Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

[Entdecke wahre Anbetung]

Christie Hanzlik, C.S., Boulder, CO
Posted Monday, January 6th, 2020

[Entdecke wahre Anbetung]

Metaphysische Anwendungsideen für die christlich-wissenschaftliche Bibellektion zum Thema

„Sakrament“

für den 6. – 12. Januar 2020

Ausgearbeitet von Christie C. Hanzlik, CS Boulder, CO

ccern@mac.com - christiecs.com

Sakramentale Handlungen bestätigen unsere Verbindung zu Gott. Sie beinhalten typischerweise demütiges Knien, Kommunion oder andere Formen des Gottesdienstes. Wenn wir von der Prämisse ausgehen, dass wir von Gott untrennbar sind, so wie ein Sonnenstrahl von der Sonne untrennbar ist, können wir sehen, dass diese Handlungen nicht das sind, was uns verbindet. Stattdessen dienen sie dazu, uns an unser angeborenes, bereits wahres Einssein mit Gott zu erinnern. Eine Reflexion braucht keine Rituale oder Handlungen, um mehr mit ihrem Spiegel verbunden zu sein... sie ist einfach mit dem Spiegel verbunden. Tatsächlich existiert das Spiegelbild nicht ohne den Spiegel, und der Spiegel reflektiert nicht ohne das Spiegelbild - sie sind per Definition untrennbar miteinander verbunden. Die Beziehung zwischen dem Spiegel und seiner Reflexion ist das, was beiden Sinn und Existenz verleiht. Ebenso sind wir das Wesen, der Ausdruck Gottes. Ohne Gott hätten wir keine Quelle, und ohne den Ausdruck des Menschen (im Allgemeinen) hätte Gott keine Wesenheit (WG 470:24-28). Gott und Mensch sind untrennbar miteinander verbunden.

Während wir also keine Rituale oder Handlungen brauchen, um uns mit Gott zu verbinden, gibt es doch Wege, wie wir beten und unsere Zuneigung zeigen können, und die uns die Verbindung tiefer empfinden lassen. Für mich legt die dieswöchige Bibelstunde zum Thema "Sakrament" den Schwerpunkt auf eine sinnvolle Anbetung gegenüber rituellen Handlungen, also als eine Möglichkeit, unser Verständnis unserer untrennbaren Beziehung zu Gott zu vertiefen.

Der Goldene Text ermutigt uns, Gott / Liebe ein Opfer zu bringen und Gott in der Schönheit der Heiligkeit anzubeten (oder wirklich zu lieben). Er beschreibt Wege, wie wir "als das Volk seiner Weide" den Hirten sinnvoll anbeten können:

  • - lasst uns anbeten und uns verneigen
  • - lasst uns niederknien
  • - dem Herrn danken
  • - seinen Namen anrufen
  • - seine Taten unter den Menschen bekannt machen
  • - in seinem heiligen Namen Ehre erweisen
  • - lasst das Herz derer frohlocken, die den Herrn suchen
  • - sucht den Herrn und seine Kraft
  • - sucht ständig sein Gesicht
  • - seid immer seines Bundes eingedenk
  • - singt dem Herrn, die ganze Erde
  • - O dankt dem Herrn, denn er ist gut, denn seine Barmherzigkeit währt ewig


Abschnitt 1: Wahre Anbetung

Der erste Abschnitt enthält weitere Anweisungen, wie wir den Herrn "verherrlichen" und sinnvoll anbeten können. (B1) Wir erhalten eine Liste von Möglichkeiten, wie wir unserem Hirten Liebe und Ehre erweisen können: 1) gerecht zu handeln, 2) Barmherzigkeit zu lieben, 3) demütig mit unserem Gott zu wandeln. (B2) Diese Dinge zu tun ist Anbetung.

Wenn wir anbeten - "in Wort oder Tat" - danken wir, wie Jesus es tun würde, unserem Vater, der göttlichen Liebe, der göttlichen Wahrheit. (B5) Wahre Anbetung ist das Erkennen unseres Einsseins mit Gott in der Art und Weise, wie Christus Jesus, unser Wegbereiter, gelehrt hat. Wie MBE schreibt: "Wir beten nur dann [in unbegrenzter Weise] an, wenn wir aufhören, [in begrenzter Weise] anzubeten". (S1) Wahre Anbetung geschieht durch "geistiges Leben und Gesegnetsein..." (S6)

Abschnitt 2 - Das wahre Opfer

Der zweite Abschnitt betont verschiedene Aspekte des "Opfers", einer Form des Sakraments. Mit dem wahren Opfer gewinnen wir tatsächlich mehr, als wir aufgeben. Wie Mary Baker Eddy schreibt, "Verlust ist Gewinn", was bedeutet, dass wir, wenn wir einen begrenzten Sinn für etwas verlieren, so viel mehr gewinnen - einen wahren und unbegrenzten Sinn. Wahres Opfer hat nichts mit einem Ritual oder Brandopfer zu tun, sondern nur mit dem Aufgeben einer Annahme von menschlichem Willen und der Hingabe an den göttlichen Willen - "Die Opfer Gottes sind ein gebrochener Geist: ein gebrochenes und zerknirschtes Herz...". (B7) Wir können unser ganzes Selbst dem unendlichen Gemüt übergeben, das mehr über uns weiß als wir von uns selbst wissen. Wir können unsere vorgefassten Vorstellungen davon, wer wir sind, loslassen. Wie wir im Römerbrief lesen: "Kopiert nicht das Verhalten und die Bräuche dieser Welt, sondern lasst Gott euch in eine neue Person verwandeln, indem er eure Art zu denken ändert. Dann lernst du Gottes Willen für dich kennen, der gut und gefällig und perfekt ist." (B8, englische NLT-Bibel) Eine begrenzte Sichtweise von uns selbst loszulassen, um uns "von Gott verwandeln zu lassen", ist ein wahres Opfer. Verlust ist Gewinn. Und: "Wenn wir Heiligkeit [die Freiheit vom Eigenwillen] mehr als alles andere wünschen, werden wir alles dafür opfern". (B8)

Das Streben und der Wunsch, Gott in einer immer reineren Weise zu dienen, ist ein tägliches Opfer des menschlichen Willens. Wir können jetzt dieses "Ziel und Motiv haben, um richtig zu leben". Wenn wir dies tun, öffnet sich unser Weg und wir können den "heiligen Zweck" unserer Existenz erkennen. In dem Maße, in dem wir ein begrenztes Selbstgefühl opfern, können wir eine immer größere Vision unserer unendlichen Fähigkeiten sehen. (S11, S12, S13)

Abschnitt 3 - Wahre Taufe

Der dritte Abschnitt betont die Taufe, eine andere Form des Sakraments. MBE erklärt: „Unsere Taufe ist eine Reinigung von allem Irrtum.“ (S15) Ich stelle mir die Taufe gerne als ein Reinwaschen vor, ein Reinigen von allem Schmutz, an dem wir uns festhalten oder von Gedanken, die wir nicht brauchen.

Bei Markus können wir den Kontrast sehen, zwischen Johannes dem Täufer, der mit Wasser getauft hat, und der Taufe, die Jesus anbietet, – „er wird euch mit dem Heiligen Geist taufen“. (B9) Jesus tauft uns mit den reinen Vorstellungen von Wahrheit und Liebe, die Unreinheiten, Reue, Groll, Reue, Zweifel, Zorn usw. wegspülen. (B9) Wenn wir die erneuernde Taufe, die Christus Jesus anbietet, annehmen, können fühlen, als ob wir eine ganz neue Sichtweise, ein völlig neues Verständnis unserer wahren Natur annehmen. Wir werden reingewaschen. Wie MBE sagt: „Die Taufe des Geistes, die den Körper von allen Unreinheiten des Fleisches reinwäscht, bedeutet, dass diejenigen, die reinen Herzens sind, Gott schauen und dem geistigen Leben und seiner Demonstration näherkommen. (S17)

Abschnitt 4 – Wahre Eucharistie

Der vierte Abschnitt vertieft unser Verständnis der Eucharistie als eine Form des Sakraments. In vielen Kirchen ist die Eucharistie eine christliche Zeremonie zum Gedenken an das letzte Abendmahl, wobei Brot und Wein geweiht und eingenommen werden. In Wissenschaft und Gesundheit vertieft MBE die inspirierte Bedeutung hinter Brot und Wein und den symbolischen Akt des Sakraments, den Jesus mit seinen Jüngern beim letzten Abendmahl vollzieht. Sie erklärt: „Der wahre Sinn des Abendmahls geht geistig verloren, wenn es auf den Gebrauch von Brot und Wein beschränkt wird.“ Die Jünger hatten gegessen, und doch betete Jesus und gab ihnen Brot. Das wäre im buchstäblichen Sinn töricht gewesen; aber in seiner geistigen Bedeutung war es natürlich und schön. Jesus betete; er wandte sich von den materiellen Sinnen ab, um sein Herz mit klareren, mit geistigen Ausblicken zu erfrischen“. Wie wir in den Korintherbriefen angewiesen werden, „...lasst uns das Fest nicht im alten Sauerteig feiern, auch nicht im Sauerteig der Bosheit und Schlechtigkeit, sondern im ungesäuerten Teig der Lauterkeit und der Wahrheit“. (B14)

Nehmen die Christlichen Wissenschaftler an dem Abendmahl teil? Ja. „Unser Abendmahl ist geistige Kommunion mit dem einen Gott. Unser Brot, 'das vom Himmel kommt', ist Wahrheit. Unser Kelch ist das Kreuz. Unser Wein ist die Inspiration der Liebe, der Trank, den unser Meister trank und seinen Nachfolgern empfahl.“ (S22) Die Eucharistie oder Kommunion ist kein einmaliges Ereignis, auch keine Zeremonie, die nur einmal in der Woche stattfindet, sondern etwas, das wir in jedem Augenblick anstreben können. Wenn wir unser Abendmahl annehmen und es ganz in uns aufnehmen, „trinken wir von seinem Kelch, haben Teil an seinem Brot, werden mit seiner Reinheit getauft; und schließlich werden wir ausruhen, mit ihm niedersitzen im vollen Verständnis des göttlichen Prinzips, das über den Tod triumphiert“. (S23) Das Bemühen, nur Aufrichtigkeit und Wahrheit zu erfahren, ist das wahre Abendmahl.


Abschnitt 5 – Das Opfer Jesu Christi

Der fünfte Abschnitt erforscht das Opfer, das Christus Jesus am Kreuz für uns gebracht hat. Durch seine Demonstration, dass die Kreuzigung den Christus nicht aufhalten kann, bezeugen wir die Ewigkeit des Lebens. Von seinem Opfer aus können wir alle bezeugen, dass Christus – das klare Verständnis und Bewusstsein der ewigen Gegenwart der Liebe – nicht aufgehalten werden kann. Jesus liebte uns so sehr, dass er sein Leben für uns hingab, damit wir sehen können, dass Leben unsterblich ist. Jesu „großes menschliches Opfer“ war für uns, um das ewige Leben zu bezeugen, und es zeigte seine große Liebe zu uns allen, denn „niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde.“ (B17, S25)

Glücklicherweise werden wir uns nicht so bald an einem buchstäblichen Kreuz wiederfinden, aber finden wir uns oft in Situationen wieder, die sich ein wenig wie ein Kreuz anfühlen können, wie z.B. Not, Verrat, Kämpfe, Schwierigkeiten, usw. Und, wie MBE schreibt, „müssen wir unsere Erlösung auf die Weise erarbeiten, die Jesus lehrte.“ (S26) Beachten Sie, dass sie nicht sagt, dass wir nach Erlösung streben sollten oder dass wir eine Wahl haben. Tatsächlich schreibt sie, „wir können es uns nicht selbst aussuchen, sondern MÜSSEN unsere Erlösung auf die Weise erarbeiten, die Jesus lehrte“. (S26) Aber was bedeutet das? Wie können wir das „intensive Menschenopfer“ erbringen? Dem Weg Jesu Christi zu folgen und einen begrenzten Sinn von unserer Existenz loszulassen, ist das Opfer. Wir können dies tun, indem wir „Selbstlosigkeit, Güte, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Gesundheit, Heiligkeit, Liebe – das Himmelreich – in uns herrschen lassen, und Sünde, Krankheit und Tod werden abnehmen, bis sie schließlich verschwinden.“ (S28) Einfach ausgedrückt: Verlust ist Gewinn.

Abschnitt 6 – Die Verheißung eines wirksamen Opfers

Im sechsten Abschnitt wird die Idee erweitert, einen begrenzten Sinn der Existenz für eine vergrößerte, erweiterte Sichtweise zu opfern. Dieser Abschnitt verwendet das Beispiel der Jünger, die ihren begrenzten Sinn für ihren Meister, Christus Jesus, fallen lassen und sein wahres Wesen in der Auferstehung sehen. Zuerst konnten sie ihn wegen ihrer begrenzten Wahrnehmung nicht einmal erkennen, aber schließlich „änderten sie ihre Methoden, wandten sich von den materiellen Dingen ab und warfen ihr Netz auf der rechten Seite aus.“ (B18, S29)

Wir können uns fragen, welche begrenzte Perspektive (sterbliche Sicht) uns davon abzuhalten scheint, die Gegenwart Christi vollständiger zu sehen. Sind wir bereit, sie loszulassen? Sind wir bereit, einen begrenzten Sinn von der Existenz loszulassen und das göttliche Gemüt uns einen vollständigeren und greifbareren Sinn für die Gegenwart Christi offenbaren zu lassen? Sind wir bereit, unsere Netze auf der richtigen Seite auszuwerfen und die Scharen von Fischen – erstaunliche Einsichten und Erkenntnisse – einzuholen? (B18)

Um wirkungsvoller zu beten, können wir uns vor Christus verneigen. Demütig verbeugen bedeutet, den begrenzten menschlichen Sinn loszulassen und bereit zu sein, unseren begrenzten menschlichen Willen aufzugeben. Wir können „uns vor Christus, Wahrheit, verneigen, um mehr von seinem Wiedererscheinen zu empfangen und um schweigend mit dem göttlichen Prinzip, Liebe, zu vereinen.“ (S29)

Jeder Abschnitt der Lektion untersuchte eine Facette des Sakraments. Und das abschließende Zitat in der Lektion hinterlässt uns die eindringliche Vorstellung dessen, was möglich ist, wenn wir uns das Sakrament auf die vollste Art und Weise zu eigen machen: „Wenn alle, die jemals am Abendmahl teilgenommen haben, sich wirklich die Leiden Jesu in Erinnerung gerufen und aus seinem Kelch getrunken hätten, sie hätten die Welt revolutioniert. Wenn alle, die sein Gedenken durch materielle Symbole feiern, wirklich das Kreuz auf sich nehmen, die Kranken heilen, die Übel austreiben und Christus oder Wahrheit den Armen – dem empfänglichen Denken, – predigen, werden sie das Millennium einleiten.“ (S30)

_____________________________________________________________________________


Holen Sie sich online die Precious GEMs von C.A.M.P.! - (Christ's Animating Mindset Practices) Sie sind aus der Anwendung dieser christlich-wissenschaftlichen Bibel-Lektion hervorgegangen, um Sie und die ganze Menschheit jeden Tag zu bereichern.

Ihre aktuellen, monatlichen und geplanten Gaben sind fortwährende Beweise für unendliche "LIEBE sichtbar gemacht"! Unsere Spendenfonds werden gegenwärtig vorbereitet auf die Anforderungen des neuen Jahres! Sie helfen dabei, CedarS essentielle Dienste und Programme anzubieten und bringen großen Segen in das Leben der Sonntagsschüler von heute - die fröhlichen Arbeiter von morgen in unserer auf Christus ausgerichteten Bewegung!

Mit immer neuer, aufrichtiger Dankbarkeit und Liebe,
Warren, Holly, Gay und deine ganze CedarS-Familie

Rufen Sie 001 - 636-394-6162 an, um mit einer der oben genannten Mitglied der Gründerfamilie zu sprechen.
oder MAILEN Sie Ihre Unterstützung an unsere Büroadresse in St. Louis:
The CedarS Camps, Inc.
410 Sovereign Court #8
Ballwin, MO 63011

CedarS ist eine gemeinnützige 501-C-3 Organisation mit der Bundesnummer 44-0663883.

Frühe 2020 VIDEO BESUCHE bei Privathaushalten und Sonntagsschulen in den USA und der Welt:
Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie der Meinung sind, dass ein Austausch von CedarS neuen Video- und Programmmöglichkeiten durch Warren oder Holly und/oder CedarS neue Botschafter, Larry Patterson Jr. und/oder Emma Dixon sowohl willkommen als auch lohnenswert wäre! Vielen Dank für Ihre E-Mail an director@cedarscamps.org oder Ihren Anruf unter 001 636-394-6162, um Optionen und Details zu besprechen! Wenden Sie sich hierfür auch gerne an Nicole Karsch-Meibom CS unter 0151-555 79 338 für deutschsprachige Hilfe.

EINE CEDARS 2020 POSTKARTE SOLLTE INZWISCHEN IN DEN BRIEFKÄSTEN ALLER VON IHNEN AUF UNSERER MAILINGLISTE ANGEKOMMEN SEIN! EINE VOLLSTÄNDIGE 2020 BROSCHÜRE WIRD IM JANUAR VERSCHICKT! CEDARS HAT ETWAS INSPIRIERENDES, LUSTIGES UND ERSCHWINGLICHES FÜR JEDEN!
Sehen Sie die neuen CedarS Programme und die NEUEN DISCOUNTS für NEUE CAMPER sowie für DREI-oder-Mehr CAMPER pro Familie - plus (je nach Bedarf) volle Camp- und Reisekostenerstattung AUCH FÜR INTERNATIONALE CAMPER! Anmeldemöglichkeiten SIND auf der CedarS Website und in unseren aktualisierten Anmeldungs- und Personaleinstellungssystemen veröffentlicht! Sie könnten hier im Camp mitarbeiten, um so ein Kind, Enkelkinder oder Sonntagsschulstudenten zu den Segnungen von CedarS zu bringen und diese selbst zu erleben!

Metaphysical

Choose God’s law, take your case to the court of Spirit, and be free! - Overview:...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page