Jahr in einer Bibellektion zu behandeln. Indem wir die "modernen" Implikationen von Mesmers "tierischen magnetischen Fluidums" betrachten, sind wir in der Lage, uns von der Versklavung der Suggestionen über den Einfluss von Chemikalien jeglicher Art zu befreien, die uns in einer schlechten Weise beeinflussen könnten.

Hypnotismus ist eine andere Art von Einfluss. Es ist ein falscher Einfluss auf unser Denken. Es war früher ein beliebter "Salon"-Trick, einen Freiwilligen dazu zu bringen, sich der Hypnose durch eine Person zu unterwerfen, die diese Fähigkeit beherrscht. Man konnte sie dahin gehend falsch beeinflussen, dass sie eine Menge Dinge zu tun glaubten, die sie aber überhaupt nicht taten - zum Beispiel aus einem Wasserbrunnen Schokoladenmilch zu trinken, oder vielleicht auch mehr. Heute wird es eingesetzt, um Menschen zu helfen, Sucht zu überwinden, und für andere Therapien. Auf jeden Fall ist es eine Unterwerfung eines sterblichen Gemütes unter ein anderes. Während dies Linderung bringen kann, gibt es für uns jedoch einen anderen Weg, Linderung von Abhängigkeiten, von Traumata, von allen Arten von mentalen und physischen Herausforderungen zu finden. Wir können uns der höheren Macht der göttlichen Liebe, dem göttlichen Gemüt, unterwerfen. Warum sich zum Wohlbefinden "täuschen" lassen, wenn wir unseren natürlichen Zustand der Harmonie finden können, indem wir Gott und seine Schöpfung, den geistigen Menschen, verstehen?

Unser Goldener Text ist unsere thematische Aussage über die "gewaltige Kraft" Gottes, die alle unsere "Feinde" überwindet, egal in welcher Form sie auftreten - absolut nicht nur in Form von Menschen. Die "rechte Hand" Gottes ist ein gängiger biblischer Begriff, der die dominante, nützlichste Kraft bezeichnet. (Entschuldigung an alle Linkshänder, es ist nur ein Symbol!) Das Wechselseitige Lesen führt uns von der Angst vor der Macht des Bösen - Feind unseres Friedens, unseres Wohlbefindens, unserer Gesundheit - zu einem felsenfesten Fundament aus Mut und Vertrauen in Gott als die einzig wahre Kraft.

Abschnitt 1: Wenn wir das Gute in unser Blickfeld stellen, verschwindet die Lüge/Böse.

In diesem Abschnitt geht es wirklich darum, dass Gott gut und das einzig Wahre ist. Aber ich denke, es ist hilfreich, in Bezug darauf zu denken, wie wir dazu neigen, mit dem Erscheinen des Lebens als eine Mischung aus Gut und Böse zu kämpfen. Paulus sagt es deutlich im Zitat B3, wenn er sagt: "...was das Fleisch begehrt, steht im Gegensatz zum Geist, und was der Geist begehrt, steht im Gegensatz zum Fleisch; denn diese sind einander gegenüber, um euch daran zu hindern, das zu tun, was ihr wollt." (Neue überarbeitete Standardversion der Bibel).

Unser Ziel, wenn wir die Verwirrung (B1) und Frustration des Versuchs, herauszufinden, was wahr und mächtig ist, vermeiden wollen, ist die Verwendung von "richtiger Argumentation" (S5). Da die Bibel so häufig landwirtschaftliche Metaphern verwendet, könnten wir das auch versuchen. Was wäre, wenn du mitten auf deinem Rasen Blumenkörner pflanzen würdest, ohne den Boden in irgendeiner Weise vorzubereiten, indem du einfach ein paar Samen auf das Gras wirfst. Würden die Blumen überhaupt sprießen? Wahrscheinlich nicht. Das Gras ist tief verwurzelt und bereits als dominante Pflanze etabliert. Nun, ich sage nicht, dass Gras notwendigerweise schlecht ist, nur dass wir in dieser Analogie, wenn wir versuchen, Blumen zu kultivieren, sie in vorbereiteten Boden pflanzen, das Gras draußen halten, sie pflegen müssen und das kontinuierlich. Wenn wir mehr Freude in unserem Leben finden wollen, müssen wir darüber nachdenken, was stabilere Freude bringen wird, und uns dann wirklich anstrengen, die Schritte unternehmen, um diese Freude zu kultivieren. Wenn wir diesen Prozess durchdenken, wenn wir mit einem Mangel an "Blumen"/Freude konfrontiert werden, wäre es kein guter Grund, zu sagen: "Hey, es gibt hier nichts als Gras, warum gibt es keine Blumen. Da ist es wohl so, dass Blumen hier unmöglich wachsen, und ich werde nie welche haben können." Das ist sicherlich das Erscheinungsbild der Dinge, wenn man auf einen dicken, grünen Rasen schaut!

Aber wenn wir richtig argumentieren, müssen wir uns als Bauern betrachten. Wie würde ein Landwirt Blumen züchten? Würde er einfach Samen auf einen Rasen werfen? Natürlich nicht! Blumen sind nicht unmöglich, ebenso wenig wie Freude. Aber wir müssen im geistigen Sinn nach unserer Freude suchen und uns dann darum kümmern und üben, das Gute um uns herum zu sehen. Dieser Prozess lässt das Böse wirklich aus unserer Erfahrung verschwinden. Wir sehen vielleicht nicht nur "Blumen" / Freude in unserem täglichen Leben. Aber ich kann ein tieferes Bewusstsein für diese Blumen und für die Freude versprechen, wenn wir diese Unterscheidung praktizieren und diese Blumen kultivieren!

Wir arbeiten daran, einen Teil unseres Hofes dazu zu bringen, mit einheimischen Pflanzen, kleinen Prärie-Flächen, zu versorgen. Dies ist ein herausfordernder Prozess. Viele nicht einheimische Arten scheinen sich zu vermehren. Insbesondere ist Schwingel ein robustes Gras, das dazu neigt, die einheimischen Blumen und Gräser, die wir gepflanzt haben, zu ersetzen. Vor zwei Jahren, im Frühjahr, haben wir dann eine Chemikalie verwendet, die den Schwingel getötet hat. Also hatte ich im letzten Frühjahr eine viel offenere "Leinwand", wenn man so will, in der wir mehr Blumen und Gräser bekommen und die wir auffüllen wollten, ohne so hart arbeiten zu müssen, um den Schwingel zu entwurzeln. Das Ergebnis war, dass das kleine Stück Prärie, an dem wir fleißig gearbeitet haben, in diesem Sommer den größten Teil des Sommers einen Farbensturm darstellte. Wenn ich im nächsten Frühjahr dieses Fleckchen Prärie nicht bearbeite, kann es zu einer Rückkehr von nicht heimischen Arten kommen. Ich muss die Arten, die ich dort anbauen möchte, weiterhin pflegen und kultivieren. Schauen wir sich die Ermahnung des Paulus im Zitat B3 an, wie es ist, dass wir uns, wenn wir dies tun, "im Geist wandeln", d.h. weiter vorankommen, Fortschritte in unserer Liebe zu und Entdeckung Gottes machen, uns nicht verwirren oder täuschen lassen werden von den Dingen, die uns keine Freude und Schönheit in unser Leben bringen.

Kurz gesagt, wir können nicht einfach die Existenz von Irrtum oder dem Bösen (in dieser Analogie Schwingel) leugnen. Wir müssen es auch durch das ersetzen, was wirklich freudig (einheimische Pflanzen) und schön ist. Und um die Analogie zu vervollständigen, möchte ich darauf hinweisen, dass das Wort "heimisch" hier bedeutet, dass es etwas ist, das hier natürlich wächst, es ist das Normale und Natürliche - die Eigenschaften, die Paulus als "Frucht des Geistes" bezeichnet, es sind die "heimischen" Eigenschaften in jedem von uns, diejenigen, die von Gott in uns gepflanzt werden, die Gott pflegt und erkennt. Wir können sie auch erkennen!

Abschnitt 2: Unwissenheit, Aberglaube, Götzendienst - diese entspringen falschen Vorstellungen von Gott.

Manasse war ein Kind, als er anfing, Juda zu regieren. Er wurde von den vielen vorherrschenden Überzeugungen um ihn herum beeinflusst, um Gott als ein Wesen darzustellen, das von uns verlangt, ihm unsere Kinder zu opfern, und auch, dass es viele Götter geben würde, die verehrt werden könnten, wobei jeder für seinen eigenen Teil der menschlichen Existenz verantwortlich ist. Hier haben wir die gleiche menschliche Argumentation, und nicht die "richtige Argumentation", die mit einem allguten, allmächtigen und allwissenden Gott beginnt.

Die menschliche Vernunft sagt uns, dass wir getrennt sind, getrennt von Gott und von der Art der Werke, die Jesus getan hat, durch Zeit, durch vermeintlich mangelndes geistiges Verständnis, durch mangelnde intellektuelle Fähigkeiten oder eine ähnliche Begrenzung. Auch diese Argumentation besagt, dass ein einziger Gott nicht alle Details der menschlichen Existenz überwachen kann. Wir brauchen einen Gott, der die Ernte überwacht, einen Gott, der die Gesundheit überwacht, einen fürs Wetter etc.

Die Christliche Wissenschaft hilft uns, Gott als die Regel der göttlichen Liebe zu verstehen, das Gesetz eines Gottes des Geistes, der mit Liebe und beständigem Gut regiert. Der Geist ist nicht der große Leiter der menschlichen Angelegenheiten, des Wetters, der Gesundheit und der Finanzen. Geist ist das Gesetz der Harmonie, es ist das ständige Licht, das wir sehen, wenn wir unsere geistliche Unterscheidung in allen Dingen anwenden. Es gibt keine Vermischung einer anderen Macht mit Allmacht oder Allmacht! Wir mögen versucht sein, Tragödien oder Herausforderungen im Leben als "böse Macht" zu betrachten, aber wir können diesem Anschein mit dem Wissen begegnen, dass diese Übel nur das Ergebnis von "sehr verbreiteten und falschen Vorstellungen " von Gott sind (S9). Diese Vorstellungen vom Bösen stammen aus dem menschlichen Gemüt. Sie basieren auf dem Beweis unserer fünf Sinne (S10). Und sie sind verwirrend, wie es in diesem Zitat und im vorherigen Abschnitt in Zitat B1 heißt.

Wenn wir uns weit von Gott entfernt fühlen, wenn wir mit einem falschen Auftreten des Bösen in unserem Leben kämpfen, können wir uns immer selbst "niederwerfen", wie Manasse es im Zitat B5 tat. Dieser Prozess des Niederwerfens bedeutet einfach, dass wir erkennen, dass Gott regiert, die Kontrolle hat. Wir haben das Eine Gemüt für unsere Informationen.

Manchmal fühlen sich die meisten von uns von der Verantwortung überwältigt. Wir können ein Gefühl von Angst, Frustration, Panik oder vielleicht Depression spüren. Wenn wir versuchen, mit unserem menschlichen Verstand einen Ausweg zu finden, können wir uns manchmal die richtigen Dinge sagen, "das ist keine Situation auf Leben und Tod", "meine Unizulassung hängen nicht wirklich davon ab, dass ich für diesen Aufsatz eine Eins bekomme", "meinen persönliche Leistung in diesem Basketballspiel wird den Gang der Welt nicht verändern". Diese Aussagen sind sicherlich wahr, aber heilen sie uns tatsächlich von überwältigender Angst / Depression / Angst / Furcht / Frustration und so weiter? Erst wenn wir uns der Allmacht und der allgegenwärtigen Güte des göttlichen Gemütes / des Geistes / der Liebe zuwenden, öffnen wir unseren Gedanken für die Lösungen für diese unangenehmen und unharmonischen Gefühle. Einmal fühlte ich mich sehr überwältigt von meiner Arbeit, der Heimschulung [Amerikan. Eltern können ihre Kinder zuhause selbst unterrichten. Anm. d. Übersetzers] meiner Jungs und der Pflege meiner Mutter. Ich kam an den Punkt, an dem ich zudem auch noch regelmäßig lähmende Kopfschmerzen hatte und das machte meine Tage noch unproduktiver. Als ich aber aufhörte, den "Gott" der Gesundheit wegen der Kopfschmerzen anzurufen, den "Gott" der Vollendung um Hilfe bei der Erledigung meiner Arbeit und den "Gott" der Zeit für mehr Effizienz zu bitten...fand ich eine Lösung für dieses Problem. Dieses brachte mir nicht nur ganze 1,5 Stunden mehr Zeit am Tag, sondern half mir auch organisatorisch so sehr, dass alles viel effizienter und produktiver wdurde. Es überraschte nicht, dass die Kopfschmerzen deutlich seltener wurden. Ich kann nicht sagen, dass ich gar keine mehr habe, aber wenn, dann weiß ich, dass ich die Tür meines Denkens öffnen muss für den Gott alles Guten, der mit Liebe, raumgreifender Harmonie und freudiger Bemühung regiert!

Abschnitt 3: Lasst euch nicht vom „personifizierten Bösen“ (WuG.16) täuschen.

Diese Vorstellung, die das Böse oft in Form von „jemandem“ hat – im Falle des Zitats B8, des Teufels – ist so wichtig zu verstehen, um unsere Freiheit von den Auswirkungen eines solchen Vorschlags zu finden. Wenn wir wirklich mit Verletzung oder Wut kämpfen, geht es oft um andere Menschen. Dies ist die Einflüsterung, dass es mehrere Gemüter gibt, die miteinander in Konflikt stehen und getrennte Egos oder Persönlichkeiten haben, die miteinander streiten. Es scheint eine starke Gegenkraft zur Liebe zu sein, nicht wahr? Wenn wir uns daran erinnern können, dass das Böse unpersönlich ist, d.h. es ist die Einflüsterung des Bösen, das sich an eine Person zu binden scheint, damit wir ihr Legitimität verleihen, dann können wir es als die Lüge erkennen, die es ist. Ich weiß, das klingt seltsam! Warum sollte das Böse als unpersönliche, lügnerische Suggestion und nicht als Menschen oder als Person einen Unterschied in seiner Macht machen? Das liegt daran, dass Gott die einzige Kraft ist.

Wenn wir unseren Sinn für die Dinge darauf gründen, dass es eine andere Macht gibt, gründen wir unsere Gefühle auf eine Lüge. Wenn wir in gleicher Weise das Böse von einem Menschen trennen, fühlen wir uns auch liebevoller, weniger kritisch und viel besser in der Lage, ein Gefühl des Friedens zu bewahren. Das Böse ist keine Person, es ist wie eine Maske, die sie tragen, es hat keinen Anteil daran, wer sie sind. Indem wir ihnen diese „Maske“ nehmen, bleiben wir dann in der Hand einer „Maske“.... wie wütend / verletzt / nachtragend kann diese Maske dich machen?

Vor einigen Jahren entschied ein Kunde meines Mannes plötzlich, dass er mit dem Preis, den er für seine Bäume bekam, unzufrieden war. Mein Mann empfahl ihm, andere Sägewerke anzurufen und zu sehen was sie für das Material bezahlen würden, da er wusste, dass er dem Kunden bereits den höchstmöglichen Wert für seine Bäume bot. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass die Preise bereits am höchsten waren und der Kunde immer noch unzufrieden war, schlug mein Mann vor, einen Drittanbieter in seiner Branche hinzuzuziehen, um die Arbeit zu überprüfen und ihre Qualität und den Wert zu beurteilen. Der externe Berater stellte fest, dass die Arbeit ausgezeichnet und der Preis fair war, aber das stellte den Kunden nicht zufrieden.

Um es kurz zu machen,… mein Mann entschied sich, sich von der Arbeit zurückzuziehen, ohne seine Investition in die Arbeit, die er geleistet hatte, zurück bekommen zu können. Der Kunde stellte dann einen anderen Holzfäller ein, der ihm schließlich genau den gleichen Betrag bezahlte, den mein Mann versprochen hatte, nur konnte dieser Holzfäller von der bereits von meinem Mann geleisteten Arbeit profitieren. Eine Zeit lang habe ich wirklich mit der scheinbaren Ungerechtigkeit in dieser Sache zu kämpfen gehabt. Wie konnte dieser Kunde so unfair sein und die Wochen der Arbeit annehmen, die mein Mann geleistet hatte, und seine Mitarbeiter dafür bezahlt hatte, und sie im Wesentlichen von uns gestohlen hatte? Das ist sicherlich eine Art von Argumentation! Aber als ich für ein besseres Gefühl des Friedens betete, wurde plötzlich sehr deutlich, dass ich diesen Mann als eine Ursache des Bösen betrachtete, irgendwie getrennt von der Schöpfung der Liebe. Im Rahmen des Themas dieser Woche, wurde ich von einem Gefühl des personifizierten Bösen mesmerisiert oder hypnotisiert.

Als ich das Böse als etwas anderes, von diesem Mann getrenntes, sah, als unpersönlich, schmolzen all der Zorn, die Schmerzen und die Ungerechtigkeit einfach weg. Ich war zuversichtlich, dass uns eine Lüge nie etwas anhaben konnte. Die Liebe regiert gerecht, immer. Ich sehe vielleicht nicht immer die Beweise für diese göttliche Gerechtigkeit mit meinen Augen, aber die Traurigkeit, sich ungerecht behandelt zu fühlen, war mit dieser Entpersönlichung verschwunden. Es gibt gute Hinweise darauf, dass der Verlust des Friedensgefühls wirklich das Böse ist, das geheilt werden musste. Wenn wir ein Gefühl des Betrogenseins mit uns herumtragen, macht es uns blind für die wahre und einzige Kraft der göttlichen Liebe.

Abschnitt 4: Das Gesetz der Liebe heilt, während das menschliche Recht Ungerechtigkeit zulässt.

Ich bin sicher, der Oberste der Synagoge im Zitat B10 dachte, er halte das göttliche Gesetz aufrecht, indem er Jesus wegen der Heilung am Sabbat beschimpfte. Aber gründet seine Sichtweise des göttlichen Gesetzes nicht auf einer falschen Vorstellung von einem Gott, der Gutes von irgendeiner seiner Schöpfungen zurückhalten würde? Jesus wusste, anders als Oberste, dass jede Idee der Gesundheit und Vollständigkeit würdig ist. Dieser Oberste hatte eine Vorstellung von Gott als menschenähnlichem Wesen, das Regeln aufstellte, die ohne Rücksicht auf ihren geistigen Zweck befolgt werden mussten.

Jesus machte es sich zur Aufgabe, unser Verständnis von Gott und den Gesetzen von Gott/Liebe zu erhöhen. Er nahm sich wichtiger religiöser Gesetze an, wie den Zehn Geboten, und führte sie zu neuen Höhen (siehe Mt.5,17-28). Andere jüdische Gesetze, wie z.B. „Auge um Auge“, wurden in seiner Bergpredigt zu Ideen wie „...wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar; und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel.“ Mat. 5:38-40.

Wir können wahrscheinlich alle zustimmen, dass die Zehn Gebote ein geistiger Fortschritt waren. Mary Baker Eddy sagt: „Mose förderte ein Volk bis zur Anbetung Gottes im Geist statt in der Materie..“. (SH S. 200:4). Aber das bedeutet nicht, dass wir nicht ständig auf Gott hören sollen, wie wir diesen Gesetzen auf die geistig am meisten erhöhte Weise gehorchen können!

Der Christus bringt immer Freiheit. In dieser Geschichte weist Jesus darauf hin, dass die Regeln der Liebe den Tieren an einem Sabbattag unmöglich mehr Rechte gewähren könnten als einer glaubenden Person in ihrer Synagoge! Das göttliche Gesetz unterstützt Gesundheit, Inspiration und Fortschritt.

Unser Studium in dieser Lektion über diese drei „Übel“ führt uns zu dem Schluss in diesem Heilbericht, dass wir leicht verwirrt oder verworren sein können in einem allzu menschlichen Verständnis oder Anklammern an Regeln, die dazu bestimmt sind, uns geistig zu erheben. Ein lustiges Beispiel dafür war eine Erfahrung, die ich in einer kleinen Kirche machte, in der ich vor einigen Jahren Mitglied war. Wir wollten einen wirklich öffentlichen Vortrag halten, fanden aber heraus, dass er fast überall dort, wo wir ihn hielten, und wen auch immer wir einzuladen versuchten, normalerweise nur von Kirchenmitgliedern besucht wurde, mit ein paar Ehepartnern oder regelmäßigen Kirchenbesuchern. Wir begannen, uns zu fragen, was uns dazu veranlassen würde, an so etwas wie einem religiösen Gespräch teilzunehmen, wenn uns jemand einladen würde. (Es war uns schwer vorstellbar, dies tun zu wollen). Natürlich haben wir uns mit dem scheinbaren Widerstand des menschlichen Gemüts gegen die Idee der geistigen Heilung beschäftigt, all die Ansprüche dieser Übel, die wir in dieser Bibellektion ansprechen.

Nach vielen tief gebeterfüllten Zusammenkünften und eigenständigen Gebeten kamen wir zusammen und stellten fest, dass in unserer Gemeinschaft die Genügsamkeit eine der normalsten Haltungen war, der wir anzuhängen pflegten. Wir diskutierten diese Idee mit unserem Vortragenden, mit Blick auf Mary Baker Eddys Aussage in ihrem Handbuch der Mutterkirche, dass Vorträge in der Regel nicht mit einer sozialen Zusammenkunft verbundenen sein sollten, um die Menschen zu ermutigen/es ihnen zu ermöglichen, die Botschaft danach in Ruhe zu überdenken. Wir schätzten diese Idee und entschieden, dass vielleicht eine Zusammenkunft vor der Veranstaltung der geistigen Absicht dieser Veranstaltung nicht schaden würde.

Wir verbrachten einige erstaunliche Zeit damit, durch unsere jeweiligen Nachbarschaften zu gehen, Kopien von Wissenschaft und Gesundheit auszutauschen und unsere Nachbarn zur geselligen Zusammenkunft und zum Gespräch einzuladen. Der letzte interessante Aspekt war der von uns gewählte Veranstaltungsort in der Nachbarschaft. Er schien in jeder Hinsicht perfekt zu sein. Es war ein großes, schönes Blockhaus, das an Werktagen abends als Restaurant, Bar und Gemeinschaftssaal genutzt wurde. Sonntags wurde es von einer örtlichen Baptistengemeinde genutzt. ….Als wir die Besitzer kontaktierten, waren sie erfreut, dass wir diesen Ort nutzen wollten, aber der einzige Haken war, dass die Bar gleichzeitig während des Treffens geöffnet bleiben musste. Nun, das schien ziemlich seltsam zu sein, in Verbindung mit einem christlich-wissenschaftlichen Vortrag. ….Wir erwähnten dies dem Vortragenden gegenüber, und wie wir vermuteten, war seine erste Antwort ein ziemlich hartes „Nein“. Die Bar war jedoch in einer Ecke eines ziemlich großen Raumes, und als wir ständig darüber beteten, schien dies immer noch der geeignetste Ort für unsere Zwecke zu sein. Nachdem wir es erneut mit dem Vortragenden besprochen hatten, stimmte er zu, dass dies vielleicht das war, was Jesus tat, als er vor der breitesten interessierten Öffentlichkeit predigte. Wer weiß, wer da sein würde, um diese heilende Botschaft zu hören. Und so haben wir es dort gehalten.

Es war der „öffentlichste“ Vortrag, den ich je besucht habe. Nicht eine große Anzahl von Menschen, aber mehr Neulinge als Gemeindemitglieder! Es gab einen Mann an der Bar, und er war der Einzige, der eine Frage stellte, respektvoll und aus Interesse. Es war eine zutiefst inspirierende Erfahrung, bei der wir alle nach dem tiefsten geistigen Verständnis des göttlichen Gesetzes in dieser Zeit und an diesem Ort suchten, anstatt nur das zu tun, was wir immer getan hatten. Während der menschliche Rechtssinn sicherlich hilft, wenn er das Gute widerspiegelt, ist es ein göttlich geistiger Rechtssinn, der wirklich erhält und segnet.

Abschnitt 5: Die Christliche Wissenschaft offenbart uns die Güte und Kraft Gottes, das Nichts, die Machtlosigkeit des Bösen.

Diesen interessanten Bericht über Philipp und Simon (Zitat B13) bekommen wir in unserer Bibellektion nicht oft zu Gesicht. Simon verkörperte all die bösen Aktivitäten, die im Titel der Lektion dieser Woche erwähnt werden. Dennoch wird hier betont, dass er von der christlichen Aktivität des Philippus überzeugt wurde, seine Praxis der Hexerei usw. aufzugeben, um Philippus zu folgen!

Jeder von uns hat den „Seelen-Sinn“ (S25), der uns helfen kann, die wahre Natur der geistigen Kraft zu erkennen. Der Mensch ist eine natürliche Anziehungskraft für das Gute zu eigen. Es sind falsche „materielle Theorien“, die diese natürliche Anziehung zum Geist „lähmen“ können (S24). Von falschen Theorien können wir in gewisser Weise profitieren. Aber, sie scheinen immer mit einer großen Portion von „Nebenwirkungen“ zu kommen, die unerwünscht sind.

Wenn wir unsere mentale Regierung irgendetwas anderem als Gott überlassen, sind wir der Gnade dessen ausgeliefert, was vorherrscht und die populäre Theorie des Tages bestimmt. Während materielle Lösungen Erleichterung bringen können, umfasst nur die ganze Güte Gottes jeden Aspekt unseres Wohlbefindens und bringt uns ein Verständnis unserer vollständigen Ganzheit. Die Heilung in der Christlichen Wissenschaft bringt Inspiration und Freude, Sicherheit und Frieden sowie körperliche und geistige Gesundheit. Und wie es in den Zitaten S24 und S29 heißt, tun wir dies einen Schritt nach dem anderen auf dem Weg zum Guten, indem wir „Gewicht“ auf die „richtige Waagschale“ werfen. Das ist völlig machbar!

Wir müssen nicht das erreichen, was für das menschliche Denken ungreifbar ist. Gottes Kraft und Güte offenbart sich in kleinen und bewussten Schritten zur Güte.

Abschnitt 6: Wir müssen uns nicht fürchten, wir haben die mächtigen Waffen der Wahrheit, die das Böse besiegen.

Paulus ermutigt uns im Zitat B16, dass unsere Waffen von Gott/Geist sind. Diese mentalen Waffen können Versuchungen jeder Art besiegen. Das Übel von Hypnose und Mesmerismus, die Einflüsterungen, dass wir auf Schritte vertrauen müssen, die wir in der Vergangenheit unternommen haben, können alle den mächtigen „Waffen“ von Liebe und Wahrheit weichen, die die wahrgenommene Kraft dieser Einflüsse abschmelzen lassen.

Nichts außer Gott hat Macht. Wir können unsere mentalen Fähigkeiten der geistlichen Unterscheidung schärfen und beginnen, den Gott zu sehen, der das All-Gute, die Allmacht und Allgegenwart ist. Dieser Gott lässt nichts in den Händen von Theorien, Vermutungen oder falschen, menschlichen Kräften oder menschlicher Gerechtigkeit. Stattdessen beginnen wir, Schritt für Schritt die in unserem Goldenen Text erwähnte „gewaltige“ Kraft und den „majestätischen Triumph“ zu erahnen, wenn wir diese göttlichen Waffen greifen, die uns von einem Geist zur Verfügung stehen, den wir als Liebe kennen.

—————————————————————————————————————

Deine/Ihre aktuellen, monatlichen und geplanten Geschenke sind Beweise für die unendliche "LIEBE sichtbar gemacht"!
Sie helfen, den Betrieb und die Programme von CedarS am Laufen zu halten und bringen großen Segen in das Leben der heutigen Sonntagsschüler (die fröhlichen Arbeiter von morgen in unserer christlich geprägten Sache)!

Mit stets neuer, herzlicher Dankbarkeit und Liebe,
Warren, Gay, Holly & deine/Ihre CedarS-Familie

Ruf/ rufen Sie gerne 001- 417-532-6699 jederzeit an (Achtung, andere Zeitzone), um einem Mitglied der Gründerfamilie zu sprechen oder nutze/nutzen Sie den unten genannten deutschsprachigen Kontakt.

Post-Adresse bis zum 6.12.2019
The CedarS Camps
19772 Sugar Drive
Libanon, MO 65536

Die oben genannten "Metaphysische Ideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion" (Met) sollen vor allem CedarS Campern und Mitarbeitern (sowie Freunden) helfen, den großen Wert des Studiums und der Anwendung der christlich-wissenschaftlichen Bibellektionen das ganze Jahr hindurch zu sehen und täglich zu demonstrieren, nicht nur im Camp! Aber jeder kann sich kostenlos dafür anmelden sowie auch für wöchentliche E-Mails von ehemaligen CedarS-Mitarbeitern über Sonntagsschulunterricht mit älteren sowie jüngeren Sonntagsschulklassen. Für alle Anmeldungen auf der Seite Metaphysical (http://www.cedarscamps.org/metaphysical/ ) unten links auf die Schaltfläche "Jetzt abonnieren" (unten links) klicken. Die Met wird übersetzt von Volker Steinlein und Nicole Karsch-Meibom.

Für Fragen wendet Euch gerne an Nicole Karsch-Meibom CS unter +49 7321 / 48 999 41. Ggf. bitte auf Band sprechen und Rufnummer für Rückruf hinterlassen.

Metaphysical

Rejoice that "God-Good is the Only Author of Man!" - The subject of the lesson—“God the...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page