Cedar Camps

Metaphysical Ideas

Search Metaphysicals
 

Metaphysical Newsletters

The weekly Metaphysical Newsletter is provided to campers, staff, alumni, friends and the CedarS family at no charge however contributions help defray the costs of running this service.

Click here for more about how you can provide support!
 

Delivered to You FREE!

Available in five languages, get it delivered to your inbox weekly!

Subscribe Now!

Wahrheit heilt!

Jared Eggers, St. Louis, MO
Posted Monday, July 20th, 2020

Wahrheit heilt!

Metaphysische Anwendungsideen für die Bibellektion der Christlichen Wissenschaft über

„Wahrheit“

20. bis 26. Juli 2020

Ausgearbeitet von: Jared Eggers, CS aus St. Louis, Missouri

jaredeggers@gmail.com

Überblick: Ich habe immer gerne in der Bibel etwas über Petrus gelesen, und aus Gesprächen mit anderen scheint mir, dass ich da nicht allein bin. Peter liebt viel. Er ist engagiert, eifrig und verständnisvoll, ihm unterlaufen aber auch einige hat aber auch einige Fehler auf dem Weg, die zu harten Erkenntnissen führen. Ich denke, das macht ihn so nachvollziehbar, weil er zeigt, dass es ein Prozess und eine Reise ist, den Lehren Christi zu folgen. In dieser Lektion über die Wahrheit sehen wir, wie Petrus vom Schüler zum Lehrer wächst, während er etwas über die heilende Kraft der Wahrheit erfährt.

Vor einigen Jahren hatte ich einen Unfall, der zu schweren Verbrennungen führte. Anstatt in ein Krankenhaus zu gehen, wandte ich mich im Gebet an Gott und arbeitete daran, die Wahrheit darüber zu erkennen, wer Gott ist und wer ich als seine Schöpfung bin. Pflegerinnen der Christlichen Wissenschaft halfen mir an diesem Abend beim Versorgen der Wunden, die wir einfach wuschen und verbanden. Nach nur wenigen Tagen konzentrierten Gebets war ich vollständig geheilt. Wenn wir uns die Bibellektion dieser Woche ansehen, werden wir lernen, wie Wahrheit heilen kann, und ich werde mehr über meine Heilung berichten.

Der Goldener Text dieser Woche stammt aus der New King James-Version der Bibel und spricht darüber, dass Gott "der Fels ist, sein Werk ist vollkommen". Dies ist die Grundlage der Wahrheit. Felsen sind ein hervorragendes Fundament. Damit ein Bauwerk Bestand hat, braucht es ein starkes Fundament, sonst wird es durch die natürlichen Bewegungen der Erde schließlich bröckeln. Vor etwa 15 Jahren musste im ersten Haus, das Mary Baker Eddy (die Entdeckerin und Gründerin der Christlichen Wissenschaft) kaufen konnte, im unvollendeten Kellergeschoss gebaut werden. Dieses Haus wurde um 1873 gebaut, und die Arbeiten begannen um 2007. Bei der Ausgrabung des Fundaments stellte man fest, dass es sich lediglich um gestapelte Steine ohne Mörtel zwischen den Fugen handelte. Über 130 Jahre lang ist dieser Stein ein festes Fundament für dieses Haus gewesen (und ist es immer noch). Man kann verstehen, warum die Bibel Gott als "den Felsen" bezeichnet. Ein Fundament auf einem Felsen kann ewig stehen. Die Bibel sagt auch, dass Gottes Werk, oder die Schöpfung der Menschheit, perfekt ist. Damit fangen wir an, das ist unser unerschütterliches, dauerhaftes Fundament in der Wahrheit, mit dem vollkommenen Gott und dem vollkommenen Menschen.

Das Wechselseitige Lesen ermutigt alles, die Meere, die Berge, die Gewässer, alle Völker, alle Menschen, auf Gott zu schauen für das, was wirklich und wahr ist. Wenn Gott den Menschen geistig und vollkommen gemacht hat, warum sollten wir dann in der Materie nach der Wahrheit suchen? Wir müssen zuerst auf unser starkes Fundament aus Gott und Vollkommenheit schauen und von dort aus bauen, wenn wir uns nur auf die Wahrheit konzentrieren wollen.

Abschnitt 1: Bei Gott anfangen

Wenn wir die Wahrheit darüber erfahren wollen, wer der Mensch ist, sollten wir mit der höchsten Quelle, Gott, beginnen. Gott lehrt immer, teilt mit uns und streckt seine Hand nach seiner Schöpfung aus, und wenn wir zuhören, können wir hören, was Gott uns sagt. Jeder von uns kann mit dem höchsten Lehrer der Wahrheit beginnen und lernen, wer wir als geistige Schöpfung wirklich sind (Zitat B3, Ps. 25,4). Der erste Schritt in dieser Unterweisung besteht darin, Gott als alles zu erkennen und zu erkennen, dass Gott den Menschen nach seinem Bild und Gleichnis geschaffen hat (Zitate S1, 275:10-15 & S2, 516:9-12).

Als ich das erste Mal den oben erwähnten Unfall hatte, hatte ich große Schmerzen. Es stand mir frei, einen Arzt aufzusuchen und die Medikamente zu nehmen, die helfen würden, den Schmerz zu betäuben, aber ich traf an diesem Abend die bewusste Entscheidung, mit Gebet und christlich-wissenschaftlicher Behandlung zu arbeiten. Ich drehte meine Gedanken sehr einfach, aber vollständig um, um das über Gott und über mich als Schöpfung Gottes zu bekräftigen, vom dem ich wusste, das es wahr ist. Zuerst fühlte es sich nach viel Arbeit an, und es begann nur in meinem Kopf, aber schon bald erklärte ich diese Wahrheit jedem, der mit mir im Raum war, laut und deutlich. Innerhalb einer halben Stunde waren alle Schmerzen verschwunden, und während der gesamten Heilung hatte ich nie wieder Schmerzen. Tatsächlich schlief ich von dieser ersten Nacht an ganz natürlich.

Abschnitt 2: Wahrheit heilt

Der größte Lehrer, den Gott der Welt jemals gegeben hat, war Jesus. Er kam, um der Menschheit den Christus oder die Wahrheit zu lehren und zu predigen. Jesus sprach nicht nur über Wahrheit, er demonstrierte sie durch Heilen. Zitat B5 spricht darüber, wie Jesus „jede Krankheit und jedes Gebrechen Krankheit im Volk“ heilen konnte (Mt. 9,35). Wenn Sie die Bibel gelesen haben, wissen Sie, dass Jesus in der Lage war, wundersame Heilungen zu vollbringen, und Zitat B6 erzählt, wie er anderen, wie seinen Jüngern, beibringen konnte, auch zu heilen (Mt. 10,1). Diese Heilpraxis war nicht auf einen Menschen oder einige Auserwählte beschränkt. Jesus wollte jedoch sicher sein, dass seine Jünger verstanden, woher diese Heilkraft kam. In Zitat B7 fragt Jesus daher, ob sie wüssten, wer oder was es ist, das mit dem Austreiben des Bösen identifiziert wird (Mt. 16,13-19). Mary Baker Eddy gibt in ihrem Buch Wissenschaft und Gesundheit eine wunderbare Erklärung für diese Unterhaltung.

Jesus fragte nicht, für wen ihn die Menschen hielten, sondern: „Wer oder was ist es, das mit dem Austreiben des Bösen und dem Heilen der Kranken identifiziert wird?“ (Zitat S7, 136: 13-14) Petrus ist derjenige Jünger, dem das Verständnis zugeschrieben wird, wer Jesus war und was er lehrte, und er antwortete: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes“ (Zitat B7, Mt. 16) : 16) Oder, wie Mary Baker Eddy es ausdrückt: „Der Messias ist das, was du verkündet hast: – Christus, der Geist Gottes, der Wahrheit, des Lebens und der Liebe, der mental heilt.“ (S8, 137: 19-21) Jesus lehrte die Welt den Christus oder die Wahrheit, und diese Wahrheit kann ohne sterbliche Manipulationen oder Drogen heilen, und Jesus nahm sich die Zeit, um sicherzustellen, dass seine Jünger verstanden, woher die Heilkraft kam.

Abschnitt 3: Wahrheit korrigiert erlöst

Die Wahrheit zu erkennen, macht frei (Zitat B9, Johannes 8:32). Frei wovon? Von jeder sterblichen Belastung. Manchmal brauchen wir Freiheit von einem physischen Problem, aber manchmal haben wir einen Fehler gemacht oder gesündigt, und davon brauchen wir Heilung und Erlösung. In Zitat B11 sind wir an der Kreuzigung und Auferstehung Jesu vorbei zum Morgenmahl von Jesus mit seinen Jüngern an den Ufern Galiläas gesprungen. Nachdem Jesus verhaftet worden war, hatte Petrus dreimal bestritten, ihn gekannt zu haben. Ich glaube, er hat dies aus Angst getan, dass er verhaftet und getötet würde. In Johannes 21 gibt Jesus Petrus die Gelegenheit zur Erlösung, indem er Petrus fragt: „Liebst du mich mehr als diese anderen?“ (Johannes 21:15). Als Petrus antwortet, dass er ihn liebt, wird er von Jesus angewiesen, „meine Lämmer zu weiden“. Ich glaube nicht, dass Jesus wirklich fragt, ob Petrus ihn liebt, er möchte ihm noch eine weitere Lehre erteilen. Nämlich, wenn er das, was er von Jesus gelernt hat, wirklich liebt und schätzt, sollte er andere lehren und für sie sorgen. Für mich scheint Jesus nicht besorgt zu sein, dass Petrus einen Fehler gemacht hat. Er kümmert sich um sein Wachstum, indem er den Fehler korrigiert und eine Gelegenheit zur Erlösung bietet. Wachstum ist wichtiger als menschliche Perfektion (Zitat S13, 4: 3). Wir wissen, dass Petrus sich selbst erlöst, weil er wunderbare Werke vollbringt und viele das Evangelium lehrt, so wie Jesus es von ihm verlangt hat.

Bis dahin hatte ich mein Gesicht nicht in einem Spiegel angeschaut. Ich fühlte mich normal und wollte meine gewöhnlichen Aktivitäten wie meine Arbeit wieder aufnehmen. Ich wusste, dass ich noch ein paar Schritte vor mir hatte, aber ich hatte das Gefühl, dass andere mich zurückhalten könnten, weil ich mich bereit fühlte, einige normale Dinge zu tun, wie draußen spazieren zu gehen. Der Praktiker, mit dem ich zusammengearbeitet habe, hat dies streng korrigiert. Um die Heilung zu schützen, war es noch nicht an der Zeit, in die Öffentlichkeit zu gehen. Meine Reue in diesem Fall bedeutete mehr Geduld und weiteres Gebet und die Arbeit mit dem Praktiker brachten bald Freiheit. Ein Freund schlug vor, abends zusammen spazieren zu gehen, und ein Familienmitglied kam zu mir, damit ich zu Hause bleiben und mich mit ein wenig Hilfe der Familie um mich selbst kümmern konnte (diese ersten Tage wurden in einer christlich-wissenschaftlichen Pflegeeinrichtung verbracht).

Abschnitt 4: Wahrheit befreit

Manchmal können wir uns von einem Anspruch von sterblicher Existenz oder sterblichen Denken gefangen fühlen. Die Wahrheit ist, dass wir geistige Schöpfungen Gottes sind, also sind wir niemals wirklich gefangen. Materie könnte niemals Macht über Geist haben. In Zitat B15 (Apostelgeschichte 9: 32-35) konnte Petrus Aeneas vom Glauben an eine Lähmung befreien, die ihn acht Jahre lang in seinem Bett gehalten hatte. Man nahm allgemein an, dass Lähmung fast unheilbar ist, und Petrus befreite Aeneas, indem er ihm den Christus oder die Wahrheit offenbarte. Die Bibel enthält nicht viele Details, aber damit Aeneas sich erheben und wandeln kann, muss Petrus Aeneas in seinem wahren, geistigen Sinne gesehen haben und sich nicht davon täuschen lassen, wie der sterbliche Körper aussah.

In Zitat S17 sagt Mary Baker Eddy: „Wahrheit bringt die Elemente der Freiheit… Die Macht Gottes bringt den Gefangenen Befreiung.“ (244: 28-30) Was immer wir meinen, das uns zurückhält, kann durch die Kraft der Wahrheit rückgängig gemacht werden, wenn wir mur mehr Glauben an Geist als an Materie haben… mehr Glauben an Gott als an den Menschen“. (Zitat S19, 368: 15-16)

Während der letzten Tage, in denen ich nach Heilung suchte, war ich zu Hause und stand vor einer letzten Hürde. Zum ersten Mal seit dem Unfall habe ich mein Gesicht im Spiegel betrachtet. Obwohl ich mich völlig normal fühlte und völlig frei funktionieren konnte, gab es immer noch deutliche Beweise dafür, dass mein Gesicht verbrannt war. Ich fühlte mich durch dieses Bild gefangen und hatte zum ersten Mal Zweifel, dass ich einfach durch mentale Behandlung geheilt werden könnte.

Dann las ich einen Artikel aus dem Christian Science Sentinel mit dem Titel „Wahrheit entfernt alle Narben“ von Ivimy Gwalter. Beim Lesen dieses Artikels wurde mir völlig deutlich, dass der Unfall nie passiert war. Wenn der Mensch geistig ist, wird er nie von Materie berührt, und ich sah meine Geistigkeit, die immer frei von sterblichen Einflüssen oder Ansprüchen war und sein wird. Genau da und dort war die Heilung in meinem Denken vollständig. Ich wurde von den Ängsten des sterblichen Bildes befreit und vertraute darauf, dass die physischen Zeichen für diese Heilung bald sichtbar werden würden.

Abschnitt 5: Wahrheit für alle

Es gibt einige Berichte in der Bibel, in denen die Ältesten der jüdischen Glaubensgesellschaft versuchen, Jesus in eine Ecke zu drängen. Sie wollten von ihm verlangen zu wählen, was richtig sei, A oder B, wohl wissend, dass jede Antwort ihn in Schwierigkeiten bringen könnte. Jesus ist nie in die Falle gegangen. Er wandte sich an das göttliche Gemüt zu und wählte Option C. In Markus 12:28 wird Jesus von einem Schriftgelehrten gebeten, eine ewige Debatte unter den Ältesten zu beantworten: „Welches ist das erste (größte) Gebot von allen?“ Die Antwort Jesu findet sich in Zitat B17 (Markus 12: 29,31). „Der Herr, unser Gott, ist Herr allein.“ Und das zweite ist…ihm gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ Liebe zu Gott und Liebe zum Menschen sind zwei Regeln oder Gesetze, die die ganze Menschheit vereinen können.

Wahrheit ist nicht nur für einige wenige Auserwählte, Wahrheit steht allen zur Verfügung. Die Juden lehrten, dass die Erlösung nur für jüdische Menschen sei, aber Jesus wusste, dass alle Gottes Kinder waren und jedem, der sich in Not an Gott wandte, geholfen werden würde. In Zitat B18 sehen wir Cornelius (einen Römer), der Petrus sucht. Es scheint, dass Cornelius das Christentum praktizieren wollte, dachte aber, dass er als Römer nicht würdig sein könnte. Petrus begrüßte ihn in der anwesenden Gruppe und sagte: „Gott hat mir gezeigt, keinen Menschen gemein oder unrein zu nennen.“ (Apostelgeschichte 10:28)

Würden wir alle auf einen Gott schauen und alles als von Gott geschaffen ansehen würden, würde dies die Welt vereinen (Zitat S26). Es gibt niemanden, der von Wahrheit ausgeschlossen werden kann, denn Gott liebt seine ganze Schöpfung. Wir sind alle Brüder und Schwestern mit unserem einen Vater-Mutter-Gott (Zitat S27, 469: 32-5). Wahrheit ist für alle und vereint alle.

Nur eine Woche nach dem Unfall war die körperliche Heilung abgeschlossen. Am Abend, nachdem ich jeden Gedankenanspruch zurückgewiesen hatte, räumte ich auf und alle verbleibenden Spuren des Unfalls wurden weggespült. Man konnte nur normale Haut sehen. Keine neue oder zarte Haut, sondern nur normal aussehende Haut, die sogar zu meiner Sommerbräune passte. Meine Arbeit hatte meine Einheit mit meinem Vater voll und ganz hervorgebracht und das hatte die körperlichen Veränderungen bewirkt.

Abschnitt 6: Dies ist nur ein Gott, eine Wahrheit

Wir dürfen niemals unsere Dankbarkeit für den einen wahren Gott und für alles vergessen, was er für jedes seiner Kinder tut. (Zitat B21, II Thes. 2:13) Wir sind alle seine Kinder und wir alle verdienen es, die Wahrheit hinter unserer Schöpfung und Vollkommenheit zu kennen. Gott ist immer bei uns (Zitat S28, 333: 19-21) und sagt uns, wer wir sind, erfüllt alle Bedürfnisse (Zitat S29, 67:23) und heilt alle Krankheiten. Alles, was wir tun müssen, ist, mit einem „reinen Herzen“ (Zitat S30, 341: 8) in Gedanken zu ihm zu gehen, um die Wahrheit zu erfahren, und auch wir werden die Belohnungen der Heilung ernten.

Ich werde für diese Heilung immer dankbar sein. Die Heilung des Körpers war wunderbar, aber was noch wichtiger ist, die Korrektur des Denkens und der Beweis, dass Gottes Kraft immer bei mir sein wird, ist das größte Geschenk, das ich haben und worüber ich sprechen kann.

Metaphysical

True Freedom Comes from Spirit! - Everyone wants to feel true joy, love, wisdom, energy. We...
Latest Lesson Application Idea

Newsletters

Get free weekly uplifting newsletters (available in English, Spanish, French, German and now in Portuguese!)
Subscribe or Update Subscription

Facebook

Find CedarS on Facebook for the latest news, heart-warming fruitage, facility upgrades and more!
Go to the CedarS' Facebook Page